Ist es in Ordnung sich vegetarisch zu ernähren?

8 Antworten

Viele Veganer haben sich vorher Vegetarisch ernährt. Bei mir war es genauso und auf Vegan habe ich auch nicht bewusst umgestellt sondern eher unbewusst (mir ist es selbst kaum aufgefallen das ich nur noch Vegan gekocht habe, meiner Familie dagegen schon und aufgefallen ist es mir erst als nachfragen kamen).

Ja die Zahl der Veganer steigt, die der Vegetarier aber auch ;) Von daher wird da keiner verdrängt. Kenne selbst persönlich auch nur noch eine weitere Vegetarierin und übers Netz seit Jahren 2 Veganerinnen (eine davon lebt auch Roh-Vegan) mit denen ich aber noch nie Live mich getroffen habe da sie einige 100km entfernt leben.

Ich selber würde schon sagen, dass es vollkommen in Ordnung ist, sich vegetarisch zu ernähren. Letztlich ist das ja auch immer eine ganz persönliche Entscheidung, welche aus ganz unterschiedlichen Gründen getroffen wird. Das muss man auch nicht hinterfragen, sondern einfach nur anzeptieren.

Sinnlos ist diese Ernährungsweise sicher nicht. Es kommt tatsächlich aber auf die Umsetzung an. Und natürlich auch auf die Motivation. Ein hoher Anteil an Milchprodukten und Eiern aus fragwürdiger Herkunft bringt sicher nicht viel. Wenn man allerdings auf die Herkunft der Tierprodukte achtet und den Anteil eher niedrig hält, dann ist der positive Effekt auf jeden Fall höher.

In einer Studie wird vegetarische Ernährung als eine der nachhaltigsten Ernährungsformen genannt.

https://www.agrarheute.com/land-leben/veganismus-nachhaltigste-ernaehrungsvariante-565157

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – Seit 15 Jahren Vegetarier.

Ich bin auch "nur" vegetarisch. Ich denke aber auch, dass jeder kleine Schritt schon toll ist! Auch wenn du vegetarisch werden möchtest musst du nicht direkt auf alles verzichten.

Ja natürlich du kannst essen wie du magst, die einen mögen halt alles mit Fleisch und die anderen mögen es halt fleischlos.

Wenn du schon keine Umfrage machst, möchtest du hier um Erlaubnis fragen oder ein "ooooooooooooh toll, mach das" lesen

Mache doch einfach was DU möchtest, ohne Pseudotuktuktukbestätigung, das bringt dir nichts, wenn es nicht aus deiner Überzeugung kommt.

Es ist nur für dich, sobald du etwas tust, um "anerkannt" zu sein, dann verbiegst du dich für andere

Also, ich persönlich kenne zwar keinen einzigen Vegetarier und keinen einzigen Veganer, würde mich aber auch nicht in eine Rolle zwängen lassen, falls ich mal welche kennenlernen sollte

Was möchtest Du wissen?