Dialekt - welcher ist bei euch üblich und was hältst Du davon?

 - (Deutsch, Sprache, Familie)  - (Deutsch, Sprache, Familie)

Das Ergebnis basiert auf 67 Abstimmungen

Beides -ich verstehe und spreche Dialekt sehr gut 54%
Ich verstehe Dialekt - es hapert aber mit dem selber sprechen 22%
Anderes 12%
Ich spreche kein Dialekt 10%
Dialekte gefallen mir nicht...(weil..?) 1%
Ich verstehs nicht - tue aber so als ob 0%

51 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet
Ich verstehe Dialekt - es hapert aber mit dem selber sprechen

Grüß Gott!

Jetzt habe ich natürlich meinen Heimatdialekt drauf. Das ist ein moselfränkischer Dialekt, mit dem ich aufgewachsen bin. Jetzt lebe ich allerdings seit über 30 Jahren nicht mehr in meiner Heimat, sondern im Allgäu, wo man so völlig anders spricht, wie ich es gelernt habe. Das war nicht immer leicht.

Mittlerweile verstehe ich den hiesigen Dialekt aber sehr gut. Auch wenn man hier alle paar Kilometer nochmal etwas anders spricht. Sprechen na ja. Für den Small-Talk beim Bäcker reicht es. Aber eigentlich spreche ich meist Hochdeutsch. Ist auch immer etwas peinlich, wenn man versucht Dialekt zu sprechen, aber man es eigentlich gar nicht richtig kann.

Ich hatte lange Jahre einen Arbeitskollegen, der aus dem tiefsten bayerischen Wald kam. Den hab ich gar nicht verstanden. Oder allenfalls 30 %. Ich habe aber immer so getan, als würde ich alles verstehen. Wir hatten ein super Verhältnis und niemals Streit. :D

Dialekt an sich finde ich, auch wenn er Zugezogenen wie mir das Leben nicht immer leicht macht, eine tolle Sache. Steht es doch auch für die kulturelle Vielfalt, die wir hier in Deutschland haben. Ich schätze das sehr.

Liebe Grüße und wie man hier sagt: Pfiat eich!

Grüss Gott! Dankeschön für Deine anschauliche und lebendige Antwort. Der letzten Satz könnte auch ein schöner Merksatz sein! Liebe Grüsse

5
Anderes

Moin, und ein herzliches "hallo" an alle,

ich bin mit einem ziemlichen Mischmasch unterschiedlicher Dialekte aufgewachsen. Von daher verstehe ich einiges bis vieles aus diesem Gemenge, aber mit dem selber sprechen hapert es - eben weil ich hierdurch ebenfalls mische. Das gibt dann so ein Kölsch-Ruhrpott-Niederländisch-Westpreussisch-Bayern-Friesen-Rheinlanddurcheinander mit diversen anderen Einsprengseln. Aber solange man die allzu ausgefallenen Spezialbegriffe vermeidet, kommt man damit ganz gut zurecht.

Und es stört mich auch nicht, wenn man dem Sprecher anhört, aus welcher Region er kommt. Das muss ja nicht in ein unverständliches Gebrabbel ausarten. Leider legen es allerdings einige der Dialektbefürworter darauf an, ihre Rede so übermäßig mit diesen Spezialbegriffen zu verzieren, dass sie für Außenstehende nicht mehr verständlich ist. Darunter leidet die Konversation dann doch arg - und man bricht sie beizeiten auch ab. Wenn Gegenüber meint, extra so reden zu müssen dass ich ihn nicht mehr verstehe, mag er das ohne mich tun.

Einen schönen Tag wünsche ich euch!

:D

Hallo, ich frage mich gerade wie sich das Kölsch-Ruhrpott-Niederländisch-Westpreussisch-Bayern-Friesen-Rheinlanddurcheinander mit diversen anderen Einsprengseln, in live wohl anhört *gg

Das man Dich dann doch versteht liegt bestimmt daran das Du auf Spezialbegriffe verzichtest *schmunzel GLG

6
@aekw11

Och, "Spezialbegriffe" kommen hier und da trotzdem mal vor. Aber sobald ich merke, dass Gegenüber da Fragezeichen in die Augen bekommt, kommt halt auch unverzüglich eine allgemeinverständlichere Version zur Erklärung hinterher.

