Ist es peinlich zu einem Psychologen zu gehen?

13 Antworten

Es ist NICHT peinlich. Ein Psychologe ist im Grunde dasselbe wie ein Hausarzt, nur eben für die Psyche, nicht für den Körper. Ist ja auch nicht peinlich mit Grippe zum Arzt zu gehen. Du solltest eh, bevor du zu einem Psychologen gehst, dir eine Überweisung von deinem Hausarzt holen. Außer du gehst mal zu einer kostenlosen Beratungsstelle zB Caritas!

Dein Freund sollte eher stolz sein, dass du dir Hilfe holst, falls es ihm peinlich ist dann hat er eine sehr mittelalterliche Vorstellung davon, was ein Psychologe ist. Du musst es ihm aber auch nicht erzählen, übrigens.

Wieso eine Überweisung vom Hausarzt?

0
@mulimuu

Weil es dann schneller geht, als mühsam einen Psychologen zu suchen, der freie Plätze hat. Da wartet man mitunter 9-12 Monate auf einen freien Therapieplatz. Mit einer Überweisung beschleunigt sich die Sache!

0

Das ist ganz bestimmt nicht peinlich. Du kannst doch nichts dafür. Dir muss überhaupt nichts peinlich sein merk dir das. Wer soll dich den bitteschön auslachen? Es gibt keinen Grund über so was zu lachen. Und wenn es deinem Freund peinlich ist, ist er wirklich dumm. Bei sowas muss dein Freund hinter dir stehen und dich unterstützen. Und ganz ehrlich lass dich nicht von deinen ehemaligen Freunden fertig machen. Die sind es nicht Wert. An deiner Stelle würde ich denen die Meinung sagen! Und dass die das alle nicht so schlimm finden ist auch dumm. Das ist natürlich schlimm für dich. Rede mal mit deinen Eltern und versuche denen die Augen zu öffnen.

Du kannst das schafen!:)

Hallo liebe mulimuu,

klar kannst du zu einem Psychotherapeuten gehen und dir Rat holen. Solltest du schon an einer psychischen Krankheit leiden werden wohl mehr Stunden fällig.

Bist du aber wirklich nur in einem Loch ist es trotzdem okay sich mal vorzustellen und dann vielleicht 5 Therapiestunden zu haben. Das sollte schon reichen, wenn keine ernsten Störungen vorhanden sind.

Deine erste Anlaufstelle sollte dein Hausarzt sein. Vielleicht reicht dir das Gespräch mit diesem ja schon aus. Manchmal braucht man einfach jemanden zum Reden, der einem ernsthaft zuhört !

Es ist kein Zuckerschlecken einen Psychologen/Psychotherapeuten zu finden. Bei mir in der Umgebung suche ich bereits seit einem Jahr nach einem Platz (es gibt keine Wartelisten mehr ), da ich eine psychische Störung habe, aber nicht in die Psychiatrie wollte. (Bzw. es mir freigestellt war, ob ich gehe oder nicht)

Also es kann wirklich dauern bis du was findest.

Liebe Grüße :)

geh ruhig hin . Er hilft dir bestimmt . Wenn dein Freund dir schon nicht helfen kann soll er wenigstens damit unterstützen . Das Problem wird ehr die lange Wartezeit sein . Ich jedenfalls habe lange warten müssen .

Ich finde du solltest dich nicht schämen zum Psychologen zu gehen es ist völlig ok dass wenn man keinen ernsten Ansprechpartner/inn hat zum Psychologen geht. Wenn jemand dich auslacht solltest du ihn/sie einfach vergessen denn Freunde die einen auslachen sind es nicht wert.
Hoffe ich konnte dir helfen

Was möchtest Du wissen?