Job kündigen oder bleiben? Herz oder Verstand wählen?

14 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich war zuerst geneigt, dich zum Bleiben zu motivieren. Denn Arbeitsstellen mit solch guten Konditionen findet man nicht gerade wie Sand am Meer.

Aber dann bin ich auf folgende Worte gestoßen:

ich bin im Moment sehr unglücklich

...Und genau das ändert alles.

Es ist wichtig, dass man sich bei der Arbeit zumindest einigermaßen wohlfühlt. Du verbringst voraussichtlich einen erschreckend langen Teil deiner Lebenszeit in irgendwelchen Firmen, da sollte man schon eine vernünftige Messlatte ansetzen. Man muss keine innigen Freundschaften dort schließen... Aber wenn man sich selbst als "unglücklich" betitelt, dann ist es höchste Zeit, den Notausgang zu suchen.

Mein Rat: nehme den Wechsel ins Visier. Aber sei dir vorher wirklich ganz sicher - mach dir gründlich Gedanken darüber. Wie wichtig ist dir dein kurzer Arbeitsweg? Kannst du zu Gunsten eines angenehmeren Arbsitsklimas auf etwas Geld verzichten? Was, wenn sich deine Lebensumstände verändern und du vielleicht plötzlich mehr Geld benötigst? Ist die neue Stelle sicher?

Denke in Ruhe über alles nach, und dann tue das, was dir deine Intuition sagt :)

der sichere arbeitsplatz geht vor , nachfragen kannst du, wenn du wieder dort anfangen kannst würde ich das machen

ICH würde zum alten AG zurückgehen, wenn da ein Job frei ist.

Wenn man täglich unzufrieden auf Arbeit ist, bringt einem auch mehr Geld nicht viel. 

Höre auf dein Herz! Das hat die Entscheidung schon getroffen ;)

Die Rahmenbedingungen sind vllt. verhandelbar. Vllt. ist ein Umzug auch eine Option.

Das, was du von deiner derzeitigen Arbeitsstelle schreibst, zeugt von schlechter Führung und von ebenso unguter Unternehmenskultur. Möchtest du auf Dauer bei einem solchen Arbeitgeber arbeiten? Immer mit der Angst, es könnte dein letzter Arbeitsmonat sein, weil man dich vllt. als nächstes entsorgt? Wie willst du dich dort persönlich weiter entwickeln?

Zufriedene Mitarbeiter sind leistungsfähige Mitarbeiter. Diese sichern das langfristige Überleben und den Erfolg einer Firma...

Alles Gute!

FZ

Ich würde zurückgehen und die zwei Tage Urlaub raushandeln oder mir komplett was neues suchen.

Was möchtest Du wissen?