6
Ich verstehe Dialekt - es hapert aber mit dem selber sprechen

Guten Tag zusammen,

ich verstehe den hiesigen Dialekt - es ist immerhin der Dialekt, den auch meine Mutter gesprochen hat - aber selbst spreche ich eher hochdeutsch (vielleicht mit ein bisschen Färbung oder Akzent, aber jedenfalls kein richtiger Dialekt). Das kommt daher, dass wir viel im Ausland gelebt haben und wenn wir dort überhaupt deutsch gesprochen haben, dann war das immer nur hochdeutsch.

Meine Schwester spricht ja sehr deutlichen Dialekt und meine Tochter beginnt inzwischen auch damit immer mehr im Dialekt zu sprechen, den sie im Kindergarten und von ihrer Tante so hört. Aber sie kann auch genausogut hochdeutsch, englisch und russisch sprechen und damit ist das dann schon in Ordnung, denke ich.

Ich wünsche allen noch einen schönen Tag. Mocht'sas guad!

Das ist sogar mehr als in Ordnung! :D

Mehrsprachig und Dialekt, das legt eine hervorragende Basis für eine gute Sprachentwicklung inklusive dem entsprechenden Sprachverständnis...

Toll wenn einem soviele Sprachen schon fast mit in die Wiege gelegt werden, das wird es Deiner Tochter mal leicht machen sich in der Welt zurechtzufinden.

Danke für Deine Antwort und GLG

7
Ich spreche kein Dialekt

Hallo meine liebe aekw und alle anderen lieben hier,

also hier, wo ich lebe wird zwar hessisch gebabbelt aber ich habe es irgendwie verpasst, es zu lernen ...

in meiner Kindheit bin ich dreisprachig aufgewachsen und bin so viel zwischen Ungarn, Österreich und Frankreich gependelt, bei meinen Großeltern, dass ich nach wochenlangen Besuchen immer mit einem Akzent wieder Heim kam und dann bemühte ich mich, wieder Hochdeutsch zu reden....vermutlich deshalb.

Aber ich mag manche Dialekte sehr, ich finde manche auch sehr süss :-)

das zum Beispiel.....

https://www.youtube.com/watch?v=QQUnfKROpVE

Ich wünsche euch allen einen wundervollen & sonnigen Tag !

LG, Mika 🌼

Hallo meine liebe Mika, das Video ist entzückend :D :D

Ungarn, Österreich und Frankreich - bei diesen Einflüssen hast Du bestimmt einen besonders charmanten Akzent der ein wenig ins Hochdeutsche eingeflossen ist.

herzliche Grüsse und Dir noch einen schönen Tag!

6

Hallo meine Liebe, wer Sprachen kann, der versteht die Welt, alle Achtung!

Plus dein Video, so etwas Süßes, zum Quietschen.

Herzliche Grüße deine RM

7
@RMRADSE

🌼🌼🌼🌼 drück Dich lieb🌼🌼🌼🌼

6

bin so viel zwischen Ungarn, Österreich und Frankreich gependelt, ...

Das hat was! Wunderbar! Und ganz süß, das Kleine!

Ich wünsche Dir noch einen schönen Tag, Mika! LG Birgitmarion

5
@Birgitmarion

Dankeschön meine liebe Birgitmarion....wie lieb von Dir :-)

Ich wünsch Dir auch einen schönen Tag / Abend 🌼 LG, Mika 🌼

5
Beides -ich verstehe und spreche Dialekt sehr gut

Ich spreche meinen Dialekt, klar, dass ich ihn da auch verstehen.

Ich habe mit kaum einem Dialekt größerer Probleme was das verstehen angeht. Sogar Plattdeutsch (also das "echte") Wobei hier ja gestritten wird, ob nun Sprache oder Dialekt. Ich freu mich immer wenn ich irgendwo hinkomme und den dortigen Dialekt höre. Klar, es gibt welche die liegen mir nicht so, andere sind richtig schön. Ich finde es schade, dass man immer weniger Dialekt hört. Ist wohl irgendwie uncool. Wobei mache Mundarten doch wieder verstärkt auch von Kindern zu hören sind. Wäre schön wenn diese Entwicklung sich fortsetzen würden - überall.

"Früher" mussten die Kinder das Hochdeutsche oft in der Schule erst lernen. KLar, man ist wenig aus seinem Ort/Bezirk rausgekommen.

Dankeschön für deine Antwort, würde mich da gern anschliessen....ich höre Dialekte auch gerne, einige noch lieber als andere...und bei Kindern klingen sie besonders reizend. LG

1

Was möchtest Du wissen?