Hallo,

Einen Teil kann man zu Hause allein trainieren, was auch Ausbilderprogramme der Army betrifft, die auf Kraft und Gelenkigkeit zielen. Was nicht geht: Du weißt ja, wie Du Deinen Plan abwehren kannst, der in Deinem eigenen Kopf ist. Kampfsport heißt aber, daß Du Lösungen für Angriffe und Ausflüchte des Gegners finden mußt, mit denen Du nicht rechnen konntest. Den Meistergrad wirst Du nicht mit Dir allein erreichen. Das, was den wenigsten Leuten gelingt, ist: Sie sind nicht immer ihre eigenen, wirklich geeigneten Kritiker. Wenn Du eine Verletzung hast, sagt Dir Dein Trainer oder sachkundiger Partner, was noch geht und wo Du aufhören mußt. Die Eigen-Motivation hört oft zu früh auf oder endet zu spät. Vielleicht findest Du Partner durch Annoncen in Supermärkten oder Klein-Anzeigen. Mancher hat sich - zu Recht - mit einem unguten Verein überworfen, ist aber selbst preisgekrönt oder zu alt für Profi-Sport. Wenn dieser Dein Freund wird, achtet er vielleicht nicht nur auf das Geld. Bei den meisten "Do"-Sportarten steckt noch eine Lebensphilosophie dahinter, die mit "Schneller, Öfter, Härter" allein nicht zu verstehen ist. Du brauchst möglicherweise jemanden, der Dich aus einer unliebsamen Deprsssion holt, wenn die nächst-höhere Trainingsstufe zu fern ist, oder Verletzung und Medikamenten-Nebenwirkungen, oder Prüfungs-Frust in Schule, mit der Arbeit und Bekannten die Kraft rauben...

Alles Gute, LG!

...zur Antwort

Hallo!

Unschön! Bitte gehe zum Tierarzt. Manche Vögel möchten das so, weil sie anders sind. In Verbindung mit der Boden-Aktion schaue ihn Dir bitte genau an und drehe ihn mit Handschuhen kurz auf den Rücken. Viele Vögel sind dann ruhig zum Nachschauen. Es kann sein, daß er sich, bei aller Liebes-Mühe, eine Entzündung oder Parasiten / Milben eingefangen hat. Lebt Dein Vogel ohne gleichartige Partner? Partner können fehlen, oder verletzen... Reinige den Käfig noch einmal und bedenke, daß die feuchte Kälte draußen und die trockene Heizungsluft innen belasten können. Trinkt er genug? Ist er eine "Sie" und versucht Eier zu legen und es klappt nicht? Sage dem Tierarzt im Detail, was Dir aufgefallen ist, das senkt die Zeit-Kosten. Was frißt er, oder frißt er nicht? Manche Hersteller bieten zu einseitige Kost an. Nur Power ist bei kaum einem Tier gut. Welche Erfahrungen hast Du mit Vitaminen, Salz, Ballaststoffen und Obst / Gemüse (frisch) gemacht?

Alles Gute und beste Gesundheit für Euch alle. L.G.

