Ist man mit 19 Jahren noch in der Pubertät, bin ich bereit erwachsen zu werden?

4 Antworten

So was nennt man "nicht Fisch nicht Fleisch sein"

Du hängst mitten in den Entwicklungsschritten und weißt noch nicht, wie damit umgehen. Das Problem kennen sicher sehr viele junge Menschen. Nur, weil man auf einmal 18 ist, bedeutet das nicht auch sofort, plötzlich erwachsen zu sein.

18 ist eine willkürlich gesetzte Zahl. Oft denke ich mir, dass 18 auch einfach zu früh ist. Die 21 von früher war meiner Meinung nach besser für den Einstieg ins Erwachsenenalter.

Du wirst dich aber irgendwann finden. Lass dir Zeit.

Spätestens, wenn du eine Familie gründest oder mit einem Partner zusammen ziehst, merkst du, dass du erwachsen bist.

Natürlich bist du ein junger Erwachsener, allerdings hast du dich noch nicht von deiner Kindheit verabschiedet. Du siehst nun bewusst das alle älter werden. Nun musst du auch verantwortung für dein Handeln übernehmen. Deine Freunde werden mit dir älter, du bist da nicht alleine.Ich denke Mal du steckst gerade wie du nun selber mitbekommst in einer Findungsphase. Ich hatte es auch mit 18 Jahre. Es wird aber wieder besser werden. Dann kommt es vielleicht noch Mal in den 40 ger aber da hast du noch viel Zeit.

Woher ich das weiß:
eigene Erfahrung

du bist 19, volljährig seit einem jahr und solltest wohl langsam wissen was du willst. aus der pubertät wirst du hoffentlich schon eine weile raus sein. also leb dein leben verantwortungsvoll, aber vergiss den spaß nicht dabei.

Ich fühle mich noch nicht bereit, erwachsen zu werden...?

Grad hab ich wieder so eine Phase, in der ich einfach nur heulen könnte und daran denke, wie schön meine frühe Kindheit war... Es war einfach ein so unbeschwertes, schönes Leben, wo mir mein Aussehen noch egal war, wo die wichtigste Entscheidung war was wir heute spielen... Und dann hab ich einfach Alles falsch gemacht. Hab mich mit 11-14 Jahren einfach nur mehr zurückgezogen aufgrund meiner Schüchternheit, hatte keine richtigen Freunde, wurde gemobbt, war einfach nur einsam und unglücklich, meine beste Freundin hinterging mich, ich war depressiv und hatte Suizidgedanken.. Das Alles verfolgt mich bis heute (bin 17), trotz der vielen Psychotherapien die ich schon hinter mir habe. Ich bin nicht mehr so tief unten wie damals, nein, da ich älter geworden bin und nun besser damit umgehen kann. Allerdings bin ich auch meilenweit davon entfernt, glücklich zu sein... Ich habe zurzeit kaum Freunde, finde keinen Job obwohl ich ganz dringend einen brauche, da ich Juli meinen Schulabschluss habe, fühle mich nicht wohl in meinem Körper.. Irgendwie fühle ich mich der ganzen Verantwortung, die auf mir liegt nicht gewachsen, ich habe Angst vor der Zukunft. Bin noch nicht wirklich bereit erwachsen zu werden, will wieder ein Kind sein...

...zur Frage

meine Mutter verbietet mir, mein Traumberuf zu erlernen

Ich bin schon 19 Jahre alt und mache zurzeit mein Abitur, seit ich ein Kind war habe ich schon ein Traumberuf und zwar möchte ich später Kriminalistik studieren. Ich hatte mich schon immer dafür interessiert. Jedoch ist meine Mutter dagegen, denn sie möchte dass ich nicht so ein gefährlichen Beruf ausübe, sondern sowas wie Krankenschwester werde. Allgemein ist sie fast immer gegen meine Entscheidungen und immer habe ich ihr gefolgt, da ich Respekt vor ihr hatte und sie nicht verletzen wollte, denn ich weißt dass sie nur das beste für mich will. Aber ich habe mich entschieden und fühle mich auch erwachsen genug meine eigenen Entscheidungen zu treffen. Bitte antwortet mir, ich weißt sonst nicht was ich noch mit mein Leben machen soll.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?