Jemand Fremdes hat einen Stromvertrag für mich abgeschlossen?

13 Antworten

Das Verträge nicht mehr zwingend persönlich abgeschlossen und unterschrieben werden müssen dürfte hinlänglich bekannt sein.

Zieht ein neuer Mieter ein ist es üblich das der Vermieter dies dem Stromversorger meldet. Schließlich will er ja nicht für dessen Stromkosten aufkommen. Es kommt auch nicht selten vor das Mieter "vergessen" sich bei einem Stromversorger anzumelden.

Dir steht es selbstverständlich frei einen Stromversorger zu wählen und zu wechseln.

Durch Deine Entnahme von Strom ist ein Grundversorgungsvertrag mit dem Grundversorger entstanden. Dieser muss lt. gesetzeslage schriftlich bestätigt werden, sobald der Grundversogrer von Deiner Entnahme erfuhr und kein anderer Anbieter Dich angemeldet hat beim Netzbetreiber.

Im Endeffekt wird Dein Vermieter dem Grundversorger bescheid gegeben haben, da Du Dich nicht um Deine Anmeldung gekümmert hast und der Vermieter Deinen Verbrauch nicht zahlen will.

Meiner Erfahrung nach ist es normal, dass du bei den Stadtwerken den Basistarif bekommst, wenn du dich nicht selbst um etwas kümmerst. Der wird dann praktisch mit den Daten, die der Vermieter hinsendet abgeschlossen. Allerdings musst du im dem Fall trotzdem unterschreiben und deine Kontodaten angeben, wenn sie dir schreiben oder dich um einen anderen Anbieter kümmern.

Was möchtest Du wissen?