Ist mein Welpe aggressiv oder spielt er nur?

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Also erstmal schickt maximal ihr euch selbst in die Hundeschule. Der Hund wird nur deswegen mitgenommen, damit euch der Trainer das besser veranschaulichen kann, was er meint. IHR werdet dort geschult - nicht der Hund. Geht bitte sofort. Es gibt auch Halter, die besuchen schon die Hundeschule wenn sie noch gar keinen Hund haben. Sie begleiten euch - völlig unabhängig vom Hund.

Als nächstes: Sowas macht jeder Welpe. Wenn er zwackt beendet ihr SOFORT das Spiel, nehmt das Spielzeug weg und ignoriert (nicht ansehen, nicht anfassen, nicht anreden) - ca. 5 Minuten danach weiterspielen. Wenn er euch aber während dem Ignorieren maßregelt (spring an euch hoch, zwackt euch weiterhin in z.B. Füße, Hosenbeine usw.), verlasst das Zimmer für einen Moment - nur ganz kurz (nicht, dass er an der Tür kratzt). Maßregelt er wieder, verlasst ihr erneut das Zimmer.

Damit entstehen mehrere Stufen der Sanktion und der Hund kann entscheiden, wie lange nicht gespielt wird. 1. ohne zwicken weiterspielen, 2. zwicken, 5 Minuten Spielpause oder 3. nicht nur 5 Minuten Spielpause sondern vollständiger Kontaktentzug.

3.hat sich, bei Welpen vorallem, meistens sofort erledigt, nachdem man das nur wenige male gemacht hat weil das schon eine ganz schön saftige Strafe ist (daher nur machen, wenn Welpi den Spielabbruch nicht akzeptiert und maßregelt)

Euer Besuch sollte sich ebenfalls so verhalten (was manchmal schwer ist =) ), sonst solltet ihr als Rudelführer einschreiten und eurem Hund klar machen, dass er keine Fremden anzuknabbern hat. Hier würde auch ein Spielabbruchkommando helfen. Manchmal weiß der Hund einfach nur nicht, wann gespielt wird und wann nicht. (nervöses Fußzucken des Besuchs könnte schon eine Spieleinladung sein). Oder ihn generell bei Besuch auf seine Decke oder in seine Box schicken.

Vielen dank für deine Anwort werde deine Tipps berücksichtigen :) hoffe es klappt auch dann so gut man kriegt schnell mitleid mit dem Kleinen xD

lg xFaairy :)

0
@xFaairy

Danke für den Stern. Ja manchmal kann man den kleinen nicht böse sein. Aber das wissen die und nutzen das dann aus. Also: bedingungslose Konsequenz ist der Schlüssel für eine gute Erziehung.

0

Für die Hundeschule ist jetzt der richtige Zeitpunkt, natürlich erst mal nur für die Welpenspielstunde. Und das mit dem Beißen: NOch spielt er nur, aber ihr solltest es ihm trotzdem abgewöhnen, denn sonst macht er sich zur Gesohnheit und es kann schnell ernst draus werden.

er ist ein welpe:-) und das sind spielerein..wenn er sich mit älteren hunden balgt wird er sich unterordnen, das zeigen ihm die anderen hunde schon..aber hundeschule find ich trotzdem absolut richtig..dort wird mit ihm gelernt zu gehorchen und das ist wichtig

Hallo, junge Hunde kauen gerne auf Alles rum, weil sie noch Milchzähne haben die jucken. Das kann dann auch mal eine Hand sein. Das gibt sich, sobald die Milchzähne raus sind. Allerdings sollte man ihm schon beibringen das er nicht überall rumknabbern darf. Unser hatte einen alten Schuh den wir ihm immer dann angeboten haben, wenn er uns dafür missbrauchen wollte. Ein paar Kratzer ließen sich trotzdem nicht vermeiden. Viel Spass noch mit dem Kleinen...

Ab jetzt. Es gibt doch schon Welpengruppen in Hundeschule. Und es ist normal, dass Welpen alles anknabbern. Das kann auch ganz schön weh tun, weil die Zähne noch so spitz sind und der Welpe seine Kraft nicht einschätzen kann. Kauft ihm am besten Kauspielzeug speziell für Welpen.

Danke für deine anwort :) Er wird nun ab Samstag eine Hundeschule besuchen :) Kauspielzeug hat er genug Heute hat der Kleine erst neues bekommen :P

lg :)

0

Was möchtest Du wissen?