Ist „sicher gehen, ob“ richtig?

11 Antworten

"Ob" ist in manchen Kontexten sogar gewählter, als ein "dass", vor Allem in Verneinungen, wie z.B. "Ich möchte sichergehen, ob du da nicht doch einen Fehler gemacht hast". Allerdings ist diese Konstruktion veraltend und nicht in allen Teilen Deutschlands gebräuchlich (genau so wie der Unterschied "Wir SIND in der Kneipe gesessen"<--Süddeutschl. und "Wir HABEN in der Kneipe gesessen"<--Norddeutschl.)

Es heißt: ...sichergehen, dass - sicher gehen, ob geht nicht. Beispiele, die den Unterschied klarmachen: Ich möchte sichergehen, ob er meine Erklärungen verstanden hat, und schicke ihm vorsichtshalber noch eine Skizze, die belegt, dass er in den Bergen sicher gehen kann, wenn er unser Profil benutzt. Also: sicher gehen ist die wprtliche Bedeutung, es geht wirklich um die Fortbewegungsart "gehen". Sichergehen ist übertragene Bedeutung .

Ich würde fast sagen, "ob" passt da gar nicht, wird aber umgangssprachlich sicher verwendet.

Was möchtest Du wissen?