Jugendsprache / Kiezdeutsch?

Das Ergebnis basiert auf 3 Abstimmungen

deutsche Sprache verkommt 66%
für Jugendsprache 33%

8 Antworten

deutsche Sprache verkommt

Hey!

Also vorab: Ich bin ein 16jähriges Mädchen, stecke also gerade in dieser Generation drin, die quasi ihr Deutsch neu erfindet ;)

Und ganz ehrlich muss ich sagen: Ich finde es schrecklich! Es gibt für mich nichts schlimmeres, als dieses gewollt falsche/eklige Deutsch, das manche benutzen, um cool zu wirken. Der neueste Trend: Einfach Präpositionen oder Artikel weglassen. Muss das sein? Es würde wirklich nur einen Bruchteil einer Sekunde dauern, diese drei Buchstaben mit einzubauen. Für mich zeugt das weniger von Coolheit als von Dummheit. 

Es kommt auch öfters mal vor, dass Wörter benutzt werden, die ich nicht verstehe. Da frage ich dann eben schnell nach oder versuche mir die Bedeutung aus dem Kontext zu erschließen. 

Erwachsene tun sich aber schon etwas schwerer mit dem Jugenddeutsch, habe ich das Gefühl. Meine Mutter ist da völlig überfordert, mein Vater denkt, mein Bruder und ich unterhielten uns in einer Fremdsprache und die Lehrer versuchen "mitzulernen" ;) 

Alles in allem kann ich sagen, dass ich es absolut nicht befürworte, wie die deutsche Sprache heute verschandelt wird. Wandel ist zwar gut und normal, aber nicht in diesem Maße und nicht auf diese Weise, dass es gar schon traurig wird/wirkt.

LG :)

Hast du denn noch weitere Beispiele bezüglich der Veränderung des Satzbau, Grammatik oder der Schreibweise. 

0
@HansHans1

Der Konjunktiv wird nicht richtig verwendet 

Die indirekte Rede wird nicht richtig verwendet ("Er hat gesagt, dass er...hat" anstelle von "Er hat gesagt, dass er...habe")

Der Imperativ wird völlig falsch gebildet ("Ess!" anstelle von "Iss!")

Das Präteritum wird ebenfalls falsch gebildet

Der Genitiv wird nicht benutzt ("Der Oma ihr Haus" anstelle von "Omas Haus")

"Stopfwörter" werden weggelassen ("Lass mal Lehrerzimmer gehen, Müller holen!" anstelle von "Lasst uns zum Lehrerzimmer gehen, um Herrn Müller zu holen!")

Viel zu viele Anglizismen finden Gebrauch 

Neologismen sind ebenfalls sehr viele im aktiven Wortschatz eines Jugendlichen

Natürlich treten derartige Fehler auch im alltäglichen Sprachgebrauch auf, doch vieles davon ist vor allem bei Jugendlichen vertreten, denen egal ist, wie sie sich ausdrücken, solange man sie versteht. In dieser Hinsicht stehen Gymnasiasten den Hauptschülern allerdings in NICHTS nach! 

0
für Jugendsprache

Jugendsprache gab es schon immer. Sie verändert sich von Generation zu Generation, hat aber bisher noch keiner Sprache geschadet. Warum und wie auch? 

Ich verstehe die Jugendsprache (nicht) mehr vollständig, da sie sich, wie gesagt, stets ändert. Allerdings muss ich sie ja auch nicht verstehen, meine Eltern verstanden mich ja damals auch nicht immer. ;) 

Jugendliche werden auch mal Erwachsen und werden wohl kaum noch so sprechen. Ich mein ich bin mit 23 jetzt auch nicht der älteste aber habe ich meiner Jugend anders gesprochen als ich es jetzt tue.

Ich denke kaum das unsere Sprache dadurch verkommt.

Was möchtest Du wissen?