Ist das Ordnungsamt zuständig bei falsch parkenden Nachbarn?

Parksituation - (Nachbarn, parken, Ordnungsamt)

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hier liegt kein Verstoß vor. Ist wie bei 'ner Einfahrt. Es zählt nur die tatsächliche Einfahrtsgröße. Bei kleineren Straßen, gilt gegenüber auch ein Parkverbot, wenn keine 3 Meter Restbreite sind (12 StVO).

Ist dir das nicht ausreichend, dann kannst du, auf der Straße davor eine Grenzmarkierung (Zeichen 299) beantragen. Damit wird die Ausfahrt verländert.

Andere Möglichkeiten. Schilder. Zeichen 283 oder 286.

Dazu müsstet du zur Straßenverkehrsbehörde gehen.

Beantrage bei der Kommune die Kennzeichnung der Parkflächen vor- und hinter der Einfahrt, so dass die Einfahrt mühelos zu befahren ist. Mehr als einmaliges Zurücksetzen ist nicht zumutbar.

'Mehr als einmaliges Zurücksetzen ist nicht zumutbar.'

Vielen Dank für diese Antwort. Könntest Du mir auch sagen, wo das geschrieben steht? Einen Link?

0
@Kraftmaschine

Die Regelungen zu Parkflächen-Kennzeichnung usw. kennt die Polizei; auf Gemeindeflächen regeln das Ortssatzungen (von Land bzw. Ort zu Ort unterschiedlich). Und das mit dem Rangieren hab ich mal gelesen, dass so Richter entschieden hatten. Quelle/Aktenzeichen müsste ein auf Verkehrsrecht spezialisierter Anwalt wissen.

0

nenee du dem Ordnungsamt interessieren keine privaten Parkplätze bzw Ausfahrten. Da muss andere Lösung her!

du könntest versuchen mit dem Besitzer dieser Flächen zu reden ob er es machen kann dass dort z.B. Hindernisse wie Parkbommel angebracht werden so dass die Autos automatisch mehr Abstand halten müssen!

0
@newcomer

http://www.heinze.de/produktserie/sperrpfosten-poller/10010373/1

Eignung und Einsatz Sperrpfosten und Parkplatzsperren sind geeignet für alle Aufgaben des kommunalen, betrieblichen und privaten Bedarfs: zeitweise oder beständige Abgrenzung von Fußgängerbereichen und Ruhezonen gegen Fahrzeugverkehr, Sperrung von Zufahrten, Sicherung von Parkplätzen gegen unbefugte Nutzung. etc.

0
@newcomer

wenn sie Dellen in ihren KFZ vermeiden wollen werden sie ohne Behörden entsprechend parken so dass du "normal" rausfahren kannst!

0
@newcomer

Also wenn ich mir deren Kfz so ansehe, dann ist es denen egal.

0

Parkende Kfz in unübersichtlicher T-Kreuzung?

Bei mir in der Straße parken die Leute wie es ihnen gerade steht. Das Problem hier ist, dass die Straße steil ansteigt, recht eng ist und zum allem übel auch noch links und rechts, in die Straße in die abgebogen wird, in der Kurve geparkt wird. Dadurch wird das abbiegen nach links und rechts immer ein Glücksspiel und man weiß nie ob man jemandem die Vorfahrt nimmt oder gar einen Fahrradfahrer erwischt, da man Fahrzeuge oder Personen auf der Straße durch die parkenden Fahrzeuge nicht erkennen kann.

Die Situation ist absolut gefährlich da man praktisch nicht sehen kann wo man hinfährt oder wer einem entgegen kommt.

Meine Frage hier ist, wo und wie kann ich mich beschweren, damit mal die Polizei oder das Ordnungsamt vorbeischaut um ein paar Knöllchen zu verteilen oder Fahrzeuge abzuschleppen. Selber möchte ich kein Unternehmen beauftragen aus Angst hohe Kosten übernehmen zu müssen.

Danke.

...zur Frage

Parkverbot an Einfahrt - verworrene Situation

Guten Tag,

an unserem Grundstück haben wir eine sehr verworrene Parksituation. Wir wohnen in einer Anwohner-Straße, die recht schmal ist, sodass nur einseitig geparkt werden kann.

Eine 90° Kurve ist vor dem Haus, die Einfahr zu unserer Garage ist genau in dieser Kurve, sodass diese Einfahrt, mit der Kurve zusammen, eine Art T-Kreuzung ergibt.

Nun ist es so, dass manche Nachbarn direkt mit der Stirnseite des Fahrzeugs vor unserer Einfahrt parken. Teilweise die Fahrzeuge 1.50 in unsere Einfahrt heinrägt, wenn sie z.B. einen "Angstabstand" rechts zu Büschen an der Seite noch machen.

