Ist ein Labrador geeignet für eine Wohung?

6 Antworten

ein labbie ist sehr wohl für eine wohnung geeignet. wir haben auch eine wunderschöne labbiehündin in der wohnung. wenn du es schaffst dem hund genügend auslauf zu geben ist dies kein problem. ich gehe mit meiner nelly 3mal jeden tag für jeweils 1h stunde spazieren, kann auch am wochenende durchaus viel länger sein ! dazu kommt noch der hundesport am wochenende damit sie auch geistig gefordert wird. hör auf deine innere stimme, wichtig ist, das die chemie zwischen dir und deinem hund stimmt. das dumme gerede von anderen die genau wissen was für einen hund gut ist kannst du ganz schnell vergessen. es ist immer sehr eigenartig das einige meinten hunde könnten nicht allein bleiben, dies können sie sehr wohl und diese ruhe vor den menschen brauchen sie auch. aber bei diesen vielen experten hier ist es eh sinnlos darüber zu schreiben !

Ich selbst habe einen Labrador und lebe in einer Etagenwohnung. Jeden Tag laufe ich mit dem Hund bis zu 2 Stunden im Wald oder besuche mit ihm Stellen wo er schwimmen kann und gehe 3 - 4 mal mit ihm Gassi. Er ist ausgeglichen und gesund - und da ist es egal, ob ich in einem Haus oder einer Etagenwohnung wohne!!! Es gibt Leute, die haben ein Haus und lassen ihren Hund häufig aus Bequemlichkeit nur mal kurz vor die Tür. Wichtig ist, dass der Labrador genügend Auslauf und Beschäftigung hat! Und selbstverständlich kann ein Hund - egal wie groß - auch einige Zeit alleine zu Hause sein. Rudel hin oder her, man muss auch mal für 3 - 4 Stunden ohne den Hund etwas unternehmen können.

endlich mal eine vernünftige Antwort !

0

Das ist für einen Hund kein Problem. Am Anfang (1. Monat, den er bei euch ist) wäre es aber sinnvoll, in dieser Zeit zuhause zu bleiben. Man kann ihn auch leicht an das Alleinsein gewöhnen, dauert halt nur etwas ;-)

ja nee schon klar ^^

und was macht so ein temperamentvoller Hund wie der Labrador nun mal ist, dann die ganze Zeit???

0

ich hab auch mit dem labrador in einer wohnung gewohnt und er war von 4.30-9.30 alleine, klar war ich vorher kürzer mit ihm und nachher länger, wenn er genug auslauf hat ist das kein problem.

Naja ein Labrador ist ja nicht gerade klein, ich weiß nicht, ich würde es nicht machen. Wenn Du Dir einen holst, dann musste halt in der Früh jeden Tag schon mal eine oder eineinhalb Stunden mit ihm gehen, wenn er dann solange alleine ist.

Was möchtest Du wissen?