Ist Nachwürzen eine Kränkung für den Koch?

Bilduntertitel eingeben... - (essen, Kochen, Küche) Bilduntertitel eingeben... - (essen, Kochen, Küche)

Das Ergebnis basiert auf 166 Abstimmungen

Kann man machen. Immerhin steht ja immer ein Salzstreuer auf dem Tisch. 74%
Also, ich würde folgendes vorschlagen: 10%
Mon dieu! Unhöflich! Paul Bocuse würde euch beide rauswerfen! 7%
Am besten heimlich nachwürzen, wenn der Kellner nicht hinsieht. 7%

75 Antworten

Kann man machen. Immerhin steht ja immer ein Salzstreuer auf dem Tisch.

Ich denke auch das man das machen kann. Jeder ist ja unterschiedlich salzig und der Koch im Restaurant kann sich nicht nach allen Geschmäckern richten. Allerdings ist es für mich ein Unterschied ob man im Restaurant isst, oder ob man bei jemandem zu essen eingeladen ist. Dann würde ich je nach er Situation unterscheiden ob ich nachsalze oder halt nicht. Also im Restaurant: Ja, kann man machen!

Kann man machen. Immerhin steht ja immer ein Salzstreuer auf dem Tisch.

Soweit ich weiß, wird Nachwürzen teilweise als unhöflich angesehen - aber Salz fällt nicht darunter, da es ein Mineral und kein Gewürz ist, deswegen kann es auch in den besten Restaurants guten Gewissens auf dem Tisch stehen! :)

Kann man machen. Immerhin steht ja immer ein Salzstreuer auf dem Tisch.

Auch laut Knigge ist es kein Problem Speisen nachzusalzen. In den etwas gehobeneren Restaurants steht immer ein Salzstreuer, aber kein Pfeffer (und schon gar kein Maggi, oder sowas) auf dem Tisch. Salz zählt nicht zu den Gewürzen, ist absolute Geschmackssache und darf absolut problemlos benutzt werden. auch nach Pfeffer zu fragen ist nicht unhöflich, auch wenn es sich dabei um ein Gewürz handelt. Wer allerdings nach Ketchup fragt läuft Gefahr dass dem Kellner das Gesicht einschläft. Das durfte ich selbst erleben, als beim Italiener ein Freund danach fragte, weil die Tomatensoße so nach Tomaten geschmeckt hat... Ich wäre am liebsten im Boden versunken...

Was möchtest Du wissen?