Job mit Aktien ...?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Es gibt Aktienanalysten, Börsenhändler, Fondsmanager, Wertpapierberater und vieles mehr. Studium, Lehre bei einer Bank oder Praktikum sind sinnvoll. Auch Rechtsanwälte beschäftigen sich mit Aktien aber mehr von der rechtlichen Seite.

Jobs in dem Bereich sind meistens nur Hi Wi Jobs.

Am meisten Geld kannst Du machen wenn Du in dem Bereich selbstständig bist.

Meine Frau arbeitet 4 Tage die Woche. Meistens verdient Sie in dem einen freien Tag am PC genau so viel wie mit Ihrer normalen Arbeit.

pro Woche versteht sich....

Tatsache, keine Angeberei.

Also PC, online Konto (onvista, flatex oder so)

jede  Menge lesen in Foren und bei Aktientips und es kann auch schon mit kleinem Geld los gehen, glaub mir.

MrGee 10.04.2011, 19:59

Das Ding ist ja, ich weiß noch nicht was ich später machen möchte, bin gerade in einem Wirtschaftsgymnasium und habe wegen ein wenig Einblick durch den Unterricht, interesse an Aktien gewonnen.

Jetzt dachte ich mir: "Wieso nicht in diesem Bereich tätig werden?"

Nur weiß ich nicht was, wie und wo.

Wie meinst du das mit selbstständig ?

Eigenes Unternehmen oder einfach nur mit selbst gekauften Aktien handeln ?

0
DrFischer 10.04.2011, 20:27
@MrGee

Na wie ich es geschrieben habe.

PC, Konto und lesen, lesen, lesen.

Am Anfang kannst Du ja den Obertrader nachtraden, dann gewinnst Du mit Sicherheit.

Trade 24.de

Nimm ein paar hundert Euro auf ein online Depot

melde dich auf der Seite an, bleib vor dem PC und mach die Augen auf......

und Du kannst einige Tausender machen im Monat, garantiert.

Ich will Dir nichts verkaufen oder so, nur ein Rat von mir.

0
MrGee 10.04.2011, 21:46
@DrFischer

Kann man das auch inform eines Jobs machen oder ähnliches ? :D

0
Nasdaq14 10.04.2011, 23:27
@DrFischer

Das ist ein außerordentlich gefährlicher Ratschlag.

Es gibt keinen Trader , der  nur gewinnt - genau so wenig wie es ein sicheres System beim Roulettte gibt.

Wenn es so wäre, wie er schreibt, dann ist er schlicht dumm seine Frau überhaupt noch zur Arbeit zu schicken.

Was soll das denn einen jungen Menschen  in den möglichen Ruin zu treiben.

Mann, Mann ich bin 15 Jahre Wertpapierspezialist, aber so einen Unfug hab eich noch nie gehört.

 

Mit freundlichen Grüßen

Nasdaq

 

 

 

0
gansh 11.04.2011, 13:07
@Nasdaq14

als "ausserordentlich gefährlich" würde ich den ratschlag des Dr.Fischer nicht einordnen,wer aufm wirtschaftsgymnasium ist,kann sich wissen dazu aneignen,auch den lehrer fragen.

bei aktien spielt auch GLÜCK ne rolle---aber man kann nicht IMMER gewinnen!

jedenfalls hab ich einen BÖRSENFLÜSTERER,der wesentlich MEHR einbringt,als er kostet.

0
Detlef32 11.04.2011, 17:46

Bei einem Rat nach einem Job zum Zocken raten ist schon sehr frech. Erstens hat die Antwort nix mit der Frage zu tun und zweitens ist es für einen Unerfahrenen extrem gefährlich.

0

Werde einfach Börsenmakler oder Headgefonds-Manager. Du musst dafür eine Lehre bei einer Bank absolvieren

guteantwort67er 03.05.2011, 01:21

ich glaube du machst witze....hedgefondsmanager - so heisst es richtig - wirst du bestimmt nicht nach einer lehre.-))

0

Was ich noch ergenzen möchte, es können auf jeden Fall Jobs sein, wofür man studieren muss.

Ein sicherer Weg im Leben kann auch eine fundierte Banklehre sein, klar.

Ich wollte den jungen Mann nur auf die Überholspur setzen, sorrry.

Bankangestellte, Trader, Händler, Börsenaufsicht, Vermögensverwalter etc...

Was möchtest Du wissen?