Ist das richtiges Düsseldorfer Platt oder Kölsch?

3 Antworten

Karnevalsmotto in Düsseldorf: Helau! D'r Zoch kütt! (siehe: duesseldorf.de/touristik/entdecken/brauchtum/index.shtml)

...Wiet komme soll, kütt sowieso.!  (siehe: mundartfreunde.de/platt.htm)

Das ist nicht spezifisch Kölsch oder Düsseldorfer Platt, könnte auch Öscher Platt sein. Kommt mir mehr wie "generell rheinländisch" vor.


Muss ich mich dafür schämen den Playboy in aller Öffentlichkeit zu lesen?

Der Playboy feiert dieses Jahr sein 40-jähriges Bestehen in Deutschland, was sicher nicht möglich wäre, wenn sich nicht doch zumindest gelegentlich der ein oder andere das Heftchen kaufen würde. Ich denke mal, dass ich nichts Falsches behaupte, wenn ich zudem sage, dass der Playboy bei weitem nicht so schmuddelig ist wie so manch andere Bahnhofslektüre, dennoch hängt ihm weiterhin etwas Verruchtes nach. Wagt man den Vergleich zur Bild-Zeitung, welche obwohl sie angeblich kaum einer liest eine Millionenauflage hat, so gibt es im Playboy im Vergleich proportional zur Größe des Blattes weniger nackte Haut zu sehen als in Deutschlands beliebtester Klatschpresse, dennoch kann ich mich nicht daran entsinnen schon jemals einen unbekümmert blättern gesehen zu haben.

Wenn ich im Zug sitze gehe ich entweder meiner einen Lieblingsbeschäftigung nach ein wenig die Leute zu beobachten oder habe immer auch etwas Lesestoff mit dabei. In letzter Zeit handelt es sich hierbei immer häufiger um den Playboy, der wirklich nicht bloß durch diverse ästethische Fotos, sondern auch durch überwiegend wirklich interessante Artikel glänzen kann. Sobald das Abteil jedoch ein wenig voller wird fühl ich mich doch recht schnell unter Beobachtung, ein etwas beschämendes Gefühl kommt in mir auf und ich pack ihn lieber wieder weg.

Was meint ihr, ist es unsittlich diese Lektüre so offenkundlich zu studieren oder darf ich durchaus weiterhin selbstbewusst und ohne rote Ohren zu bekommen darin lesen solange ich zum Schutze der Jugend und zur Vermeidung öffentlichen Ärgernisses explizite Seiten überspringe?

...zur Frage

Internetliebe hat Kontakt urplötzlich abgebrochen

Hallo an alle,

Ich habe vor ca. 6 Wochen über das Spiel QuizDuell einen Mann kennengelernt. Er hat einfach angefangen, mir im Chat zu schreiben und wir sind am gleichen Tag noch stundenlang am Schreiben gewesen, da wir uns einfach unheimlich sympathisch waren. Das Ganze ging so ein paar Tage, bis er mich dann gefragt hat, ob ich auch Whatsapp hätte. Hatte ich, also haben wir Nummern ausgetauscht und uns ab da fast nur noch dort unterhalten.

Mit jedem Tag kamen wir uns näher. Wir haben jeden Tag stundenlang gechattet, uns Bilder von uns geschickt, gelacht, geflirtet, Blödsinn geschrieben, uns unsere geheimen Wünsche und Probleme erzählt. Wir waren beide total überrascht davon, dass man jemanden so toll finden kann, den man noch nie gesehen hat. Es hat uns beide sehr verwirrt, aber auf eine wunderschöne prickelnde Art...

Nach ca. 3 Wochen haben wir uns dann in Köln getroffen für einen Nachmittag lang.... Aufregung pur.... Wir hatten vorher noch Witze darüber gemacht, dass sich keiner von uns beiden trauen würde, den anderen zu küssen und länger im Arm zu halten, und so war es auch... Beide total schüchtern. Der Tag war wunderschön, wir sind durch Köln gelaufen, er hat mich zum Essen eingeladen und auf ein Kölsch (oder auch zwei...).Wir haben viel gelacht und waren uns mega sympathisch.

Er hat mehrmals gesagt, ich solle doch bald mal wieder nach Köln kommen oder er könnte ja auch an einem der nächsten WE zu mir nach Süddeutschland kommen (4 Stunden Fahrt..)

