Ist es erlaubt, im Fitnessstudio ein falsches Alter anzugeben?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Hast du durch die "veränderte" Angabe irgendwelche Vorteile? Anderen Tarif? Wenn nicht, dann ist es kein Betrug, alles ok. IMHO

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du darfst als Minderjährige keine Laufzeitverträge schließen, bzw. sind diese schwebend unwirksam.

Ansonsten gibt es rechtlich kein Problem.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
nicolebeautym 19.06.2016, 22:48

Ich bin über 30... Ich möchte nur ein paar Jahr üe weniger haben auf der Mitgliedskarte

1
michi57319 19.06.2016, 23:10
@kevin1905

Schau mal ihr Profil an, dann weißt du auch um ihre Neurosen.

1

Nein, weil es rechtliche Konsequenzen für beide Seiten hat.

Nicht umsonst wird nach dem Ausweis gefragt, wenn es fraglich ist, wie alt jemand wirklich ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
LotusBlossom13 19.06.2016, 21:57

Welche Konsequenzen denn?

0
michi57319 19.06.2016, 22:03
@LotusBlossom13

Wenn du angibst, erst 14 Jahre alt zu sein, wird man sicherlich auf die Unterschrift deiner Eltern unter dem Vertrag drängen, weil der Studiobetreiber sehr genau weiß, daß bei dir aufgrund der eingeschränkten Geschäftsfähigkeit nichts zu holen ist.

Kevin hat es fachlich treffend gesagt :-)

1
uni1234 19.06.2016, 22:08
@michi57319

eigentlich erstaunlich wenn man bedenkt dass er kevin heißt

0
karrrl 19.06.2016, 23:04
@LotusBlossom13

mein Freund das ist "vortäuschung falscher Tasachen". Das Fitness Studio kann dich deswegen und der Ruf schädigung anzeigen. Du gehst in den Bunker.

0
AalFred2 20.06.2016, 10:32
@karrrl

So viel Quatsch mit so wenig Worten. Die Vorspiegelung falscher Tatsachen spielt nur im Zusammenhang mit Betrug ein Rolle und stellen gar keinen separaten Tatbestand dar. Auch eine Straftat Rufschädigung gibt es nicht. In den Knast kommt man wegen solcher Bagatellen mit Sicherheit auch nicht.

1

Wenn es erlaubt  wäre,  dann würde es keinen Sinn machen,  nach dem Alter zu fragen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Unter der Voraussetzung, dass du 14+ bist:

Du machst dich evtl. strafbar. Es käme Betrug in Betracht. Oder Urkundenfälschung (wenn der Ausweis manipuliert wird), oder...

Du machst dich definitiv schadensersatzpflichtig. D.h. du musst bezahlen, darfst aber nicht trainieren. Der Vertrag wurde mutwillig falsch abgeschlossen und eine entsprechende Einsicht kann vorausgesetzt werden - sonst käme die Frage hier nicht auf. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
nicolebeautym 19.06.2016, 22:47

Ehrlich? Ich bin über 30. Ich möchte nur ein paar Jahre jünger auf der Karte wirken...

0
LotusBlossom13 19.06.2016, 23:16

Kimmobb
Nein, es ist kein Betrug, bitte wenigstens den § lesen.

Strafgesetzbuch (StGB)
§ 263 Betrug

(1) Wer in der Absicht, sich oder einem Dritten einen rechtswidrigen

Vermögensvorteil zu verschaffen,

das Vermögen eines anderen dadurch beschädigt, daß er durch Vorspiegelung falscher oder durch Entstellung oder Unterdrückung wahrer Tatsachen einen Irrtum erregt oder unterhält, wird mit Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren oder mit Geldstrafe bestraft.

(2) Der Versuch ist strafbar.

0
Kimmobb 20.06.2016, 01:33
@LotusBlossom13

Schön, dass du der Copy-Paste-Funktion mächtig bist. 

Ich sagte auch eventuell.

0

Was soll das ? Niemand möchte dass er angelogen wwird. Das ist ein Vertrauensbeweis. Kommt es heraus wirst Du "gekickt". Ehrlich so kommst Du nicht lange durchs Leben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du dich anmelden möchtest, wird dein Ausweis gebraucht. Also da ist nichts mit fälschen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?