...zur Antwort

Hallo! Du solltest vorher zum Arzt und Psychologen gehen. Erstens bist Du nicht der einzige Mensch, der auf diese Idee kommt, zudem sind noch gewisse Fragen zu klären, die Dich, dein Umfeld und - nicht zuletzt - Deine Kameraden betreffen. Man könnte diese Fragen auch von dort aus an Dich stellen: Zu welcher Legion? Es gibt folgende bekanntere: Die Französische ~, die Spanische ~, die Arabische ~, freie Werberbüros, Die Briten werben gern intern aus ehemaligen Commonwealth-Staaten. "Warum wollen Sie in die Legion?" = "Warum?" + "gerade SIE?" + "zu UNS?" Folgende Fragen schwingen mit: Kosten der Ausbildung (Wert) = 1. Eigentumswohnung. Ernährung+Gesundheit+Transport+Pension = 2. Eigentumswohnung. Nach Auflösung "der Mauer" wollten viele aus NVA und MfS mit Spezialausbildung zur Legion. Spionage des zerbrechenden Warschauer Paktes? Der Verdacht ist nicht unbegründet, da der Kampfstil Giogsul bei Wettkämpfen internationaler Einheiten über die Bündnisse hinweg oft dem Westen überlegen war. Du mußt damit rechnen, nicht nur Dich, sondern auch andere zu tragen. Mit Gepäck. Beispielsweise bei Evakuierung von Ferienorten und Botschaften (Nord-Afrika, Süd-Amerika, Nah- und Fernost). Du mußt in Südost-Asien und in Zental-Afrika damit rechnen, von Deinen eigenen Leuten erschossen zu werden, wenn Du verwundet bist und das Bergungs-Team Euch nicht rausholen kann. Du mußt auf dem Weg zum Unteroffiziers-Grad, spätestens aber als Offizier, ein Folter-Training durch eigene Leute absolvieren. Dein Gegner kämpft nicht nach der Genfer Konvention oder Haager Landkriegs-Ordnung. "Wo- oder Was ist das?" Wird Dich der Feind-Offizier in Deiner (!) Sprache fragen. An ruhigen Tagen bist Du in Frz.-Guyana, um die Europa-Raketen zu bewachen. An bösen Tagen mußt Du in Nahost aufpassen, daß Dir Dein europäischer Freund aus dem Werber-Büro nicht eine Verletzung verpaßt, weil er für ein Kommando der Gegner bezahlt wurde. Was kannst Du der Legion bieten? Es sind im Moment zu viele Bewerber aus aller Welt. Du solltest mit mehr als zwei Fremdsprachen glänzen. Rechne damit, daß Du eben keinen (!) High-Tech-Apparat hast, oder Dein Gegner sein Geld in besseres Equipment steckt. Kannst Du Dir vorstellen, auf der einen Seite für Frankreich zu sterben oder diese Nation gegen Deutschland zu schützen? Der deutsche Siemens-Deal (Magnet-Schwebe-Bahn) mit China ist geplatzt, weil Franzosen die letzten Vertragsunterlagen per Satellit abgefangen und Deutschland preislich unterboten haben. Erst kürzlich ist es Deutschen überhaupt erlaubt worden, Offiziersgrade erlangen zu dürfen. Das hing mit beiden Weltkriegen zusammen. Du wirst in Frankreich in deutscher Sprache, in einer deutschen Einheit begrüßt. Das erhalten andere Nationen so nicht. Du wirst nach französischem Recht aber auch als erster entsandt, da es das französische Recht vorsieht, ausländisches Blut vor französischem zu vergießen. Du mußt fit im Sport sein. Die Hamburger Polizei will schon, daß Du 2,73 aus dem Stand (gefesselt) springst. Rettungssprung aufs Nachbargebäude. Du sollst keine Augengläser (Kontaktlinsen entzünden sich, Brille stört / bricht) benötigen. Du mußt, mit Gepäck am Fuß, mit einer Restgeschwindigkeit von etwa 35 km/h (oder höher) einen Fallschirmsprung auf unbekanntes Terrain überstehen (ein Legionär wurde durch den Sprung in einen V-Förmigen Betonkanal in denselben "Eingekorkt". Vorteil: Sein Wirbel-Bruch war sofort geschient. Nachteil: Er ist fast ertrunken, weil er das Wasser mit seinem Körper aufstaute.). Du mußt die G26.3 Prüfung bestehen. Schwerer Atemschutz mit Gerät. Wie bei THW oder Feuerwehr. Du mußt Tauchen können. Auch mit Sauerstoff-Kreislauf, der eigentlich nur bis 30m Tauchtiefe freigegeben ist. Dein Gehör muß top sein. Gleichgewichtssinn auch. Du mußt Höh(l)entauglich sein. Du mußt damit rechnen, aus einem Torpedorohr abgeschosen zu werden. Soetwas, oder auch Schleudersitze auszulösen aus Strahlflugzeugen, macht man nur etwa 6 mal maximal im Leben, dann ist man "durch". Kannst Du Dir vorstellen, in einem Rettungsboot im freien Fall 12 - 30 Meter auf dem Wasser aufzuknallen? Das geschieht bei Containerschiffen, Luxus-Linern oder Bohrinseln. Was tust Du, wenn Du Freunde oder Verwandte in der Welt wiedertriffst? Kannst Du Dich glaubhaft verleugnen, wie in einem Zeugenschutz-Programm? Erträgst Du: Lange Einsamkeit, Weite, Enge, Gefahr, ständigen, raschen Wechsel, oder öde Eintönigkeit? ...daß Dein Gegner Dir den Zustand Deiner Familie täglich vorliest, weil er Dich biometrisch erkannt hat? ..., daß es nur Dir anders ergeht, als allen Deinen Kameraden (Privilegien / Schikanen)? Hattest Du schon einmal einen Impfschaden? Verträgst Du die heftigen Impfstoffe gegen Gelbfieber und Tollwut? Bist Du psychich stabil? Ehemalige Scharfschützen berichten, sie mußten auf die Distanz von 100-300 Metern lauern und durften bei miesem Wetter nicht niesen. Mehrere Tage lang. Was MUSS man noch innerhalb mehrerer Tage? (WC) das geht direkt in die Büx. Mach's gut, bleib gesund! L.G.

