Ist Einsamkeit schlimm?

9 Antworten

Hi, manche Menschen suchen die Einsamkeit. Sind angewidert, wollen meditieren, wollen allein sein. Für die meisten jedoch ist Einsamkeit deprimierend. Der Mensch ist ein Herdentier, braucht soziale Kontakte. Isolationshaft wird daher als Folter interpretiert. Ganz schlimm: die Alterseinsamkeit. Angehörige weggestorben oder verantwortungslos - man vegetiert dahin. Wer soziale Adern hat, sollte mal in Freizeit in Altenheime gehe, den Senior(in)en dort etwas Zeit spendieren. Das zahlt sich auch für den Zeitdonator aus. Er lernt was, erlebt Dankbarkeit, hat was Soziales bewirkt. Kann stolz auf sich sein. Gruß Osmond

wer die einsamkeit kennt , der lernt sich in der regel besser kennen und vor allem mit dem alleinsein umzugehn. wenn du dann aus der einsamkeit ausbrechne kannst wirst du ein wahnisinnig glücklicher mensch werden weil du schimmste was es eigentlich giebt überstanden hast und du kannst überall hingehen und alles genießen

einsmkeit zeigt eigentlich nur, dass du zu angespannt/ängstlich aus eigenen erfahrungen von vorurteilen geplagt durchs leben gehst, sprich strenge erziehung, (sich ständig aus unsicherheit fragen zu MÜSSEN was " richtig und "falsch" in der situation ist ) andere vorfälle etc allein sein zeigt das du damit umgehen kannst.

nen anderer , sehr interessanter blickwinkel

1
@clows

na ich würds eher beschissene Erfahrung nennen ... auf der einen seite vlt wichtig nur man kommt schwer von diesem Gefühl weg und es kommt einen öfter mal ungewollt besuchen ...

0

Einsamkeit und Alleinsein lassen sich nicht unbedingt gleichsetzen. Man kann auch einsam zu zweit, in einer Gruppe oder Menschenmenge sein und man kann alleine sein, ohne sich dabei einsam zu fühlen.

Einsamkeit ist das Gefühl, ungeliebt und/oder von Allen vergessen, bzw. verlassen zu sein - das dürfte für Niemanden leicht zu ertragen sein, wobei es gar nicht auf das Alter ankommt.

Ältere Menschen sind deshalb oft betroffen weil Gleichaltrige meist schon verstorben sind und die Jüngeren wenig Zeit oder Interesse haben. Aber auch in jungen Jahren kann man sehr einsam sein wenn man sich von den Älteren unverstanden fühlt und noch keinen stabilen Freundeskreis hat, bei dem man Zuflucht finden kann. Auch eine schmerzliche Trennung kann starke Einsamkeitsgefühle auslösen, die schlimm sind.

Alleinsein ist dagegen ein Zustand, der durchaus angenehm sein kann wenn man ihn freiwillig anstrebt und dementsprechend genießen (Unabhängigkeit, Ruhe, frei sein von Verpflichtungen) oder nutzen (eigene Interessen pflegen) kann.

Nicht umsonst heißt es: Besser allein als einsam zu zweit...

liebe veritas!

wenn ich die obige frage gestellt haette, würdest du jetzt, für diese antwort, einen riesen stern bekommen, von mir!

LG, von mishiko!

0

Was möchtest Du wissen?