Ist es normal, dass ein Isländer im Wachstum überbaut ist?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich hatte 2 Jahre lang eine Isi Stute die ebenfalls leicht überbaut war. Anfangs wurde gesagt das ändert sich noch wenn sie ausgewachsen ist und mehr Muskeln hat - ist aber gleich geblieben. Ob es am Wachstum liegt kann ich dir leider nicht sagen, da müsstest du evtl. mit einem Tierarzt sprechen.

Isländer sind nicht unbedingt schwer zu reiten, aber es ist eben schon anders im Gegensatz zum Warmblut oder normalem Reitpony, wenn man denn einen Isi hat der 4 oder 5 Gänger ist. Wenn du überhaupt keine Gangpferdeerfahrung hast, würde ich dir raten dich mal an einen Isländerstall zu wenden und evtl. mal ein, zwei Reitstunden mitzureiten. Dann siehst du schon ob es das richtige für dich wäre oder nicht.

Hallo,

gab es denn Probleme wegen dem "überbaut" sein beim Reiten oder ansonsten? Würdest du dazu raten ein solches Pferd nicht zu kaufen? Danke schonmal!

0
@Manuelajosefa

Nein ich hatte mit ihr keine Probleme deswegen. Sie war allerdings nur 3 Gänger bzw. sie hatte Probleme mit dem Tölt. Deswegen habe ich sie nur 3 gängig geritten.

Ich würde mal sagen es kommt auf das Pferd an. Man muss sich das Pferd ansehen, Probereiten wenn möglich auch mehrmals und dann entscheiden ob man sich das Pferd kaufen möchte oder nicht. Natürlich sollte man beim Pferdekauf allgemein, aber gerade wenn die Pferde irgendwelche "Problemchen" haben, immer im Hinterkopf behalten, dass man es mit solch einem Pferd schwerer haben könnte. Allerdings glaube ich nicht, dass der Isi Probleme haben wird, wenn er sonst gesund ist und immer korrekt geritten wird.

Aber ich würde definitiv erstmal ein paar Isländer reiten, bevor ich mich dazu entscheide mir gleich einen zu kaufen.

0

Meistens sind die Jungpferde überbaut, da mir ihnen erst spät angefangen wird zu arbeiten. Normalerweise reitet man einen Isländer frühstens mit 4 1/2 an, meist sogar erst mit 5. Klar, dass das Pferd mit 6 noch nicht genügend Muskulatur hat und noch nicht viel mit ihm gearbeitet wurde.

Isländer sind nicht schwerer zu reiten, nur weil sie überbaut sein können. Mit ordentlichem Training bekommt man das auch weg.
Wichtig ist nur, meiner Meinung nach, dass du Gangpferdeerfahrung hast. Man setzt sich nicht einfach auf einen Isländer und trabt los, vor allem jüngere Pferde (u10) haben noch Probleme die Gänge richtig zu sortieren und man hat öfters mal Taktfehler dabei. Vor allem würde ich als Gangpferdeanfänger mir auch keinen 5 Gänger holen, das macht nur unnötig Probleme.

Reiten im Gelände - Unsicherheit

Hallöchen da draussen Also folgendes: Seit vier Wochen habe ich eine Reitbeteiligung. Ich weiss, das ist noch nicht sehr lange, aber trotzdem. Er ist ein ca. 20 jähriger Isländer und totaaal lieb. Wirklich, er will nie zu schnell und verspannt sich aber auch schnell unter dem Sattel, wenn er merkt, dass die Reiterin sich auch verspannt. Er geht nie durch. (Hat die Besitzerin gesagt, die auch noch andere Reitbeteiligungen hat.) Ich bin bis jetzt immer in der Halle geritten und habe das Bronzebrevet. Ich bin also noch nie richtig ausgeritten. Mein Problem ist, dass ich mich immer verkrampfe im Gelände und das Gefühl habe, dass er immer schneller wird. Das habe ich manchmal auch in der Halle. Wie kann ich sicherer werden und lockerer? Beim vorletzten Ausritt war ich total gelassen und alles ging gut. Beim letzten war ich wieder total verkrampft. Habt ihr mir irgendwelche Tipps? Bin froh um gute - die schlechten könnt ihr weglassen! :D

...zur Frage

Pferd nach langer Stehpause Futter geben?

