Ist ein Schieferboden empfindlich?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Ihr lieben Menschen, warum fragt ihr nicht bei Fachleuten nach?

Ich habe mehrere 10.000 m² Schiefer verkauft und ein entsprechendes Steinöl bei der Fa. Steinmeyer Naturfarben auf Leinölbasis entwickeln lassen. Das Ergebnis ist ein pflegeleichter Boden und das auch in der Küche und im Bad. Ich lebe von der Weiterempfehlung meiner Kunden. Und diese wiederum zeigen ihren Freunden auch Küche und Bad. Währe dort alles verkalkt und unansehlich, so hätte ich ein echtes Problem! Das Leinöl ist schon niedrig konzentriert und wird dann noch dünn aufgetragen. So härtet es mit dem Luftsauerstoff durch es entsteht nach 2-3 Tagen eine Naturharz schicht. Im Bad wird es am besten gepflegt mit dem Badreiniger von ProWin.

Bitte bevor Bedenken im Internet verbreitet werden, die auf Vermutungen beruhen oder Erfahrungen aus Selbstversuchen bitte bei mir anfragen: NaturStein Martin GmbH Andreas Martin Tel. 06167-318945 web@schiefer-direkt.de wwwpunktschiefer-zum-verliebenpunktde

Mit einer Imprägnierung wie HMK® S 34 N Fleckschutz, Öl- und Wasserstop ist die Fleckempfindlichkeit stark vermindert und er ist pflegeleichter als ein unbehandelter Boden.

Reinigung • Stärkere Reinigung zwischendurch mit HMK® R 55 Grundreiniger -säurefrei- • Entfernen von alten Wachsschichten mit HMK® R 54 Lösefix • Schiefer ist weich, Sandkörner deshalb regelmäßig mit dem Staubsauger entfernen Verwenden Sie nur schonende Staubsaugerdüsen. • Schiefer möglichst nicht kehren und wenn dann nur mit weichen Borsten

Pflege • Regelmäßige Pflege mit HMK® P 24 Edel Steinseife • Stark beanspruchte Flächen jedes 5-6 mal mit HMK® P 23 Steinglanz • Kleine Kratzer auf dem Boden sind leicht möglich, aber sie verschwinden bereits durch das Begehen. Kratzer auf Tischen mit feiner Stahlwolle entfernen • Starker Abrieb kann helle Streifen hinterlassen, der mit einem feuchten Tuch wie bei einer Schiefertafel entfernbar ist. • Verwenden Sie zum Wischen des weichen Bodens besser Baumwollmopps oder -lappen anstelle von Mikrofasern.

Bei Schiefer sollte berücksichtigt werden, dass auf dunklen Farben wie Schwarz und Purpur nicht nur Schmutz, Staub und Fußspuren intensiver auffallen, sondern auch Flecken und Kratzer eher gesehen werden als bei grauen, grünen und in sich melierten Schieferplatten.

www.natursteinpflege24.de/contents/de/d227_Schiefer.html

Mir ist Schiefer als Bodenbelag auch nicht bekannt, aber ich habe / hatte Fensterbänke aus Schiefer. Wie Ragnar schon sagte, alles andere als leicht sauberzuhalten. Drauffallen sollte möglichst auch nichts, zumindest nichts Schweres, die Macke sieht man zwar nicht sofort, dafür fängts aber an zu splittern. Gerade in Räumen mit höherer Luftfeuchtigkeit (Bad) und Küche (Kochdämpfe) lässt Schiefer leicht abblättern, wenn einmal eine Macke drin ist. Ich habe die Schieferfensterbänke in Bad und Küche durch Marmorbänke ersetzen lassen.

Als Bodenbelag kenne ich Schiefer nicht, habe aber Schiefer in Form von Regalen und einem Kaminsims - auf Grund der rauen Oberfläche ist das (auch imprägniert) alles andere als leicht sauber zu halten. Ich würde davon eher abraten.

Gruß Ragnar

da gibts aber inzwischen hochwertige wischsystheme mit mikro- und borstenfasern, zb. von prowin.de. da ist das kein problem mehr. schiefer ist einfach ein toller boden.

0

Hallo, generell kann man Natursteine (wie z.B. Schiefer) aller Art in allen Bereichen im Haus verlegen. Sowohl Küche, als auch Wohnbereich und Nassbereiche. Entscheidend ist immer, dass gut schutzbehandelt wird. Auch ist es wichtig, sich dann einen Schiefer auszusuchen, der säurebestänig ist. Hier gehen die Meinungen oft auseinander. Der Steinhändler hat i.d.R. die Info. Das kann man einfach selbt an einer Musterplatte mit einem Zementschleierentferner probieren... Geh mal auf www.flecken-abc.de. Die bieten auch technische Merkblätter und Behandlungsmöglichkeiten an. Auch gleich, wenns Fleckprobleme gibt. Sich für Schiefer zu entscheiden ist ist schon was besonderes und bei richtiger Pflege auf alle Fälle was... Ein Auto muss man ja auch richtig waschen, damit der Lack nicht kapput geht...;-)

echt schiefer kann noch so gut >gut imprägniert< sein, er bleibt gegen kratzer nicht emuhn, nehmen Imitation-schiefer-fliesen, sind auch besser sauber zu halten

ich hatte ihn sogar nur mit carnaubawachs behandelt, und das ging prima. nur hatte ich da den kirby (mit wachswalze) noch. eine gute imprägnierung dürfte mindestens so gut sein. sieht man ja auch bei parkett. holz ist bestimmt genauso empfindlich.

Was möchtest Du wissen?