Ist es besser ALG 1 oder Krankengeld zu bekommen in Hinblick auf eine laufende Kündigungsschutzklage, bei der vermutlich dann eine Abfindung gezahlt wird?

2 Antworten

Eine Abfindung wird nicht auf ALG1 angerechnet. ALG1 ist eine Versicherungsleistung, die unabhängig vom Vermögen oder Haushaltseinkommen bezahlt wird.

Bei einer fristlosen Kündigung seitens AG wird aber erst mal unterstellt, dass man nicht unverschuldet in die Arbeitslosigkeit geraten ist, was eine ALG1-Sperre nach sich zieht. Mit welcher Begründung wurde Dir fristlos gekündigt?

Ich bin seit mehreren Monaten in einem Rechtsstreit mit dem AG. Ich habe fristgerecht gekündigt wegen Mobbing und Betruges. Das hat er zum Anlass genommen fristlos zu kündigen.

0
@Hans18402

Wenn Du das Mobbing nachweisen kannst (Attest vom Arzt, etc.) erwartet Dich natürlich keine Sperre vom Amt bei Eigenkündigung oder Aufhebungsvertrag mit Abfindung.

Die Abfindung spielt keine Rolle für den ALG1-Bezug. Da wird nichts angerechnet.

Lediglich bei einer Sperre (wenn Du das Mobbing nicht nachweisen kannst) sollte man dies bei der Verhandlung der Abfindung berücksichtigen. Die Abfindung sollte dann entsprechend hoch sein, dass man die Sperrzeit gut überbrücken kann.

0
@Gerneso

Ich habe die Kündigungsschutzklage und erstmal die Krankenscheine mit Angabe des Grundes für das Arbeitsamt. Ich schaue mal was die dazu sagen. Attest bekomme ich bestimmt vom Arzt wenn das notwendig wäre.

0

Du wirst auch trotz Krankschreibung NICHT umhinkommen, dich unverzüglich nach Bekanntwerden der Kündigung beim Arbeitsamt zu melden.  Ab dann nimmt die Sache von alleine ihren Lauf. Da hast du keinen Einfluss drauf. 

Riskiere ich mit Verzicht auf Kündigungsschutzklage Bezug auf ALG1?

Hallo! Mein Arbeitgeber hat mir fristgerecht gekündigt auf grund schlechter Auftragslage, usw. Jetzt wurde mir eine Abfindung angeboten, soll dazu aber ein Papier unterschreiben, in dem ich dafür auf eine Kündigungsschutzklage verzichte. Ich frage mich jetzt aber, ob ich dann nicht für ALG1 gesperrt werden kann. Kennt sich jemand damit aus, oder hat soetwas schon einmal mitgemacht? Soll ich das Papier unterschreiben, oder nicht?

...zur Frage

Wird beim Aufhebungsvertrag aus gesundheitlichen Gründen mit Einhaltung der Kündigungsfrist eine Abfindung auf das ALG 1 angerechnet zZ. beziehe ich schon ALG1?

Hallo liebe Community,

um mich zu verdeutlichen. Ich bin schon aus der Krankengeldfortzahlung raus und beziehe ALG1. Die Ärzte empfehlen eine Umschulung, die ich bereits von der DRV (Deutschen Rentenvers.) genehmigt bekommen habe, jedoch noch nicht läuft. Meinen Arbeitsvertrag werde ich durch den Aufhebungsvertrag ordnungsgemäß kündigen. (Aus gesundheitlichen gründen) Das heißt ich bekomme keine Sperre von ALG1. Meine Frage nun. Wird die Abfindung auf das ALG1 angerechnet?

Lg. Chris

...zur Frage

Krankengeld trotz Kündigung? (Oder ALG 1)?

Hallo,

ich halte mich kurz: Ich bin seit knapp 5 Wochen krank geschrieben und werde ab übernächster Woche Krankengeld erhalten! Leider ist eine Genesung erstmal nicht in Aussicht! :-( Ich befinde mich allerdings in der Probezeit und rechne demnächst mit der Kündigung! Bekomme ich ab dann ALG1 oder Krankengeld bei weiterer Krankheit?

...zur Frage

ALG 1 wird Abfindung mit angerechnet?

Ich wurde zum 28.02.13 gekündigt. Es war eine ''ordentliche Kündigung''. Heute habe ich eine Abfindung von 5.500 € bekommen. Meine Arbeitsbeschiäftigung ist aber erst zum fristgerechten Termin beendet also am 28.02.13. Nun zur meiner Frage, wird die Abfindung zum ALG1 zugerechnet oder bekomme ich ALG1 ganz normal??

MfG

...zur Frage

Wird beim Aufhebungsvertrag aus gesundheitlichen Gründen mit Einhaltung der Kündigungsfrist eine Abfindung auf das ALG 1 angerechnet zZ. beziehe ich schon ALG1?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?