Juristische Folgen durch Urkundenfälschung in der Schule?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

StGB§ 277
Fälschung von Gesundheitszeugnissen.Wer unter der ihm nicht zustehenden Bezeichnung als Arzt oder als eine andere approbierte Medizinalperson oder unberechtigt unter dem Namen solcher Personen ein Zeugnis über seinen oder eines anderen Gesundheitszustand ausstellt oder ein derartiges echtes Zeugnis verfälscht und davon zur Täuschung von Behörden oder Versicherungsgesellschaften Gebrauch macht, wird mit Freiheitsstrafe bis zu einem Jahr oder mit Geldstrafe bestraft.

Und natürlich zusetzlich schulische Konsequenzen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MrHilfestellung
03.02.2016, 01:41

*zusätzlich übrigens. Ich weiß nicht, was mich da geritten hat.

0

Theoretisch ja. Aber das würden dir deine Lehrer nicht antun....hoffe ich mal :) Es macht ja keinen Unterschied das es in der Schule war. Urkundenfälschung bleibt ja ne Straftat die auf rechtlicher Ebene geklärt wird...aber deine Lehrer werden dich nicht anzeigen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von somekindofmax
03.02.2016, 01:59

nein aber vllt der KA, ich fahre morgen hin um mich persönlich zu entschuldigen und freiwillige Arbeit oder Hilfe anzubieten, mal sehen ob sie von der Anzeige absieht.

1

Eintrag ins führungszeugnis.
Geldbuse, sozialstunden.
Evtl. Schulverweis.
Da dich deine Lehrer ja skwieso nich mögen, werden sie höchstwahrscheinlich versuchen dich rauszuwerfen.
Ich würde es aber versuchen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?