Kaminofen, Wohnung riecht immer danach. Wieso denn?

13 Antworten

Das ist normal. Es tritt immer wieder an kleinen Spalten Rauch aus, das wird sich nicht vermeiden lassen, zumal der Ofen ja auch Sauerstoff zum verbrennen braucht und damit nicht absolut dicht sein kann. Kann aber auch von nassem Holz verschlimmert werden das ganze

Der Kaminofen muss sich erstmal ordentlich einbrennen. Das geht irgendwann weg.


Fenja72 
Fragesteller
 10.12.2009, 11:58

Ist er nach 3 Wochen noch nicht eingebrannt?

0
Volker13  10.12.2009, 12:04
@Fenja72

Das kommt auf die Beschichtung an. Und lass erstmal die Briketts raus.

0

Also unser Kaminofen besteht seit 1987 und es riecht immer nach Ruß. Du öffnest ja den Ofen um zu feuern, dabei wird immer Rauch ausdrehten und absolut dicht ist kein Ofen.

Ja, so ist das. So riechen der Rauch und die Holzasche. Salami riecht eben auch nach Rauch. Gewöhn dich dran, entweder möchtest du einen Kaminofen, der riecht eben so, oder du willst eine geruchsfreie Wohnung, dann eben ohne Kaminofen.

Klingt so ein bisschen wie: "Wasch mir den Pelz, aber mach mich nicht nass"

Manche Öfen haben oben und unten mehrere Klappen, die je nach Situation geöffnet, geschlossen oder irgendwo dazwischen eingestellt werden. Da sind wohl ein paar vorsichtige Experimente zur Ermittlung der optimalen Klappeneinstellung nötig.

Außerdem ziehen manche Schornsteine nicht richtig, wenn der Ofen nicht auf Volllast läuft. Dann kann der Fachmann möglicherweise ein Rohr mit geringerem Querschnitt einziehen, so dass der Rauch besser abgesaugt wird. Billig wird das allerdings nicht.