Kältefrei auf Baustelle?

6 Antworten

Schlechtwetter gibt es wohl, es sind 4 monate von dezember bis einschließlich märz, dort bekommt man wenn man nicht arbeiten kann 70% vom Chef und 30% von der kasse wo du im sommer einzahlts, da man im winter weniger stunden arbeitet gibt es ein wenig mehr geld um es auszugleichen, alles von der kasse die man im sommer füllt ! Aber arbeiten muss man wenn das wetter es zulässt,

ich denke mal, das regelt der arbeitgeber, bei welcher temperatur nicht mehr arbeiten können.

Das technische Regelwerk gibt Einschränkungen vor: ZUm Beispiel können Leitungsinsatalltionen des Elektrikers nur bis 5°C durchgeführt werden; Beton- und Mauerarbeiten unter 5°C nur unter besonderen Maßnahmen. Hat alles technische Gründe aus der Materialspezifikation. Aber was Du meinst ist wohl eher: "Es gibt Arbeit, die auch gemacht werden kann, mir ist bloss zu kalt." Nein, da gibt es keine Einschränkunegne, jedenfalls nicht bei den jetzigen Temperaturen. Aber wenn dir die Auskunft nicht reicht, versuchs mal bei der jeweiligen Berufsgenossenschaft!

Kündigung nach Urlaub krank?

Hallo zusammen,

hatte letzte Woche Urlaub bis gestern, soweit alles gut aber ich fühle mich seit Donnerstag ziemlich schwach und habe Gelenk, sowie Magenschmerzen, dachte das es alles bis heute wirder gut sein wird aber ist immernoch geblieben und kann noch nichtmal schlafen. Ich weis das ich mit dieser Unanehmlichkeit nicht arbeiten kann ich überlege da anzurufen und bescheid zu sagen, dass die Kollegen den Chef bescheid sagen sollen das ich krank bin aber habe ein sehr schlechtes Gefühl.

Was würden die Kollegen denken, was würde der Chef denken, ich weiß 100% das die dann heute über mich lässtern werden und wie siehts aus, ich arbeite im öffentlichen Dienst seit gute 4,5 Jahren inkl. Ausbildung. Können die mich kündigen, ich war leider letzte letztes Jahr zusammen ca 4 Wochen krank. Mal waren es für ein paar Tage und mal für eine Woche. Ich liebe meinen Job und ich möchte die Stelle nicht verlieren, kann man mich kündigen.

Auf der Arbeit bin jetzt auch nicht der beste und habe teilweise auch fehler gemacht aber noch keine abmahnung erhalten. Momentan bin ich in einer anderen abteildung in der Einweisungszeit .

...zur Frage

Fahrt auf und von Baustelle - Arbeitsrecht - Was muss Chef zahlen

Hallo.

Ich versuche es mal ganz genau zu formulieren, da es im Netz scheinbar keine passenden Antworten gibt.

Faktenlage:

Mehrere Angestelte im Gartenbau - tägliche Fahrt vom Betriebshof auf Baustellen und wieder zurück. - Bezahlung nach Stundenabrechnung. Chef zahlt allen die Hinfahrt, aber nur dem Fahrer die Rückfahrt. Ist das ok?

Genauer: Die Arbeitnehmer fangen alle um 7:00 in der Firma (Betriebshof) an, der FirmenWagen wird bestückt etc. Dann fahren alle zusammen auf eine Baustelle. Dort wird gearbeitet und nach Abschluss der Baustelle fahren alle gemeinsam zurück zum Betriebshof (dort wird gelegentlich noch das Auto entladen oder etwas anderes gemacht). Der Fahrer bekommt beide Fahrten bezahlt, die anderen nur die Hinfahrt.

Wird im Betriebshof noch gearbeitet, dann wird dies wieder allen als Abreitszeit angerechnet.

Ich sehe das so:

  1. Alle Mitarbeiter sind im Auftrag des Chefs unterwegs - er sucht ja die Baustellen raus und alle Mitarbeiter sind somit von ihm beauftragt dort hin zu fahren. Wird vom Chef verlangt nach der Arbeit auf der Baustelle auch noch im Betriebshof zu arbeiten, dann ist doch die Rückfahrt ganz klar Teil der Arbeitszeit - da ja alle Mitarbeiter in seinem Auftrag unterwegs sind?