Kaum sass ich wieder im Zug, kam schon die Nachricht: "Du bist soooo tooooolll. Ich hätte dich so gern geküsst, aber nicht getraut!!"

Nach unserem Treffen haben wir noch 1 Woche lang genauso lieb weitergeschrieben, bis ich dann irgendwann eine email geschrieben haben und ihm gesagt habe, dass ich total in ihn verliebt bin und einfach gerne wissen würde, in welche Richtung das alles mit uns gehen soll seiner Meinung nach. Dass ich ihn für einen puren Internetflirt schon zu gern hätte und mir wünschen würde, dass wir uns gegenseitig besuchen und schauen, ob was Schönes darauf entstehen könnte.

Daraufhin kam von ihm: "Ich bin auch verliebt in dich. Du fehlst mir. Wie können wir es angehen?" Danach haben wir uns stundenlang die liebevollsten Dinge geschrieben. Wir waren echt verrückt nacheinander... Er schrieb dann noch: "Ich hab dich sooo lieb, Hase und kann es nicht erwarten, ganz bald zu dir zu kommen..." Ich war so glücklich..

Tja, und 6 Stunden später hat er mich auf Whatsapp blockiert und seither reagiert er nicht auf sms, emails, Skype etc... :-((( Ohne ein Wort, ohne eine Erklärung ist er nicht mehr erreichbar für mich. Nach 3 Tagen nur der lapidare Satz: "ich lebe noch. Mein Whatsapp ist im Eimer..." Ich schrieb dann, dass es ja noch andere Wege gäbe, sich zu melden. Seither kam gar nichts mehr.

Und über ein anderes Handy kann man sehen, sein Whatsapp funktioniert bestens! Er ist wieder ständig online dort... Hat er schon eine Neue?? Hat er mich nur verarscht? Oder Angst bekommen???

...zur Frage

Ist es normal, 1880 euro für Türöffnung?

Hallo,

am Sonntag um 17:00 Uhr habe ich eine Schlüsseldienst in Düsseldorf angerufen, weil ich meine Schlüssel zu Hause vergessen habe. Ich habe nach dem Preis gefragt und sie haben mir gesagt, dass es 20 + extra kosten würde. Dann ein Mann ist zu mir um 17:40 Uhr gekommen und hat mir gesagt, dass es 189+20 euros kostet. Ich war sehr überrascht, aber er hat gesagt, dass ich mit meiner Versicherung das Geld zurückbekommen kann. Deshalb habe ich für 209 euro unterschrieben. Dann hat er die Tür in 1 Minute geöffnet und hat mir gesagt, ich muss einen neuen Zylinder haben. Weil ich eine Ausländerin bin (ich spreche nicht so gut Deutsch) und gar nicht über Schlüsseldienst und Preise weiß, habe ich ja gesagt. Er hat mir gar nicht über den Preis erklärt. Während er den Zylinder gewechselt hat, bin ich in mein Zimmer gegangen, um meine Karte mitzubringen. Danach hat er mir drei neue Schlüssel gegeben, die ich nicht gefragt habe. Ich hatte keine Ahnung, was er mit meiner Tür gemacht hat. Dann hat er mir sofort die Kartenmaschine (?) gegeben und natürlich wusste ich, dass ich 209 euro bezahlen würde. Aber nachdem ich bezahlt hatte, habe ich 1880 euro in der Rechnung gesehen.... ER HAT MIR WEDER DIE RECHNUNG GEZEIGT NOCH ÜBER DEN PREIS ERKLÄRT. Ich hätte die Rechnung vorher sehen sollen, aber der Mann hat mir viele Dinge gefragt z.B er hat mir gefragt, seit wann war ich in Deutschland, du sprichst sehr gut Deutsch, wohnst du alleine, usw. Damals habe ich gedacht, dass er sehr nett war und ich habe ihn vertraut. Jetzt bin ich sehr gestresst über den Preis von 1880 euro... Ich bin zur Polizei gegangen und warte noch über das Ergebnis. Meine Vermieterin, Nachbarin und alle Deutscher/in, die ich kenne, haben die Firma angerufen und beschwert, aber sie sagen, dass sie mir über den Preis vorher informiert haben. Ich bin sicher, dass der Mann mir über den Preis nie erklärt und dass ich unterschrieben habe, wenn es nur 209 euro auf der Rechnung geschrieben wurde.

