Ist Utilitarismus das Gleiche wie Teleologie?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Nein, Utilitarismus ist nicht das Gleiche wie Teleologie.

Teleologie ist neben der Bezeichnung im Bereich der Ethik ganz allgemein eine Lehre der Zielgerichtetheit (Telos/ griechisch: τέλος = Ziel, Zweck) eines Prozesses/einer Entwicklung oder eines Handelns.

Teleologie (teleologische Ethik) ist ein Typ von (normativer) Ethik. Die Bezeichnung kann dazu dienen, sie der Deontologie (deontologische Ethik) als einem entgegengesetzten Typ von (normativer) Ethik entgegenzustellen (wobei aufgrund etwas unscharfer Begriffe fraglich ist, wie gut sich das Schema als strikte Alternative für die Einordnung jeder Ethik eignet).

Teleologie ist eine Auffassung, nach der unabhängig von einer konkreten Handlung und ohne Bezugnahme auf moralische Pflichten ein Handeln richtig ist, das zu einem Ergebnis führt, das als erstrebenswert oder gerechtfertigt gilt (vgl. Peter Prechtl, Teleologie. In: Metzler Lexikon Philosophie : Begriffe und Definitionen. Herausgegeben von Peter Prechtl und Franz-Peter Burkard. 3., erweiterte und aktualisierte Auflage. Stuttgart ; Weimar: Metzler, 2008, S.607 – 608). Es geht um das Erreichen guter Ziele. Utilitarismus ist eine Art von teleologischer Ethik, aber nicht die einzige. Jede Ethik, in der ein Streben nach Werten/Gütern entscheidend ist und in der nicht das Nützliche und das Gute gleichgesetzt werden, kann ebenfalls als teleologischer Ethik eingeordnet werden. Auch die Ethik des Aristoteles kann als eine Art von teleologischer Ethik gedeutet werden, da sie eine Strebensethik ist und das angestrebte höchste Gut, die Glückseligkeit, Ziel ist. Aristoteles nimmt aber nicht Nutzen als das Grundlegende und Tugend/Vortrefflichkeit (ἀϝετή [arete] spielt eine wesentliche Rolle.

Teleologie (teleologische Ethik) ist unter dem Gesichtspunkt, wonach die Richtigkeit eines Handelns beurteilt wird, Oberbegriff, Utilitarismus darauf bezogen Unterbegriff.

Ich kann Dir nur in Teilen weiterhelfen. Beides ist (für mich) nicht das gleiche.

Hier zwei Videos, die beides Begriffe erklären.

Utilitarismus:

Das zweite Video ist an die Antwort angehängt und erklärt Teleologie (ab Minute 2:00). Ich bin nicht ansatzweise in der Lage den Unterschied zu erklären.

Gruß Matti

Der Fachmann sieht doch sofort, das einmal Latein - bei den anderen Begriffen aber das deutlich ältere Griechisch der Ausgang ist... und kann daraus den richtigen Schluss ziehen!

Punkette004 04.12.2013, 16:57

Bitte wie? Tut mir leid, ich bin kein Fachmann bzw Fachfrau und kann mir hier keine Schlüsse daraus ziehen, deswegen habe ich hier diese Frage gepostet?

0
Kuhlmann26 04.12.2013, 17:47

Fachmänner gibt es viele. Leider fehlt denen die Gabe, auch etwas zu erklären.

Die wirklichen Profis können sich nicht nur wissen aneignen und es anwenden, sondern andere auch an ihrem Wissen teilhaben lassen. Das macht sie, im Gegensatz zu den Fachmännern zu Gelehrten. Dazwischen liegen Welten.

0

Was möchtest Du wissen?