Kamera kaputt. Zahlt die Versicherung den Neupreis?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wenn die Versicherung überhaupt etwas zahlt, auf jeden Fall nur den Zeitwert. Einen Ideellen Wert kann man gar nicht versichern. Was würde z.B. ein verbranntes Fotoalbum kosten?

Du hast deinem Freund die Kamera in Obhut gegeben, da müsste er schon speziell "Gefälligkeitsschäden" mit abgesichert haben.

Ich gebe hier (zum wiederholten Mal) die Warnung vor versuchtem Versicherungsbetrug ins Netz. Das kann dir den ganzen Tag (und dein restliches Leben) total versauen.

Falls der Kumpel schadenersatzpflichtig ist, zahlt er oder seine Privathaftpflichtversicherung die Reparaturkosten, höchstens jedoch (falls Reparatur unwirtschaftlich) den Zeitwert. Mehr kannst Du nicht beanspruchen.

Was heißt denn zeitwert? 

0

Die (Haftpflicht-)Versicherung zahlt, wenn überhaupt, nur den Zeitwert. Bei der Schadensmeldung würde ich nicht angeben, daß Du Deinem Kumpel die Kamera zur Obhut übergeben hast. - Dein Kumpel hat einfach beim Verrücken der Bank die Kamera runtergeworfen. Kannst Du vielleicht auch Zeugen bennen?

Aber wie "DerHans" schreibt, die Aussagen müssen der Wahrheit entsprechen, denn Versicherungsbetrug kann teuer werden.

Was möchtest Du wissen?