Jeden Tag etwas gutes tun, nur was?

12 Antworten

Im konkreten Fall für hier: Mehr lesen und bedäumen als selber schreiben. Dadurch baut man die anderen Fragenden und Helfenden auf und diese fühlen sich dann motivierter. Ist nicht immer leicht - denn wenn man mal hier einen "Antwortelauf" hat, steckt man in einem gewissen Fieber, wo man nicht ganz so leicht raus kommt. Also hin- und wieder auch mal ein Päuschen machen und auf die Anderen achten.

Deine Gedanken reden dir ein, dass du nicht genug Gutes tust, das hat meist mit Schuld zu tun, die man nicht integrieren kann, und eine gute Tat laesst das Gewesene im Lichte der positiven Taten besser erscheinen, was es aber nicht ist. Ueberhaupt sind gute Taten aus Selbstsucht, eine guter Weg, sich in mehr in die wunderbare Welt der Schwerkraft zu verstricken, weil du nicht erkennst, das Taten nicht gut per se gut sind. Gute Taten passieren, wie auch schlechte Taten einfach passieren. Nimm das Leben nicht persoenlich, denn die guten wie die schlechten Dinge passieren sowieso, auch ohne dein Zutun. Du kannst einfach nichts machen um deine Schuld abzutragen. Denn nicht Du bist der Macher deines Lebens, sondern die Absolutheit hat das Heft in der Hand. Vertraue Ihr und sie wird dich reichlich belohnen, auch ohne gute Taten! Erkenne, dass die guten Taten einfach passieren, du musst nichts steuern oder regeln, es passiert einfach. Viel Erfolg!

Ist es nicht auch schon eine gute Tat, einen Bettler zu grüßen? Macht auch nicht jeder und es ist einfach und kostet nichts und du brauchst dir nicht jeden Tag etwas anderes ausdenken.

Wenn du dich dadurch besser fühlst, wirst du damit nicht aufhören, denn man kann sich zwar an einem Gutfühlstatus gewöhnen, aber dort zu verharren, würde einen Gewöhnungseffekt nach sich ziehen. Man kann sich nicht gut fühlen und nichts mehr machen. Der Mensch ist so programmiert, dass er sich immer besser fühlen möchte, als es ihm zur Zeit geht. Es gibt auch immer etwas zu optimieren. Und selbst wenn es nichts zu optimieren mehr gibt, muss man Schweiß investieren, damit es so bleibt.
Vielleicht kann man das mit einem Haus vergleichen, dass regelmäßig gestrichen, gewartet, verbessert und gepflegt werden muss, weil es sonst verkommen würde.

Was möchtest Du wissen?