  2. Oftmals kommt es vor, dass die Baustelle 50 oder sogar 200 km vom Betriebshof entfernt ist - es besteht auch keine Möglichkeit von der Baustelle privat weg zu kommen. Der Chef muss doch dann die Rückfahrt (eine, teils zwei oder mehr Stunden) bezahlen? Die Arbeitnehmer sind doch nur in seinem Auftrag so weit zu einer Baustelle gefahren. Der Chef kann doch nicht ernsthaft erwarten, dass 2 Stunden hingefahren wird, 4 Stunden gearbeitet wird und die zwei Stunden Rückfahrt nicht bezahlt werden, oder?

  3. Mehrere Baustellen an einem Tag: Gelegentlich kommt es vor, dass an einem Tag mehrere, kleinere Baustellen angefahren werden - der Chef erwartet nun, dass die Mitarbeiter aufschreiben, was davon Fahrtzeiten waren, diese werden dann nicht bezahlt. D.h. Um 7:00 im Betriebshof los, um 9:30 auf erster Baustelle fertig, um 10:00 auf Baustelle 2, umd 13:30 Baustelle2 fertig, umd 14h auf Baustelle3 um 16:30h auf Baustelle3 fertig um 17:15 im Betriebshof, dort noch arbeiten und um 17:45 wirklich Feierabend. Nach meiner Rechnung muss der Chef von 7:00 bis 17:45 durchzahlen (abzüglch Mittagspause), nach seiner Rechnung werden die Fahrzeiten (in diesem Beispiel 2,75h) nicht bezahlt, bzw. nur dem Fahrer. Das summiert sich im Monat auf sehr viele unbezahlte Stunden, während denen die Arbeitnehmer jedoch nicht ihren 'privaten Spaß' haben können, sondern 'gezwungenermaßen' zum 'Nichtstun im Auto' verdammt sind - im Auftrag des Chefs.

Wie verhält es sich in diesen drei Fällen? Vielen Dank!

...zur Frage

Mit 16 hinter der Kasse arbeiten?

Hey Leute, die Frage steht eigentlich schon oben :) ich bin mir nicht ganz sicher weil im Internet nichts genaues steht aber darf man denn mit 16 hinter der Kasse in einem Supermarkt wie rewe oder bei Dm, Müller oder anderen Drogeriemärkten arbeiten? Manche sagen ja, manche nein, jetzt weiß ich nicht was stimmt.. Könnt ihr eure Antworten vielleicht mit einer Quelle belegen oder sagen woher ihr das wisst? Vielen Dank im Voraus :)

...zur Frage

Darf ich auf dem Rhein fahren?

Hallo,

Ich besitze ein Schlauchboot (3,50m x 1,50m) mit einem 6PS - Außenborder. Ich besitze keinen Sportbootführerschein, Rhein-Schifffahrt-Patent o.ä.

Darf ich so auf dem Rhein in der Höhe Köln (und etwas Fluss aufwärts und Fluss abwärts) fahren?

Im Internet habe ich nichts Genaues gefunden.

Bitte schreibt mir nur, wenn ihr es wirklich sicher wisst!

Vielen Dank im Voraus.

LG Mona

...zur Frage

Übernachtung auf Baustelle.

Mein Mann hat von seinem Chef den Auftrag bekommen auf einer Baustelle zu arbeiten als Montageeinsatz. Da die Firma allerdings keine Übernachtungsmöglichkeiten für die Bauarbeiter gefunden hat, müssen mein Mann und seine Kollegen direkt auf der Baustelle mit Luftmatratze und Schlafsack übernachten. Sie haben weder eine Duschmöglichkeit, noch einen Essensraum etc. Sie sollen sich vom Chef aus Wasser in Eimer füllen und damit waschen, allerdings nur kaltes Wasser, denn es ist ja noch eine Baustelle. Ich finde dies eine absolute Sauerei und halte dies für unzumutbar. Kann denn ein Chef so etwas verlangen? Was können wir tun?

...zur Frage

Baustellen Smartphone?

Suche ein Robustes Smartphone für die Baustelle usw. Am besten Staub und Wasserdicht, ich suche schon die ganze Zeit finde aber nix gescheites...Hab bisher nur das Samsung Xcover gefunden, aber das soll ja auch nicht so Toll sein.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?