Ist ein duales Studium ein Teilzeitstudium?

5 Antworten

Das kommt mitunter auf die Art des dualen Studiums drauf an, da gibt es ja zig Varianten. Ich studiere dual an einer FH, und das ist Vollzeitstudium. Duales Studium an einer Berufsakademie würde ich auch als Vollzeitstudium einstufen. Bekommst du etwa kein Gehalt von deinem Arbeitgeber?

Ja ich studiere an einer Berufsakademie und bekomme auch Gehalt, ich bin aber nicht sicher ob ich nun Teilzeit oder Vollzeitstudium ankreuzen soll..

0

Kreuze Teilzeitstudium an. Du wechselst ja zwischen Ausbildungsort/firma und Fachhochschule.

Hallo sugarSchnecke,

ein duales Studium ist normalerweise ein Vollzeitstudium. Wenn Du hierbei einen Ausbilder hast, bekommst Du Azubigehalt und hast keinen Anspruch auf Bafög. Handelt es sich um eine schulische Berufssausbildung in Kombination mit einem Studium, dann kannst Du Bafög beantragen. Aber auch hier handelt es sich in der Regel um ein Vollzeitstudium. Es gibt zwar auch Teilzeitstudiengänge. Aber das wird das extra gekennzeichnet. Wo machst Du denn welches Studium?

Schöne Grüße

ENM

Muss man ein nebenfach an der Uni belegen?

Hallo,

Ich habe schon ein abgeschlossenes Studium an einer Fh (Rechtswissenschaft) und möchte nun Teilzeit Informatik studieren. Teilzeitstudium, weil ich vollzeit arbeiten muss. Muss ich dann trotzdem noch ein nebenfach belegen?

Lg

...zur Frage

Berechnung Einnahmen der Geschwister beim BaföG-Antrag

Ich bin grad dabei zum ersten Mal den BaföG-Antrag auszufüllen und jetzt bin ich bei den Einnahmen meiner Geschwister hängen geblieben. Mein Bruder macht seit August 2013 ein duales Studium und bekommt monatliches Gehalt inkl. Weihnachtsgeld.

Wie berechne ich jetzt seine monatlichen Einnahmen?

Kann ich Werbungskosten geltend machen, wie z.B. seine Studienbeiträge?

Ich hätte jetzt sein monatliches Nettoeinkommen für August bis Februar (mein Beantragungszeitraum ist von März 2013 bis Februar 2014) + Weihnachtsgeld genommen und durch 7 Monate geteilt.

Die 5 Monate vor seinem dualen Studium zählen dann nicht (er hat auch nichts verdient)?

Vielen Dank schon mal für eure Hilfe :)

...zur Frage

Unterschied zwischen Vollzeit, Teilzeit und duales Studium?

Wie viele Arten gibt es noch?

Mfg

...zur Frage

Ausbildung Beamtenlaufbahn

Hab ich ganz normale Abzüge vom Brutto Gehalt, wenn ich eine Ausbildung bzw. duales Studium in der Beamtenlaufbahn mache?

...zur Frage

ALG II bei Teilzeitstudium?

Hallo, ich habe im September einen Antrag auf ALG II gestellt, da ich auf Grund von Pflegeunterstützung eines Familienmitgliedes in ein Teilzeitstudium wechseln musste. Nun wurde mir heute, nach etlichen Nachfragen, gesagt, dass eine Ablehnung ins Haus flattern wird, weil ich studiere. Mein Hinweis auf das Teilzeitstudium wurde damit abgewimmelt, die Chefin hätte auch gesagt das gibt's nicht, auch bei Teilzeit.

Nun bereite ich mich darauf vor bei Erhalt der Ablehnung sofort einen Widerspruch zu schicken. in den fachlichen Hinweisen für die Bundesagentur habe ich auch die betreffende Stelle zur Begründung gefunden:

"Für ein Teilzeitstudium be- steht demnach kein Anspruch auf Ausbildungsförderung, da die Ar- beitskraft nicht voll in Anspruch genommen wird. Der Ausschlus- statbestand des § 7 Abs. 5 greift in diesen Fällen nicht und Leistun- gen nach dem SGB II sind zu gewähren, wenn der fehlende BAföG- Anspruch nachgewiesen wird. Es ist in jedem Einzelfall, in dem der Antragsteller keine Leistungen nach dem BAföG bezieht, festzustel- len, ob der Förderbarkeit nach dem BAföG die Regelung des § 2 Abs. 5 BAföG entgegensteht. Die Entscheidung über den Förder- ausschluss nach § 2 Abs. 5 BAföG trifft die örtliche BAföG-Stelle."

Dass ich dem Grunde nach nicht förderfähig bin, ergibt sich aus dem Teilzeitstudium. Bafög bekomme ich schon über ein Jahr nicht mehr und hatte die Ablehnung (wegen Überschreitung der Förderhöchstdauer) auch dem Antrag beigelegt.

Meine Frage ist nun, ob ich nochmal einen Antrag auf BAföG stellen muss, um nachzuweisen, daa ich nicht mehr dem Grunde nach förderfähig bin, weil ja da steht "wenn der fehlende BAföG- Anspruch nachgewiesen wird" und "Die Entscheidung über den Förderausschluss nach § 2 Abs. 5 BAföG trifft die örtliche BAföG-Stelle."

Wenn ich as nämlich machen müsste, dann müsste ich das ja schnell machen, um noch in der Widerspruchsfrist zu bleiben. Oder reicht da einfach der Paragraph nach BAföG in dem ein Teilzeitstudium eindeutig ausgeschlossen wird?

Bitte keine Bemerkungen, dass ALG II nicht dafür da ist, meine Ausbildung zu finanzieren. Das weiß ich, ihr kennt aber meine Umstände nicht, warum ich über der Förderhöchstdauer liege etc. Ich hätte es mir auch anders ausgesucht.

Bitte nur Antworten, ob der Paragraph reicht oder ich einen BAföG-Antrag stellen muss, der 100% abgelehnt wird, weil Teilzeitstudium.

Vielen Dank schonmal

...zur Frage

Bewilligungszeitraum Bafög Antrag

Hey ich bin gerade dabei meinen Bafög Antrag auszufüllen und bin mir nicht sicher was ich beim Bewilligungszeitraum eintragen soll. Im Internet heißt es immer das Bafög für 12 Monate gewährt wird und dann rechtzeitig verlängert werden muss. Soll ich also nur 12 Monate eintragen oder mein gesamtes Studium? Mfg Frosch

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?