kampfhund ja oder nein?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

nein

-es gibt nur einen kleinen gefaehrlichen hund hier -das ist der chihuaha von wotan! der killt ganze hundemeuten....(sorry, das ist ein insider witz)

kampfhunde gibt es nicht(das ist BILDzeitungssprache), gefaehrliche hunde nennt man listenhunde. je nach bundesland gefhoeren dazu verschiedene rassen.

ein jack russell-beagle mix ist kein listenhund!

wenn der hund groesser als 40cm ist und schwerer als 20kg duerfen/sollten jugendliche einen hund nicht alleine ausfuehren. es wird vermutet, dass sie den hund nict in jeder situation beherrschen.

ein "hundfuehrerschien" ist schon pflicht in manchen bundeslandern und unbahanig von der groesse des hundes.

es ist sinnvoll einen solchen schein zu machen.

Das hängt wohl vom Bundesland ab, aber ich kann es mir um ehrlich zu sein nicht vorstellen... Soweit ich gerade gesehen habe, ist weder ein Beagle noch der Jack Russel Terrier als Listenhund geführt... Aber frag vorsichtshalber vielleicht nochmal nach

Ein Beagle ist garantiert kein Kampfhund und ein Jack Russel Terrier auch nicht.

Lass dir da nichts einreden.

Ein Terrier dieser Kategorie ist sehr lebhaft und meist dauert es etwas ihn zu erziehen. Aber es ist ja noch Beagle drin. Hoffentlich schlägt das mehr durch:-)

Ich musste gerade lachen - kann aber nachvollziehen, dass es dir ernst ist mit deiner Frage.

Mach dir keine Sorgen: NIEMAND wird verlangen, dass du deinen kleinen, friedlichen? Hund einen Wesenstest für gefährliche Hunde ablegen läßt.

Wenn du beim Ordnungsamt einen Beagle-JackRussel-Mix zur Hundesteuer anmeldest ist das vollkommen ok...

Anders sieht das nur aus, wenn euer Familien-Neuzugang zu einer wahren Killermaschine mutiert; d.h. er würde auffällig und nach Menschen und Tieren schnappen und beißen... Wenn es dann zu einer Anzeige gegen euch als Hundehalter käme, müßtest ihr euch vielleicht an ein paar Auflagen gewöhnen...

Alles Gute für euch und habt viel Freude mit eurem Hund

Nein, dein Hund gehört absolut nicht zu irgendwelchen Listenhunden, du brauchst dir keine Sorgen zu machen.

Blödsinn.....wenn nen Jackie nun auch nen Kampfhund sein soll....nun denn dann müssen alle Kleinen als gefährlich eingestuft werden. Außerdem gibt es die Rasse Kampfhund nicht. Ich habe nen Kampfhund...jeden Tag ein Kampf mit dem Hund. Bleib entspannt, das ist unsinniges Gefasel.

Hallo, im Hundegesetz deines Bundeslandes wie in der Rasseliste (siehe Wikipedia) ist festgelegt welche Rasse als "gefährlich" eingestuft ist.

Von Grund her ist der Beagle -JR - Mix kein Listenhund!

Die Hundegesetze legen aber fest dass prinzipiell jeder Hund bei entsprechendem negativen Verhalten, als gefährlich eingestuft werden kann. Was bei eurem wohl nicht der Fall sein wird.

"Kampfhund" als Kategorie gibt es nicht, sollte dir aber einleuchten was das Wort bedeutet.

Je nach Bundesland braucht man um einen Hund halten zu dürfen, einen Sachkundenachweis!

Mit einem hat dein Bekannter recht, Kinder dürfen keine Hunde führen. Kinder sind möglicherweise auch nicht durch die Versicherung des Hundes abgedeckt wenn was passiert, siehe die Versicherungspolice!

Hast du dich hier mit den Rassen vertan und hast tatsächlich einen Listenhund, brauchst du (es sei denn du kommst aus Niedersachsen) eine Haltungserlaubnis des Ordnungsamtes. Mit Listenhunden dürfen nur Erwachsene gehen und ohne Wesenstest, nur mit Leine und Maulkorb.

2

Was möchtest Du wissen?