...zur Antwort

Hallo!

Und sie fuhren in einem ford... Das kenne ich auch von diversen Modellen. Mache bitte die Trash-Methode oder Detektiv: Suche Deine Modell-Reihe auf einem Schrottplatz als ausgeschlachtetes Modell ohne Motor aus! Oh, da tun sich gleich mehrere Einblicke auf: Die Trennwände zwischen Motor und Insassenzelle können durchgerostet sein. Es können Fehler in den Belüftungs-Schläuchen für die Warmluft-Zufuhr sein, die A-Säule, Fenster, das Boden-Blech oder die Radkästen, das Armaturen-Brett, Scheiben-Wischer, Antenne, oder das Handschuhfach, der Türen-Bereich oder der Verlauf der Lenksäule, Getriebe-Tunnel oder Bereiche der Kabel-Bäume können durchgerostet sein oder Sickerkanäle, bzw. Kondenswasserstellen haben. Innenseitiges Bodenblech, Fußraumteppich und Fußmatte sind ein Sandwich, in dem gern mal ein Liter verborgen sein kann. der Mensch atmet viel eigenen, feuchten Dampf aus, der sich im warmen Auto verteilt und dann in Hohlräumen kondensiert und bei Kälte erstarrt und im neu erwärmten Auto wieder abläuft. Außerdem ist das Kfz eine Gemeinschaftsproduktion unterschiedlicher Länder und Baumaterialien. Im Bereich von Dichtungen kann es poröse Stellen geben und die Dichtungen in Schlauchform haben extra Entlüftungslöchlein. Da in den 50er Jahren und zu Beginn der Auto-Herstellung schon Leute in ihren Wagen erstickt sind, gibt es nun - außer bei Schwimmwagen - Zwangsbelüftungen auch im Hüftbereich. Das Kfz ist also auch bei geschlossenen Zuständen, mit der Umwelt im Kontakt. Zumindest der Dampf(-Druck). Es gibt beim Teamwork der mittleren, bodengestützten, Teamworks gelegentlich nennenswerte Qualitätsunterschiede auch innerhalb der EU. Selbst in der Hochtechnologie des Tornado (R) und Airbus (R) kommt das vor. Also insbesondere gleichartige Teile von ungleicher Größe, bzw Dicke, oder Anschlußteile, Metall, Dichtung, Fenster, Plastik, etc. Kondenswasser kann man durch einstreuen von Katzenstreu oder Ton-Kügelchen aus Aqua-kulturen oder Schwämmchen, besser noch Trocknungssteine / Luftentfeuchter bannen. Vorsicht: Alles in regelmäßgen Abständen auswechseln. Die Trocknungssteine und Streu können Pilz ansammeln und den Lack schädigen. Übel ist es, wenn das Reserve-Rad oder das Bordwerkzeug innen modert. weil man nie nachschaut und es am tiefsten Punkt des Kofferraumes liegt.Wasser such sich seinen eigenen Weg. Der muß nicht am Austrittsort sein! Wenn der Wagen häufig schräg geparkt steht, oder das Kondenswasser durch Mikro-Öffnungen nur dann als Dampf eintritt, wenn es warm ist oder der Motor das Löchlein durch seine Hitze - wie ein Loch im Kochtopf - weitet, dann ist mit bloßem Auge nichts zu sehen. Ich würde einen Hobby-Schrauber und einen Automobil-Club mit echtem Interesse für die Sache, zusätzlich zur Werkstatt, nachsehen lassen. Alles Gute und allzeit gute, angenehme, unfallfreie Fahrt! L.G.

