Ist es Mord wenn man ein Tier tötet?

... komplette Frage anzeigen

15 Antworten

Tiere haben Gefühle, Triebe und Eigenschaften wie Menschen auch, aber der Mensch hielt es für seine Moral Tiere töten zu dürfen und ja, ES IST FALSCH! Jedes Leben ist heilig und ich spreche aus meiner eigenen Veganen Einstellung das es nicht Moralisch und Ethisch richtig ist ein Tier zu töten da der Mensch mit seinem Denk-vermögen glaubt das er zwar über den anderen steht aber in wirklichkeit kann man beobachten das der mensch es ohne hilfe von Waffen nicht schafft zu überleben und Tiere haben auch überlebenskräfte wie Schleim, Netze, Krallen etc. Aber ich zitiere die Free Nature Philosophy: '' Tier und Mensch Brüder und Schwestern weil sie die selbe Mutter haben, Natur! '' Es gibt Recht für diese Tiere, Organisationen wie WWF, PETA, WESPA, Green Peace arbeiten daran ihnen diese Rechte zu geben aber es unterstützen zu viele diese Grausamkeit weil Menschen so überheblich, selbstliebend, Egoistisch, Spezieistisch und Böse sind das sie es nicht für nötig halten ihre Vorfahren ( auch verwandten) zu retten weil es BLOẞ tiere sind... In gefägnis müssen Tier-mörder (wobei ich sie auch mörder nenne weile s keinen unterschied ergibt ob man nun mensch oder tier tötet ) in deutschland schon, anzeige wird nur meistens nicht gemacht!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von gansh
08.07.2011, 19:17

"Organisationen wie WWF, PETA, WESPA, Green Peace arbeiten daran"--- spenden zu generieren.

0

Leider ist es so das Tiere als Sache gelten. Ich finde es auch schlimm das viele Tiere einfach aus Lust am töten abgeschlachtet werden. Es gibt schon Tierrechte, aber es halten sich die wenigsten daran. Und wenn wirklich mal einer eine Anzeige bekommt zahlt er eine kleine Strafe und das wars, er macht lustig weiter. Und die Tiere sind trotzdem tot. Ich denke in Sachen Tierschutz muss noch einiges getan werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja, das ist unfair. Und ja, es ist im eigentlichen Sinne Mord. Doch leider kann man rechtlich gesehen nicht viel machen, da Tiere gesetzlich gesehen als Sachen bzw. Objekte gelten. Fakt ist, dass du an dieser Einstellung festhalten solltest, denn Lebewesen bleibt Lebewesen. Moralisch gesehen ist es genauso wie du es sagst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hm.. ist eine komplizierte Frage. Ich finde es auch etwas unfair, aber wenn es um Tiere wie Schweine oder Hühner geht, dann ist es ja eigentlich normal. Die werden ja dafür gezüchtet, um geschlachtet zu werden (auch wenn es jetzt hart von mir rüber kommt, es ist aber so). Ansonsten.. gibt es ja auch viele Menschen, die Tiere so töten. DAS finde ich widerum unfair. Die sollten dann zwar nicht gleich auch ins Gefängnis, weil zwischen einem Menschen töten und ein Tier töten ist schon noch ein Unterschied, aber eine gewisse Strafe sollte es schon irgendwie geben. Aber wie soll man das widerum nachweisen? Es gibg ja auch schon viel Tierschutz oder auch Tierschutzgebiete, also manche machen sich da eben doch Gedanken. Warum es kein Recht für Tiere gibt? Da hab ich auch keine Antwort drauf, sorry ^^

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sowohl Mord als auch Totschlag sind vorsätzliche Tötungen eines anderen Menschen, wobei Mord schwerer bestraft wird als Totschlag. Manche werden sogar gegessen. Daraus folgt: Beruf. Vgl. Tierschutz

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, es ist kein Mord.

Und es ist auch nicht unfair, gibt da sowas "nur der stärkere überlebt", klingt hart ist aber so. Tierisches Fleisch ist wichtig für das Überleben unserer Rasse und es ist ganz normal und gut, dass wir auf das Überleben der eigenen Rasse mehr Wert legen wie auf das der anderen.

