Ist schlimm, wenn die Wurzelbehandlung erst nach 3 Wochen fortgeführt wird?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Über einen Monat ist schon eine relativ lange Zeit. Es kommt darauf an, was für ein Medikament eingelegt ist. Aber ich denke, wenn der Termin nach 1,5 Wochen war, war schon eine "vorläufige" Wurzelfüllung drin, bzw auch eine Art medikamentöse Einlage, bei der festgestellt wird, ob der Zahn auch wirklich ruhig bleibt und eine endglültige WF gelegt werden kann. Allerdings ist der Zahn auch nur provisorisch verschlossen (ich schätze mit Cavit), weswegen sich diese Füllung auch mal herauswaschen lassen kann nach so langer Zeit.

Ich würde die Wurzelfüllung evtl. von einem Vertretungsarzt machen lassen, nur zur Sicherheit, auch wenn ich glaube, dass da jetzt in den 3 Wochen nichts passieren würde.

Liebe Grüße :)

Was möchtest Du wissen?