...zur Antwort

Hallo!

Du bist ein Künstlertyp.Wie Du schreibst und antwortest.

Du sagst nicht "Beruf und Depression", sondern verschlüsselst - kreativ - "Antidepressiva".

Warum solltest Du sie also nehmen, wenn nicht gegen das, wogegen sie "Anti" wirken?

Nur in der Party-Szene laufen Versuche auf eigenes Risiko (!), diese Präparate mit anderen Medikamenten zusammen oder mit Alk auf Effekt-Umkehrung zu testen.

Deine Formulierungn signalisieren zeitgleich Hoch-Spannung, Energie und tiefe Täler mit grauen, Kaugummi-langen wenig günstigen Abschnitten. Das ist so. Solche Extreme machen Kreative ja aus.

Der Nachsatz "Hab mal sowas gelesen" ist mit banger Unsicherheit verknüpft.

Manchmal beobachtest Du zuu genau und Nebensächlichkeiten sticheln Dich, sodaß Du sofort auf Igel- oder Angriff gehst:

"Ich habe NICHT nach den Nebenwirkungen gefragt sondern meine Frage war spezifisch! Denn Nebenwirkungen lassen sich darauf nicht zwingend übertragen!"

und auch: "Kreativität hat nicht unbedingt mit Bilder malen zu tun..."

Bei der letzteren Äußerung bist Du wohl gerade mal etwas Essen gegangen, oder warst an der Luft.

Du hast den Eindruck, als würden Du selbst und die Antwortenden aneinander vorbeireden und keiner den Anderen, trotz gleicher Sprache verstehen.

So, wie Drei oder Vier Personen in Glas-Drehtüren: Alle gehen hintereinander, folgen einander, können aber rein-oder rausgehen, trotz gleicher (!) Drehrichtung und einander wegen des Glases nur schwer verstehen.

Du hattest die medizinischen Begrifflichkeiten sehr wohl schon einmal besser verstanden. Nun brauchst Du aber eine Sofort-Lösung und stehst unter innerem Dampf.

Dir wurde nach Duden schon richtig begrifflich geantwortet: Eine Nebenwirkung ist etwas, was neben der Hauptwirkung - selten positv - zumeist negativ empfunden, auftritt.

Ja, Anti-Depressiva können, müssen aber nicht immer Nbenwirkungen in unterschiedlicher Stärke entfalten. Das ist Typen-bedingt.

Auf den neuen Beipackzetteln werden oft nur die häufigsten 3 - 10 Nebenwirkungen aufgelistet, wobei es primär darum geht, ob diese zu mehr als 30 - 40% aller Patienten mittel- oder stark betrifft.

Auch die heftigsten, nämlich bleibende, irreparable Schäden, Schock oder Tod, auch nach kurzer Einnahme, sind in einem definitionsbedürftigen Grenzbereich angesiedelt:

Wenn "nur" 1 Toter auf 10.000 oder 100.000 Patienten vermutet oder nachgewiesen wurde, so gibt es im deutschen Pharmakon-Bereich bessere Lobbies, das zu umgehen, als in manchemanderen Ausland.

Du bist momentan, wie Lucky Luke, bloß nicht soo lucky, "Funmichi":

Du denkst, liest, fühlst und reagierst schneller, als Dein eigener Schatten. Laß Dir selbst Zeit und Deinen wohlmeinenden Freunden und Begleitern auch.

