Kaktus verfärbt sich hell bis weiß?

 - (Krankheit, Pflanzen, Garten)

3 Antworten

Hast Du ihn vor Kurzem von drinnen direkt in die Pralle Sonne gestellt = dann hat er schlimmen Sonnenbrand (ist mir auch schon passiert), auch Kakteen muss man nach der Winterpause erst einige Tage im Halbschatten oder an trüben Tagen an Sonne und UV-Licht gewöhnen...

= stell ihn sofort in den Schatten und schau mal, ob er sich noch erholen kann...

andere Gründe (zu nass oder zu kalkiges Wasset - wobei ich letzteres zumindest nicht für alle Arten bestätigen kann...) wurden ja schon genannt...

Danke, Ja, das kann sein, da dies die Seite ist, die in der Sonne stand. Ich versuche beides einfach mal und hoffe, dass er sich erholt.

0

Stand er mit dem Übertopf auf dem Balkon?

Dann hat er scheinbar zu viel Regen oder Gießwasser abbekommen, denn der untere Teil (die braunen Stellen direkt über der Erde) ist faulig.

Da hilft wahrscheinlich nicht mehr allzuviel.

Aus der Erde nehmen und schauen, wie weit er fault. Wenn's nicht so arg ist, die faulen Stellen mit einem scharfen, sauberen Messer abschneiden - und dann wieder in in frische Kakteenerde setzen. Und nur äußerst vorsichtig gießen.
Kein Übertopf! So kann auch Regenwasser wieder ablaufen.

Ja, er stand mit dem Übertopf draußen, ich habe aber darunter etwas platziert, sodass das Wasser immer aus der Erde nach unten laufen kann und sich nicht ansammelt.

Danke jedenfalls für die Information, ich werde mal nachschauen.

1

Kakteen mögen kein kalkhaltiges Wasser. Das Gießwasser was du verwendet, enthält viel zuviel Kalk. Zusätzlich kann auch ein Goeßfehler vorliegen, zuviel Nässe, Staunässe. Das führt zum verfaulen der Wurzeln und die Pflanze vertrocknet, als würdest du sie nciht gießen.

Danke, das ist gut zu wissen. Ich nehme immer Leitungswasser und da ist ja Kalk enthalten. Kann ich den Kaktus noch retten?

0

Was möchtest Du wissen?