Ist das wirklich gesund (Fitness Quark)?

Fitness Quark mit viel Protein und wenig fett - (Gesundheit und Medizin, Ernährung, abnehmen)

12 Antworten

Nein, ist nicht gesund - nur reiner Werbegag.

Auf der Herstellerseite findet man dazu folgendes zu dem Becher:

Durchschnittliche Nährwerte/Angaben pro 100 g:
Brennwert 283 kJ (67 kcal)
Fett 0,4 g- davon gesättigte Fettsäuren 0,3 g
Kohlenhydrate 3,3 g- davon Zucker 2,8 g
Eiweiß 12,4 g
Salz 0,13 g

Als Inhaltsstoffe sind da folgende gelistet:
Zutaten: Speisequark (50%), Joghurterzeugnis (Magermilch, Molkenprotein, Milchsäurebakterien) (40%), Erdbeeren (7%), Stärke, färbendes Pflanzenkonzentrat (Karotte), natürliches Aroma, Süßungsmittel (Acesulfam K, Sucralose), Verdickungsmittel (Johannisbrotkernmehl)

Für was genau brauchst Du diesen Quark ?
Eiweiß ist da nur 12,4g/100g , also nur 12,4% drinnen - das bringt nichts im Zusammenhang mit Fitness
Die Süßungsmittel sind eher kontraproduktiv - solltest Du damit abnehmen wollen,
ist Aspartam sicherlich die schlechteste Süßungsquelle.
Und: Wozu brauchst du in einem "Fitness-Quark" die ganzen anderen Inhaltsstoffe/Zusatzstoffe - außer eben den Quark selbst ?

Wenn schon, dann würde ich einen Magerquark empfehlen,
Vanille/Zimt dazugeben und wenn Du's unbedingt süß brauchst
dann nimm ein bißchen Birkenzucker.

Sei Dir halt bewusst, dass auch natürlicher Zucker/Birkenzucker immer zusätzliche Kalorien hat. Wenn Du ihn nicht brauchst, wäre es natürlich am Besten...

0
Ich habe mir neulich diesen Fitness-Quark gekauft (siehe Bild) natürlich ist er gut aufgrund des niedrigen Fettgehalts und hohen Proteingehalts.

Meinst du wirklich, ein isoliertes, konzentriertes, pasteurisiertes, denaturiertes Eiweißpräparat aus der Säuglingsnahrung eines Kalbes wäre gesunde Ernährung für einen Menschen?

Effekte einer proteinreichen Ernährung: Ablagerungen auf den Basalmembranen der Kapillargefäße, Versorgungsprobleme des Gewebes, Bluthochdruck, Eiweißspeicherkrankheiten, Nierenschäden, Höheres Krebsrisiko, Osteoporose.

Wissen wir alles seit Atkins... aber wir glauben ja lieber der Werbung.

Vergleiche das Produkt mit anderen Fruchtquarks. Natürlich muss für den Geschmack bei Entzug des Fettanteils Zucker zugesetzt werden. Anders kann man das Problem "lecker" nicht lösen.

Kaufe dir puren Quark und bereite den mit frischem Obst selber zu, dabei kannst du die verschiedene Fettstufen mischen und Obst deiner Wahl untermischen. Mit etwas Übung kann man komplett auf Zucker verzichten, frisches Obst enthält ausreichend Zucker im Saft. Unsere Kids kennen das nicht anders.

Was möchtest Du wissen?