Ja, folgende Dinge sind häufig festzustellen:

  1. Leichte, bis mittlere Gefühls-Aufhellung,
  2. Vieles erscheint eher egal,
  3. Menschen können langsamer sein nach außen, sodaß die Umsetzung länger dauert,
  4. Dinge werden schon mal liegengelassen,
  5. gelegentlich kommt es zu wässrig-fettigen Einlagerungen und Ödemen im Gewebe,
  6. viele fühlen sich ggf. wie ein "nasser Sack" und aufgedunsen-kraftloser
  7. viele sind wie ein Dampkochtopf,
  8. Manche werden zuu vergeßlich für einen Suizidversuch, erinnern sich aber daran, wenn sie sich im Spiegel mit den Ödemen betrachten und sich wieder zu hassen beginnen,aber keine Kraft haben das auszuführen. Manche, nicht alle.
  9. Durst und Nieren- und Leberdruck können steigen.
  10. Die Augen können schmerzhaft drücken und trübe nach außen und diesig in der klaren Sicht werden.
  11. Es kann zu schmerzhaften, nicht willentlich kontrollierbaren Krämpfen (extrapyramidalen Erscheinungen) an z.B. Augen, Mund, Zunge, Schlund, Gesicht und Nacken kommen, auch Grimassenschneiden / Ticks
  12. Weitere schlaffe Lähmungen oder krampfartig zusammengehende Finger / Zehen können vorkommen,
  13. Herzrasen, Rastlosigkeit oder zu flache Herz- Nieren- Leber-Leistung können eine der möglichen Folgen sein,
  14. Auch tiefere Depressionen, bei falschem Präparat, Wechselwirkungen oder falsche Dosis, sind möglich,
  15. Es kann gleichzeitig (!) kommen zu:
  • Speichelfluß (duftet nach Tier) und Trockenheit
  • Innere Aufgewühltheit mit gleichzeitiger Schlappheit und Konditionsschwäche
  • Riesen Trockenheitsgefühl mit Hitze und (!) kalten Schauern, wie bei Fieber,...

Es nützt Dir nichts, wenn Du die Ideen spürst, aber Dein Instrument, PC, Malsachen oder Körper nicht zeitnah, kräftig, gezielt, geschmeidig oder angemessen einzusetzen vermagst.

Finger könnten sich am verkrampfen und Mancher muß sie einzeln mit der anderen Hand lösen. Oder der Arm ist zu schlapp und Manche werden pustig.

Bist Du am Theater oder auf der Bühne, so kann Dir das Spiel von Gestik und Mimik und Sprechen / Gesang entgleiten (Schlundkrämpfe, etc.).

Es kann sein, daß Du keine Maschinen oder Kfz bedienen darfst.

Es kann zu Potenzstörungen kommen.

Alles Gute, sehr gute Besserung! Nichts für ungut, LG!

...zur Antwort

Hallo!

Diese liebe Frage hat mehrSprengstoff, als man glaubt:

Nimm etwas von Dauer, das Du mehrere Jahre nutzen kannst und hohen Erinnerungswert hat. Wenigstens einen Obstbaum oder eine winterfeste Duftrose, vielleicht mit Deinem Namen. Zum Beispiel auch eine Baumpflanzung (JNF KKL als Sichwort eingeben) oder Tierschutz (Heinz-Sielmann-Stiftung, WWF, etc. Das wächst mit.

Du kannst auch ein gleichaltriges Kind aus der 3. Welt freikaufen von Kinderarbeit, Krankheit und Armut. Das ging bei uns früher noch nicht so.

  1. Manche haben viele Verwandte, Freunde und Nachbarn, manche wenige.
  2. Einige davon sind reich, andere Leute sind arm.
  3. Weitere wollen - unabhängig vom Status, nichts schenken, oder zumndest kein Geld.

Nun kannst Du Dir nach mathematischen Formeln Kästchen machen und für Dich selbst die Vermutungen eintragen oder ankreuzen.

Mancher würde sogar aus pädagogischen Gründen mehr geben, anders geben oder nichts schenken, weil der Glauben - eigentlich sollst Du das erste Treue-Gelöbnis Deines Lebens ablegen, das in einigen Konfessionen sogar über die Blutsbande der Familie geht.

Die Gegenfrage lautet eher bissig: Würdest Du Dich auch ohne Geschenke firmen lassen, also in die "Firma (entspricht Benennung) Kirche / Gemeinde" eintreten?

Das wäre dann beinahe, wie eine Nonne, die ihre Aussteuer (Sie ist mit ihrem Herrn verheiratet) noch selbst mitbringt.