Meine Frau hat regelmäßig Probleme, hinauszurangieren.

Mittlerweile habe ich als Puffer direkt vor der Einfahrt einen kleinen Anhänger vorschriftsmäßig "geparkt" - was unsere lieben Nachbarn (naja, eigentlich isses nur einer, der Rest schüttelt auch nur den Kopf) aber überhaupt nicht gefällt. (vorschriftsmäßig bedeutet, dass er angemeldet, gesichert  und alle 2 Wochen in Benutzung ist)

Die Frage nun an dieses Forum: Wo darf geparkt werden, und wo nicht??

Hier eine Skizze: http://www.fotos-hochladen.net/uploads/parkenuxd7iczv6k.jpg

Das grüne ist ein abgesenkter Bordstein. Sonst gibt es keinen Gehweg o.ä.

Danke vorab für die Meinungen

...zur Frage

Parken vor einfahrt des Nachbarn erlaubt?

Hallo da wir bei uns in der Straße paar Probleme mit der parksitutaion haben stell ich die Frage in den Raum.

Ist es erlaubt das ich vor der einfahrt des Nachbarn parke wenn dieser.

1.) die einfahrt nicht für Pkw nutzt (bei der einfahrt handelt es sich um eine Tür die ca 2,5 Meter von der Straße entfernt ist.

2.) ich einen Hinweis mit Telefonnummer etc. In mein Fahrzeug lege wo ich ausführlich darauf aufmerksam mache das ich jederzeit bereit bin die einfahrt zu räumen wenn diese gebraucht wird.

3.) kein abgesenkter Bordstein sich dort befindet.

Ich würde in der Situation in eine "bucht" vor der Tür parken also nicht einfach auf der Straße.

Vielen Dank :)
Alex

...zur Frage

Wer ist für die Parkraumüberwachung prinzipiell zuständig?

Ich möchte gerne oben stehende Frage beantwortet haben.

Es ergibt sich bei uns folgendes Problem, ich wohne in einer sehr engen Straße, hier wird geparkt wie man gerade lustig ist, gegen die Fahrtrichtung, vor abgesenkten Bordsteinen, ein Auto mit Ausländischem Kennzeichen wo die Reifen schon ohne Luft sind steht schon seit 1 1/2 Jahr auf der Straße. Derjenige dem das Auto gehört wohnt gar nicht mehr hier.

Ein anderer Nachbar wohnt seit 2 Jahren hier hat 2 Autos was nicht verwerflich ist eins ist mit Deutschem Kennzeichen das andere Mit Rumänischen Kennzeichen dieses Fahrzeug saut Öl auf die Straße aber es Interessiert keinen.

Aber Pünktlich zum 1. Januar Rückt die Polizei immer punkt 8 uhr aus und sieht bei jedem Auto nach ob der TÜV abgelaufen ist.

Der eigentliche Punkt zu meiner Wohnung gehört ein Parkplatz in selbiger Straße Die Straße ist gerade so Breit wenn kein Auto parken würde dann passen 2 Autos in jeweilige Fahrtrichtung nebeneinander. Der Gehweg ist ca. 70 cm breit gegenüber gibt es keinen Gehweg da kommt der Bordstein und direkt ein großer Busch.

Wenn ein Fahrzeug normal in Fahrtrichtung Parkt ist es zwar schwer aber es geht das man dann rein fahren kann. Wenn wie es anscheinend bei uns üblich ist die Fahrzeuge gegen die Fahrtrichtung Parkt muss dieses Fahrzeug einen halben Meter Weg stehen das der Fahrer Aussteigen kann wegen dem Busch und somit ist es unmöglich in den Parkplatz hineinzufahren. Der Parkplatz gehört zur Wohnung und kostet 15€ mtl. teilweise kann ich diesen aber nicht Nutzen.

Jeden Winter wird an dieser Stelle von der Stadt ein Mobiles Halteverbot aufgestellt. Wenn es schneit geht auf Grund der Enge gar nichts mehr. Aber auch das Halteverbot interessiert keinen. Nicht mal die Polizei wenn sie vorbeifährt und das sieht halten die nicht mal an.

Jetzt hab ich mich an die Polizei gewendet die meinten da ist die Örtliche Verkehrsraumüberwachung im Ordnungsamt zuständig. Beim Ordnungsamt meinte man das ist nicht ihre Zuständigkeit die fällt nur auf den Innenstadt (Altstadt) Bereich und die Polizei ist zuständig.

Ja wer ist den nun Zuständig?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?