Hallo liebe Community,

Ich habe eine Frage: Also, in dem Reitstall wo ich mein Pferd untergestellt habe, gibt es einen Isländer, der von seiner Besitzerin in den letzten Monaten ziemlich vernachlässigt wurde. Er steht nur noch mehr auf der Weide und frisst, sein Fellwechsel hat noch nicht angefangen (Tierarzt war eh schon da) und hat auch sonst nichts gemacht. Und er hat mir einfach ziemlich leid getan ,deswegen habe ich die Besitzerin gefragt, ob ich ihn wieder aufbauen darf. Ja alles schön und gut aber meine Frage ist: soll ich ihm nach dem Reiten Futter geben und wenn ja welches? Die Besitzerin meinte , dass ich nicht brauche, aber ich würde schon vielleicht Mineralstoffe oder so.

Ich bitte schnelle Antwort

Lg.

...zur Frage

ISLÄNDER LANGSAM?

Hallo,

ich habe jetzt schon oft von Großpferdebesitzern bzw. Reitern abschätzige Kommentare gehört, wenn ich gesagt habe, dass ich Isländer reite. Die seien ja so langsam und so klein.... Einmal habe ich mit meiner Tante (besitzerin eines Oldenburgers) und meiner Cousine über einen eventuellen reiturlaub gesprochen, von dem meine Tante meinte, dass es dort (fast) jede Rasse zur Auswahl gäbe. Ich habe dann gesagt, dass ich einen Isländer nehmen würde. Sie hat mich bloß hämisch angesehen und gesagt: da willst du bestimmt was viel besseres als nen Isländer... Das hat mich so wütend gemacht! Isländer sind ja ziemlich temperamentvolle Pferde, wer sie selbst reiten, kann davon Lieder singen. Das will aber irgendwie nicht in die Köpfe von meinen Reiterfreunden rein, die denken bei Isländern immer an ruhige, kinderliebe Anfängerpferde. Ich bin mal auf einer achtjährigen Isistute im Wald geritten (Pferd meiner Freundin), die war so schnell, dass mir der Wind wirklich um die Ohren gepfiffen hat (nicht nur gerauscht). Nach diesem Erlebnis war ich so beeindruckt, aber leider wollte mir das keiner glauben. Ich reite auch hin und wieder Großpferde, von denen war jedoch keines so schnell wie die Isländer, die ich geritten bin und reite.

Woher kommen diese Vorurteile?

LG

...zur Frage

Was muss ich machen um Reitlehrerin zu werden?

Hallo, möchte später mal Reitunterricht geben. Nun zu meiner Frage, wie gut muss ich Springen und Dressur können. Wie sieht so eine Ausbildung aus. Gibt es noch eine andere Möglichkeit außer Ausbildung zum Pferdewirt mit dem Schwerpunkt reiten? (Bisher kann ich Dressur und Springen noch gar nicht, weil ich nur Geländereiten gemacht habe, und meine Pferde dazu auch nicht geeignet sind; Rasse: Isländer)

Noch etwas anderes: Kann man mit einem Islandpferd Springen und Dressur? Natürlich kleine Hindernisse ;)

...zur Frage

Keine Lust mehr zum Reiten?

Ich reite seid etwa 7 Jahren und habe jetzt seit einem halben meine Reitbeteiligung. Doch heute habe ich wie an manch anderen Tagen einfach keine Lust hinzugehen und zu reiten. Bei meiner alten RB war das nicht so doch da haben wir uns sehr mit der Besitzerin verkracht. Könnte auch daran liegen das ich dort noch mit meiner besten Freundin geritten bin. In dem Stall jetzt bin ich die einzige jüngere (14) Reiterin aber eigentlich sind alle nett zu mir. Ich mache mir wirklich Sorgen weil ich doch eigentlich reiten und Pferde liebe :(

...zur Frage

Wie viel kostet ein guter Isländer?

Hey Ich werde mir wahrscheinlich einen Isländer zulegen und würde gerne wissen was der dann so kostet also hier meine vll. übertriebenen Kriterien: -Wallach -Gutes Springen -gute Dressur -tölt& pass -Ca 8-9 Jahre

LG Marie

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?