An/Abfahrt = 20

Türöffnung ohne Beschädigung = 189

Sonntagszuschlag = 189

Mehrarbeitszeit in AE je angefangene 1/4 std = 119,4

Zylinder mm ink. 3 Schlüsseln = 864

Bohren, Knacken, Fräsen, Flexen, Einsatz = 88,2

Materialverbrauch (öffnung) (zielschraube etc.) = 116,2

Summe = 1580,4

Mwst 19% = 300

Gesamtsumme = 1880,67

ES IST UNGLAUBLICH. Was soll ich machen?

...zur Frage

Guten Morgen. Sprecht ihr Dialekt?

Ich bin ene kölsche Jung, wat willste maache?

Ja, als 55 geborener und nie ausgewanderter Kölner bin ich mit Dialekt aufgewachsen, jedenfalls mit einer gemäßigten Form des Ripuarischen, zu dem eben auch das Kölsch gehört.

Obwohl wir es in der Schule nie gesprochen haben, liegt es mir doch im Blut. Allerdings ist das reine Kölsch ja kaum noch im Alltag zu hören. Meistens nur bei eher Älteren wie mir, wenn sie einen Gesprächspartner haben, von dem sie wissen, dass er auch (gerne) Kölsch spricht.

Ich jedenfalls liebe es, Dialekt zu sprechen, traue mich aber außerhalb einer kölschen Kneipe nur selten, fremde Leute damit anzureden. Wenn ich es doch mal versuche, gucken die Leute schon komisch. Sollte ich trotzdem öfter machen, denn Dialekte sterben wohl langsam aus.

Üvvrijens, mir Kölsche han dä einzije Dialek, der mer och drinke kann :D

Schönen Mettwoch üch all!

...zur Frage

Warum finden die Proteste gegen den Hambacher Forst erst jetz statt?

Ich habe mich mal etwas über diesen Braunkohlebau informiert, auch über die Seite der RWE (https://www.hambacherforst.com/renaturierung/) um beide Seiten mal etwas zu sehen, aber einige Sachen verstehe ich da einfach nicht.

  1. Es besteht eine Vorlaufzeit von zwei Jahren, da muß das in trockenen Tüchern sein, weil sonst der Tagebau nicht wandern kann. Warum protestieren die Leute erst jetzt 5 vor 12, wo ein Abbruch oder eine Änderung der "Route" gar nicht mehr machbar sind?
  2. Proteste schön und gut, Baumhäuser bauen, sollen sie eben, wenn's ihnen Spaß macht - aber diese teilweise vehemente Gewalt, warum geht da die Polizei nicht entschieden dagegen vor? Das kann es doch nicht sein, wenn das Schule macht, haben wir bald Zustände wie im Wilden Westen und jeder steckt sich nach Lust und Laune ein Stück Wald ab?
  3. Die Kohleflöze liegen erst in 160m Tiefe, ich dachte eigentlich, die lägen viel näher an der Oberfläche. Da müssen ja Unmengen Geröll und Abraum erstmal abgetragen werden - wie kann sich das lohnen? Womit werden die Bagger angetrieben? Diesel? Strom?
  4. Laut RWE werden die Wälder wieder aufgeforstet und in den aufgeforsteten Wäldern leben sogar viele seltene Arten (Stimmt letzteres?)... was macht die Leute dann ausgerechnet wegen dieses Stückchen Waldes so närrisch?
  5. Es ist ja nur ein Wald, nicht mal ein Dorf das umgesiedelt wird, da kann ich den Unmut ja noch verstehen. Aber ein Wald wird gefällt und paar Kilometer weiter eben neu aufgeforstet, was Hobbyrebellen aus ganz Deutschland auf den Plan ruft. Wieso???
  6. Wieso interessiert es selbige "Waldschützer" herzlich wenig, wenn für Windkraft Wälder gefällt werden müssen (teilweise hektarweise). Wobei ich eh nicht verstehe, wieso es da nicht reicht, eine 10 mal 10 Meter große Lichtung reinzuschlagen, für so ein Windrad. Warum müssen da auch Hektar an Fläche daran glauben?
  7. Es gibt auch Tagebaue ganz im Osten, in der Lausitz. Dort hört man aber nichts von Waldbesetzern o.ä. - gibt es in den betroffenen Gegenden dort keinen Wald, oder ist der weniger wert, oder leben dort einfach an sich weniger Linke?

Wäre schön, wenn mir da mal jemand etwas dazu sagen könnte. Bitte sachlich bleiben.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?