Ist der Taillenumfang von irgendetwas abhängig (Körperbau, etc.)?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Letztlich liegt es an den genetischen Veranlagungen und lässt sich nur bedingt beeinflussen. Wie Hanna1594 schon anführt, gibt es verschiedene idealtypische Körperformen, bei denen allerdings genauso gut Abweichungen möglich sind. Weder 56cm noch 61cm sind in irgendeiner Weise bedenklich ;-)

Und ihr wisst doch letztlich selbst, dass es kleine, sehr schlanke wie auch kleine, sehr dicke Leute gibt genauso wie große, sehr schlanke und große, sehr dicke Menschen. Es sehen halt nicht alle gleich aus und das ist auch gut so.

Euer Taillenumfang wird sich ohnehin noch viele Jahre immer mal wieder etwas ändern. In fünf Jahren kann das bei euch beiden dann auch genau andersherum sein ;-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Jeder Körper ist individuell anders (sogar bei Zwillingen)

Bei dir ist eben die Taille besser, bei deiner Freundin das Gesamtgewicht und die Größe.

Egal. Es kommt aufs Gesamtpaket an.

Und wenn es einen Pokal für sowas zu vergeben gäbe, dann für die Taille,

weil die für Männer das wichtigste attraktive Einzelmerkmal ist.

So gesehen hast du im Moment die Nase (Taille) 5cm vorne.

Die Taille ist übrigens kein Geschenk, das in alle Ewigkeit so bleibt.

Auf die Ernährung achten (immer), auf etwas (gesunden) Sport und hin und wieder mit Gürteln nachhelfen, falls sie sich verschlechtert.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es gibt 5 verschiedene Körperformen. Jede Frau ist mit einer oder mehreren Körperformen geboren. Dabei spielt nur eine Rolle, wo sich das Fett absetzt. Jede Körperform kann also trotzdem 40 Kilo oder 100 Kilo wiegen.

1. Der H-Typ:
-setzt nur langsam Fett an
- Normalgröße bis kleine Brust
- nur sanft geschwungene, oder gar keine Taille
- lange, gerade Beine
- eher schmale Hüfte

2.Der X-Typ:
-mittelgroße bis große Brust
-schmale Taille
-eher breite Hüfte
-kurvige Beine
Schultern und Hüfte gleich breit

3.Der O-Typ:
-setzt schnell Fett an
-Taille etwas höher als normal, fast schon unter Brust
-zarte Handgelenke

4.Der V-Typ:
-eher breite Schultern
-mittelgroße bis große Brust
-eher schmale Hüfte
-schlanke Beine
-mehr Fett an Bauch als an Beinen

5.Der A-Typ:
-breitere Hüfte als Schultern
-eher kurze, kräftige Beine
-schmale Schultern
-eher kleine Brust

Ich hoffe ich konnte euch weiterhelfen ^^.
Aber denkt dran, nur weil jemand zum Beispiel dünn ist, muss er noch lange nicht H-TYP sein. Auch O-Typen können sehr dünn sein. Es geht um die Körperproportionen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Naja, das ist eine Frage der Veranlagung, daran kann man überhaupt nichts machen. Es hat daher auch überhaupt keinen Sinn, z.B. nur am Po abnehmen zu wollen oder an den Oberschenkeln. Das macht der Körper selber, man nimmt halt ab, aber insgesamt bleibt die Figur, wie sie nunmal ist. Birne oder Apfel, X, Y, O oder H, oder wie immer man das nennen will. Kann man so wenig beeinflussen wie die Größe der Füße.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?