Btw. sind wir da gegenüber anderen Rassen viel kullanter als die andere Tiere es gegenüber anderen sind - viele kümmern sich um Tiere, üflegen sie, füttern sie - in der Tierwelt (außerhalb der Menschenwelt ) gibt es sowas kaum.

Btw. ist es auch wichtig, dass sich die Rassen gegenseitig im Gleichgewicht halten, deshalb ist es auch sehr gut, wenn bei Überpopulation gewisse Tiere von Jägern geschossen werden, da ansonsten der ganze Kreislauf durcheinander gerraten kann

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

irgendwie ist es schon mord. es ist einfach nicht der selbe mord wie wenn man einen menschen tötet.. man macht sich damit ja nicht strafbar.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich sag das immer wieder....

menschen sind auch nur Tiere... halten sich aber für was besonderes und nennen sich dann nicht Tiere sondern MENSCHEN

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Malkmus
08.07.2011, 17:49

Meine Meinung.

0
Kommentar von Niobe87
08.07.2011, 17:50

Stimme ich voll und ganz zu.

0
Kommentar von Annemaus85
08.07.2011, 17:58

Der Begriff "Mensch" ist nur eine Bezeichnung unserer Art, genau so wie man andere Arten benennt. Mensch und Tiere zu trennen ist natürlich noch was anderes.

0

Ja klar man tötet jemanden ein LEBEWESEN. Aber den meisten Leuten ist es doch egal wenn ein Tier stirbt was einfach nur schlimm ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also Mord ist es eigentlich schon, aber Rechte für Tiere, ich weiß nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich finde es schrecklich, bin deswegen auch Vegetarier. Die Menschen nehmen einfach die Welt in Besitz mit allen Tieren und so, und man kann nichts dagegen tun!! Schweine werden gezüchtet nur um geschlachtet zu werden. Naja... was will man machen aber fair ist es nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von user851
13.07.2011, 14:26

das gehört sich auch so!

JEDE art würde versuchen die welt in besitz zu nehmen wenn sie die möglichkeit dazu hätte! weil JEDE art vom willen getrieben wird zu überleben und sich auszubreiten.

da der mensch intelligent genug dazu ist - macht er das auch.

0

Mord ist anders zu übersetzen mit Kannibalismus und Kannibalismus bedeutet, wenn eine Art "sich selber" tötet, also gleichartige Wesen...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, das ist kein Mord. Störche sind keine Mörder, Füchse nicht, und Wölfe auch nicht. Spitzmäuse sind keine Mörder, niedliche, süße Eichhörnchen plündern gleich reihenweise Vogelnester und fressen andere niedliche, süße VogelBabys bei lebendigem Leibe auf - und sind auch keine Mörder. Menschen sind Allesfresser und benötigen einen ANteil tierische Nahrung, sonst funktioniert die Natur nicht.

Wer die Zusammenhänge in der Natur, und da vor allem die Stoffkreisläufe, die auf Fressen und gefressen werden beruhen, nicht begreift, ist entfremdet und leiden am Bambi.-Syndrom, nichts weiter.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von wueselduesel
08.07.2011, 19:03

Menschen sind Allesfresser und benötigen einen ANteil tierische Nahrung, sonst funktioniert die Natur nicht.

Den Satz sollten sich die ganzen Veganvögel hinter die Ohren schreiben!

0

Ja das ist Mord um genau zu sein massen Mord aber der Mensch Ist Arrogant.Ich hatte schon mal ein ähnliches Thema geh mal auf meinen Account und auf Community und such die Frage mit den Wehrt eines Tieres.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von BioChem
08.07.2011, 17:54

Halt sorry musst auf antworten gehen Ist "jedes Lebewesen gleich viel wert?"

0

sonst könnte man ja kein fleisch essen, wenn man keine tiere töten dürfte! DAS NENNT SICH NAHRUNGSKETTE

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Annemaus85
08.07.2011, 17:56

Es soll Leute geben, die auf Fleisch und tierische Produkte verzichten. Skandal! ;)

0
Kommentar von Chole
08.07.2011, 17:57

Ja, natürlich weiß ich, dass man Fleisch braucht. Aber sollten die Tiere nicht besser behandelt werden? Und außerdem gibt es ja Leute, die einfach so aus Spaß Tiere quälen und töten! Dafür, meiner meinung nach, sollte ich 100%ig eine Strafe geben!

0

Was möchtest Du wissen?