Ist eine Simson S50/51 das richtige für mich?

4 Antworten

Nur meine Meinung. Mit Motorradfahren hat eine Simson nichts zu tun. Das ist eher was für Schrauber und Liebhaber. Falls gemeinsame Werkstattaufenthalte euer Ziel sind, und ihr Schrauben gut findet, ist es ok. Falls gemeinsame Ausfahrten und entspannte Urlaubstage ohne Ölfinger euer Ziel sind, würde ich wohl eher diese neue B196 Sache in Betracht ziehen. Für ein paar Hundert Euro ohne Prüfung 125er fahren dürfen. Zu zweit könnte das eine Lustige Sache sein da miteinander zu einer Fahrschule hinzugehen. Paar Fahrstunden sind auch inklusive, und es geht schnell und ohne Prüfungen. Und das ist dann doch ganz was anderes wenn man sich mit 100+ um die Landstraßenkurven schlängeln kann. Abgesehen von sehr schnell beschleunigen können die alles, was ein großes Motorrad auch kann, und macht genau so viel Spaß, wenn man nicht nur heizen im Kopp hat.

Für 2500 bekommt ihr keine Simson, und 1 Simson für 2 Mann ist der größte Schwachsinn.

Wie wollt ihr das denn dann regeln wer wann fahrt?

PS. Für 2500€ darf man sich eine Simson mal anschauen

Natürlich jeder eine 🤦

0

Sorry aber das geht von Geld nicht aus.

Die S Klassen beginnen bei über 3000 Euro, wenn sie Papiere haben sollen, die gültig sind.

dazu kann man sich locker nochmal 500 Euro Reserve einpacken und dann ist man in einem Realistisch Budget.

Motorrad fahren ist das auch nicht. Simson fahren muss man wollen, da schraubt man manchmal auch 2 Wochenenden, bevor man wieder fahren kann

Die Zeiten wo man "billig" eine Simson fahren konnte sind längst vorbei.

Mitlerweile werden für das Teil regelrechte Liebhaberpreise bezahlt. Die Dinger sollen zwar unverwüstlich sein aber 35 Jahre nach Ende der DDR ist auch mal langsam Schluss.