Leider sind Menschen manchmal grausam und die Vergleiche "Wer bekommt was?" und "Wer hat mehr?" gleichen selbst bei so heiligen Momenten des inneren Glaubens eher der Frage nach Marken-Kleidung und status-Symbolen auf dem Schulhof.

Für Sozialarbeiter ist es jedes Jahr das gleiche Spiel:

Aufgeregte, hoffnungsfrohe, erwartungsvolle, stolze und gleichgültige Augen und der Schmerz, der sich nach Verteilung und Vergleich der "Bilanz" anschließt.

Nicht einmal ein halbes Jahr zuvor waren Geburtstage, Weihnachten und Ostern. Da steigen viele Leute aus und können nicht mithalten.

Mache es nicht wegen der Geschenke. Dafür kannst Du einen unbezahlbaren Charakter bekommen. Manche sind schon durch ihre Geschenke "vor-der-Zeit" gestorben:

Junge Leute haben zur Firmung Schönheits-OPs bekommen, die easy und Routine sind, haben aber die Folgen nicht überlebt.

Geschenke können auch den Zwang der Bindung, des Werterhaltes und der Abhängigkeit schaffen. Ein teures Laptop oder Phone will manchmal über 2 Jahre Vertragsbindung finanziert sein.

Du müßtest dann unter Umständen vor unangenehmen Leuten kriechen. Genau das ist aber gegen den Sinn der Firmung.

Alles ist gut, wenn Du für Dich mit Deinem Leben sagen kannst: "Hier stehe ich, ich kann (Will) nicht anders!"

Wenn Dein Nick-Name aber auf einen verbotenen altägyptischen Götzen hinweist, stellt sich die Frage, ob Du mit den Kindern Israels auch aus der Sklaverei Ägyptens ausgezogen wärst - das heißt, ob die Glaubens- /Gelöbnis- Inhalte richtig im Herzen und sachlich-inhaltlich verstanden wurden...

LG!

...zur Antwort

Hallo!

Mein Mitgefühl habt Ihr!

Jetzt ist es ein wenig schwierig, da das Restaurant wahrscheinlich alle Beweise vernichtet oder fortgeschafft hat.

Ihr seid aber mehrere Zeugen. Aufschreiben und alle Personen, die davon gegessen haben weiter in den nächsten drei Tagen beobachten und ggf. bald einen Arzt einschalten.

Im günstigsten Falle war es nur sehr ärgerlich und außer kurzem Brechreiz, Übelkeit oder etwas Durchfall sollte nichts geschehen.

Die Kleinen und Älteren brauchen besondere Beachtung... Kleine Kinder haben noch andere Schutzreflexe, sodaß sie noch nicht alles immer ausspucken können, was runtergeschluckt wurde. Es wäre ein unangenehmer, aber schwer lösbarer Dauerreiz denkbar.

Keine Panik, aber Deine Fragen gehen in die richtige Richtung.

Der Kellner hat eine Schutzbehauptung gemacht. Klar kann Sahne nach der Zubereitung nachträglich verderben. Die Kulturen, die zuerst die Oberhand gewinnen durch ihre Menge oder agressives besiedeln, können die Erhitzung zunichte machen.

Die Haltbarmachung gilt nur für den Transport im Gefäß. Wenn die Sahne eine Sprühdose verläßt, muß die Spender-Tülle, die das gekräuselte Muster macht, immer mit kochendem Wasser desinfizert werden und alle alten Sahnereste entfernt werden.

Entweder hast Du Top-Milch, die mit wenig Hilfsmitteln zu lecker-lecker Sahne wird, aber auch schnell in sich zusammenfällt und verdirbt, oder Du hast minderwertige, haltbare Milch, die mit besonderen Zusätzen zu Sahne versteift wird.

Die Top-Milch ist in Deutschland für öffentlichen Ausschank kaum zu genehmigen, die Hygiene-Risiken sind zu groß (Kuhpocken oder Tbc, etc...). Hier muß schon kurz nach der Gewinnung kurz auf etwas über 70 Grad erhitzt werden (Pasteur-isierung).

Das Homogenisieren ist nur, damit es nicht zur Schichtenbildung kommt. Frischeste Milch sieht aus, wie gelblicher Himmel mit Dunstwolken oder Eiscreme auf milchig-trübem Wasser.

