Ist es desinfizieren oder ungesund sich Salz auf eine offene Wunde zu streuen? =)

4 Antworten

Hallo, ich bin Krankenschwester und habe es früher in der Chirugie bei offenen Wunden oft mit Salz und Zucker im täglichen Wechsel bei Patienten angewandt. Als ich nach einer Krebsoperation eine Sepsis bekam wurde die Narbe geöffnet. 3 Monate musste ich täglich zum verbinden und spülen. Als nichts mehr half sagte ich zum Oberarzt(er war früher mein Stationsarzt), "sollen wir es nicht wie früher machen mit Salz und Zucker?" Er sagte dann zu mir, wenn Du meinst, können wir es versuchen. Von da an wurde die Wunde täglich gespült, trocken gefönt und dann mit Salz oder Zucker Verbunden. Der Rand wurde mit Desentin Salbe eingeschmiert. Das Salz brennt schon eine Weile, aber schon nach 8-10 Tagen sah man wie die Wunde kleiner wurde. Nach 4 Wochen war die Wunde zu.

L.G: Marita

Nimm Zucker, das heilt tatsächlich. Es entzieht der Wunde Feuchtigkeit und sie kann besser heilen.

Und genau das soll nicht passieren.

0
@Volker99

Doch, dann "sutscht" es nicht. Es kann schön verschorfen, ohne zu kleben.

0

Das wurde früher gemacht und ist extrem schmerzhaft! Heute gibt es wesentlich sinnvollere Methoden eine Wunde zu versorgen, vor allem so, dass nicht alles hässlich vernarbt.

Was möchtest Du wissen?