Ist es eigentlich verboten die Toilette des Falschen geschlechts zu benutzen?

... komplette Frage anzeigen

12 Antworten

Nein, es ist gesellschaftliche Konvention aber kein Gesetz.
Es kommt halt darauf an wie du dich verhältst, wenn du jetzt am starren bist, dich ungebührlich oder störend gibst, kannst du wegen Belästigung oder Störung der öffentlichen Ordnung angezeigt werden. Aber das ist theoretisch auch von dem Geschlecht unabhängig.

Es kann aber in der Hausordnung o.ä. der jeweiligen Lokalität eine entsprechende Regelung geben woraufhin bei Zuwiderhandlung ein Rauswurf und ggf. Hausverbot droht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo,

nein es gibt kein Gesetz diesbezüglich, solange wir hier von der reinen Benutzung sprechen und nicht weitere Handlungen wie "Filmen" o.ä. hinzukommen.

Der Inhaber der Toilette könnte jedoch sein Hausrecht geltend machen und Gästen des anderen Geschlechts die Benutzung der für sie ausgewiesenen Toiletten vorschreiben. Aber auch hier liegt keine Straftat vor, wenn diese sich nicht daran halten, das ist eine reine Zivilrechtsgeschichte... ggf. bekommen sie halt ein Hausverbot... und wenn sie das nicht befolgen wäre es eine Straftat, namentlich Hausfriedensbruch... aber ich bin abgeschweift;) 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bei einer öffentlichen Veranstaltung in unserer Stadt war die Schlange bei den Frauen soooo lang, dass die Klofrau uns tatsächlich angeboten hat, auf die Männertoilette zu gehen, was viele angenommen haben, da diese kaum frequentiert wird. Natürlich die Frage: War das rechtlich O.K.? Können wir das nciht selbst entscheiden? ;-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von keineideekeinei
20.09.2016, 22:02

das wird oft von frauen gemacht die keinen bock haben so lange in der schlange der frauentoilette zu stehen... ich kann mich nicht entsinnen irgendwann schonmal news gesehen zu haben bei denen die frau dann ärger bekommen hat xD

ich machs vielleicht selber irgendwann mal, aber das einzige mal als ich jetzt bei der frauentoilette wirklich unerträglich lange anstehen musste war im phantasialand... da hab ich echt kurz drüber nachgedacht einfach aufs männer klo zu gehen, desnächste mal mach ich es :P

1

Verboten ist es nicht. 

Aber auf Herrentoiletten bekommt man schon mal das ein oder andere "Unterteil" zu gesicht und das möchte "Mann" nicht jeder x-beliebigen Frau zeigen. Gleiches gilt für die Damentoilette. Auch "Frau" die sich grad herrichtet, möchte das nicht jedem Kerl vorführen.

Hier gilt es also als Höflichkeit, wenn man die seinem Geschlecht zugehörige Toilette wählt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich habe etliche Jahre auf SchüFes gearbeitet. Wenn ich dann ein dringendes Bedürfnis hatte und die Schlange vorm Damen- 00 endlos lang war, hat die Toilettenkraft auch immer zur Herrenabteilung durchgewunken. Ich habe das nicht als unangenehm  empfunden, zudem war Wartezeit auch meine Arbeitszeit. LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ich denke nicht das es eben für crossdresser oder trans-leute verboten ist auf die toilette ihres/ des anderen geschlechtes zu gehen

aber selbst wenn es verboten ist, finde ich es quatsch deshalb etwas zu ändern... bei crossdressern könnte es theoretisch probleme geben, bei transmännern und -frauen sollte eigendlich kein problem vorhanden sein

über die gesetzes lage kann ich dir leider keine auskunft geben, aber das findet man bestimmt auch online irgendwo

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von keineideekeinei
20.09.2016, 22:04

allerdings habe ich mal gehört das man tatsälich in deutschland eine männer und frauen toilette haben MUSS... ob das stimmt weiß ich nicht, welche konsequenzen das auf deine frage hat, weis ich leider auch nicht

0

Da gibt es kein Gesetz drüber. Aber der Hausherr kann es verbieten und Hausverbot erteilen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Verboten ist es nicht.

Ich (w) musste auch schon mal auf die Männertoilette gehen, weil in der Fauentoilette alles schwamm - das war so eklig.

Aber den Clou habe ich mal in einer Chinesengaststätte erlebt: Da waren gleich 2 Toiletten nebeneinander ohne Trennwand.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich bin auch schon mal auf die Männertoilette gehen, weil in der Fauentoilette wegen Arbeiten alles kurzzeitig gesperrt war, so schimm ist das auch nicht und besser als in die Hose!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es ist nicht verboten. Es ist quasi eine Empfehlung um den Geschlechtern auch Privatphäre zu gönnen.

Als Mann würde ich mit einem Kind auch immer auf die Damentoilette gehen. "Freiluftpinkler" muss ein Kleinkind ja noch nicht mitnehmen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

So witzig das klingt, aber es ist tatsächlich nicht verboten.

Die Frauen dürfen aber so jemanden rausprügeln, was schon geschehen und durch ein Gerichtsurteil gedeckt ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?