Die Fett-Anteile, welche zuvor als Schwaden oder "Crème" leicht butter-gelblich obenauf schwimmen, wird, angeblich wegen Ekel-Gefühlen der Kunden, abgeschöpft oder in kleinste Kügelchen zerschlagen und in der Restmilch gleichmäßig verteilt -> ungeschichtet, homogen. Auch wird die natürliche Schwankung der Milch (manchmal ca. 0,3% oder 0,5%) auf genormte Fettstufen gebracht. Das schafft keine Kuh.

Der bittere Geschmack kann lange andauern, da er zwischen die Zähne geht. Also ordentlich spülen und putzen.

Die Prothesen von älteren Leuten und Zahnspangen gründlich mit Tabs mehrmals reinigen und bürsten. Alle Zwischenräume im Mund und bei den Prothesen / Spangen mit Zwischeraumbürsten oder Zahnseide reinigen.

Erst danach Zitrone oder Minze verwenden, weil sich sonst mit Milchresten ein käsiger Geschmack bilden kann.

Alles Gute, Wohlbefinden und trotzdem guten Appetit! LG!

...zur Antwort

Hallo!

Auf den Nutzungsgrad und Bereich kommt es an. Nach dem Urlaub / Krankheit / Handgips kann man etwa ein Drittel an Schnelligkeit verlieren.

Es mag provokant-sexistisch klingen, aber im Durchschnitt liegen die weiblichen Nutzer um weit mehr als 50, 100(?) Anschläge über männlichen Usern.

Es gibt daher kaum noch Sekretäre.

Für Anfängerinnnen sind ca. 120 Anschläge normal, Männer eher weniger.

Guter Durchschnitt sind 240 - 260 Tasten-Anschläge pro Minute. Dann wird gesteigert, auf diselbe Anzahl - aber fehlerfrei, oder unter 10 % Fehler.

In Büro-und Verwaltungsberufen und in Handels-Berufen solle diese Quoten über fast 6 - 8 Arbeits-Stunden täglich gehalten werden können.

In Simultan-Übersetzer-Büros, Gehörlosen-Hilfsberufen und Auktions-Häusern liegt die Quote bei weit über 360 Anschägen pro Minute, wobei häufiger abgelöst wird.

Es gibt eine neue neurologische Erkrankung, bei der die Tastatur so widerstandslos ist und oft per Spracheingabe gearbeitet wird, sodaß der Körper kaum noch eine mani-feste Rückmeldung über sich selbst im Tagesverlauf bekommt und verarmt. Es ist wie eine Art Lähmung der Gefühllosigkeit...

Alles Gute! LG!

...zur Antwort

Hallo!

Es ist gut, das mit dem Doc zu klären. Mangelerscheinung ist nicht unmöglich, möchte Dir aber wohl keiner für Deinen Hund wünschen.

Möglich ist aber, daß er einen Hepatitis A-Virus, Also Untergruppe der Leber-Entzündungs-Viren einschleppt und beim Schmusen überträgt (fäkal-oral).

Das kann durch Maul oder Darm geschehen, auch, wenn der Hund erbricht. Laß auch einen Blut-Test machen und eine Urin- bzw. Kotprobe.

Seid ihr am Meer und der Hund fürchtet weder das kalte Wasser, noch, sich die Pfoten aufzuritzen? Schaut bitte, ob er Streß hat oder Salz-Mangel.

Vielleicht fehlt ihm ein wenig Vitamin-B Komplex, den er in den Muscheln findet. Manchmal bekommt er Salz im Futter, aber es fehlen Spuren-Elemente, oder Jod.

Hat er / sie in der letzten Zeit stark zu- oder abgenommen (Welpen-Wurf, Blutungen, Durchfall oder Verstopfung)?

Liegt Neugier bei ihm / ihr im Blut?

Gab es Verluste oder Konflikte (Verlust von Jungtieren / Spielkameraden), die solches Ersatz-Verhalten begründen, aber nicht dauernd entschuldigen?

Fisch und Meeresfrüchte sind keine ausschließliche Dauer-Nahrung für einen ehemaligen Wolfs-Nachfahren.

Alles Gute für Mensch und Tier: LG!

...zur Antwort