Jogginghose oder Jeans, sind Jogginghose in Ordnung?

12 Antworten

Hallo Esxalon,

als ich mal gelesen habe, dass jemand in Jogginghosen sogar  Discos besucht, da habe ich es als einen Scherz gehalten. Aber SIE meinte es tatsächlich ernst. Sie hat in ihrer Jogginghose die besten Jahre ihres Lebens gehabt, sagt sie.

Und ja, warum nicht!? Was "In" ist und was "Out", bestimmt wohl irgendein "Trend" und alle anderen schwimmen mit. Sodass am Ende wohl die meisten "mitschwimmen". Und sich vielleicht sogar für einen anderen Menschen schämen.

Nur ist das "so schlau"? Warum wird die Persönlichkeit so eingeschränkt?
Wenn Du Dich in Jogginghose wohl fühlst, warum solltest Du sie nicht tragen? Vor allem beim Einkaufen. Für wen magst Du Dich hübsch machen - für die Buttercreme? Oder den Salat!?

Ja, ich habe es mal gewagt, mit zerzausten Haaren einkaufen zu gehen und wurde sogar von einer Kundin angesprochen, dass dies respektlos sei. Wem gegenüber!? - Der Kundin gegenüber? Ich finde es eher respektlos mich so zu betiteln, obwohl ich doch gar nicht mit ihr in Interaktion gegangen bin. Sie darf mich als "respektlos" ansehen. Das ist ihre Meinung, wenn sie sich angesprochen fühlt. Aber hey, der Ware, die ich bezahle, der ist es sowas egal, wie ich aussehe. Daran glaube ich sehr fest. Und Freunde gewinnen mag ich in der Regel auch nicht im Supermarkt. Und wenn doch, dann lernt mich dieser Mensch schon kennen. Denn gegenüber meinen Freunden darf ich auch mal zerzauster aussehen, ohne dass sie es als respektlos empfinden. Freunde kennen mich. Und wenn mich ein späterer oder aktueller Chef eventuell im Supermarkt sehen sollte, würde dieser mich überhaupt sehen!? Außerdem ist es egal, was ich in meiner Freizeit mache. Solange ich der Firma durch mein Verhalten nicht schade. Und weder mit Jogginghose oder auch mit zerzausten Haare, sollte beides nicht gegeben sein.

Lebe Dein Leben, ganz wie Du es magst. Wenn Dir Jogginghosen gefallen / gut tun, warum nicht!? Das bist Du! Verstecke Dich nicht. Davon gibt es schon genug Menschen, die hinter einer Fassade leben. Und tatsächlich nur das machen, was andere von ihnen erwarten. Und ich bin mir echt nicht sicher, ob das glücklich macht.

Ich hingegen, style mich noch immer nicht, wenn ich einkaufen gehe. Die Marmelade und das Brot wird mich in einem noch  "erbärmlicheren" Zustand ertragen müssen, nachdem ich aufgestanden bin ^^


PS: siehe den Kommentar von Apfel... und seinem Zitat.
Das, was andere Leute behaupten soll wahr sein!?
Denk selbst nach. Und finde Deine Wahrheit,

Apfel kann als Synonym angesehen werden. Dieser User bzw. Du (wenn Du das liest), war nur gerade ein gutes Beispiel hierfür :)

So herumzurennen ist halt würdelos und zeigt großen Mangel an Selbstrespekt.

0
@gottesanbeterin

Würde kommt von Innen. Der innere Wert eines Menschen. (sagt Google).
Wenn ein Herr mit einer Entchenkrawatte rumlaufen würde, käme das vielleicht auch "Würdelos" rüber. Aber vielleicht ändert sich die Meinung, wenn er beginnt zu sprechen. Würde ist nichts, was man ausschließlich von Außen ansehen kann. Würde ist etwas, das tief in einem Selbst liegt.

Und Selbstrespekt!? -
"die Haltung, dass man eine Person und ihre berufliche und soziale
Stellung für wichtig hält und dies in seinem Verhalten deutlich zeigt." (Google)

Und das sollte bei einer Jogginghose aufhören!? Oder mit zerzausten Haaren!? Sind Menschen echt so leicht manipulierbar, dass sie sich von Äußerlichkeiten so abschrecken lassen!? Vielleicht ja, was auch gut ist. Denn das schafft auch Distanz zu Menschen, mit denen man lieber nicht Umgang haben mag.

Ich gebe zu, Freundschaften finden in dem Outfit ist echt schwer, bis gar unmöglich. Da der erste Eindruck tatsächlich die Oberflächlichkeit darstellt. Aber wer bei der Oberflächlichkeit bleibt, nachdem ein Mensch kennengelernt wurde, das ist das das Problem des Wertenden. Natürlich kann man dann noch zum Entschluss kommen, dass jener Mensch selbst im Anzug "Hohl im Kopf" ist (wie es wohl so heißt). Aber das hat dann nichts mit der Äußerlichkeit zu tun.



0

Hallo Esxalon,

das ist wahrscheinlich nicht die Antwort, die du dir erhoffst, aber es ist die einzig richtige.

Es geht hierbei nicht darum, was Andere am liebsten tragen - es geht hierbei darum, wie du dich am wohlsten fühlst.

Wenn dir danach ist in einer Jogginghose aus dem Haus zu gehen, dann tue das. Wenn du lieber in Jeans rausgehen möchtest, dann tue das ebenfalls!

Du sollst dich nicht der Masse anpassen und das tragen, was andere am liebsten tragen oder in Ordnung finden.

Ich hoffe, ich konnte dir helfen.

Liebe Grüße,

Blofter

Ich trag Jogginghosen zuhause, wenn ich ins Training fahre oder nach dem Sport. Ansonsten trage ich meist Jeans oder Golfhosen, kurze Hosen im Sommer oder auch mal die Lederwix aufm Volksfest.

Liegt wohl am Alter, dass man mit Jogginghose nicht mehr rausgeht.

Was möchtest Du wissen?