Ist das ein Grenzzeichen zum Nachbarn (Grundstück)?

 - (Recht, Haus, Grundstück)  - (Recht, Haus, Grundstück)

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Auch ich hätte die Bitte, das Teil wirklich mit Zoom von oben und der Seite lesbar nochmals als Foto einzustellen. Könntest Du uns bitte dazu noch die Gemeinde angeben?

Nach einem Grenzpunkt sieht es mir aber nicht wirklich aus. Dass keine Peilstange aufgesetzt werden kann, sehe ich nicht als Kriterium. Da könnte der Eigentümer "aus Versehen" seine Gartenmauer darüber gebaut haben.

Aus der Mauer kommt eine Katasternadel auch nicht, aber der "Betonklotz" darunter sieht mir verdächtig nach einem Grenzstein aus, der überbaut wurde.

Woher ich das weiß:Beruf – seit 25 Jahren Bau-PM/-PS bei Großprojekten aller Art

Danke 😀

0

Steht da "Messpunkt" oder "Gemeinde xxx" oder so etwas ähnliches drauf?

Dann dürfte es sich um einen Messpunkt handeln.

Ich sehe da nur „GDEGK“.

Also was genau definierst du als Messpunkt? Der Punkt bis wohin die Fläche einem Inhaber gehört?

0
@SoSoWo

Der Messpunkt ist einer der Endpunkte der Grundstückslinien. Bei einem Rechteckigen Grundstück brauchst Du vier Messpunkte, weicht die Form etwas davon ab, werden entsprechend Linienzüge durch Messpunkte generiert.

Was mich aber etwas stutzig macht, ist, dass der Punkt nicht nach oben offen ist (also keine Peilstange da gestellt werden kann).

Es könnte sich -mit der obigen Bezeichnung- auch um eine (alte?) Leitung handeln.

1

Hallo,

das hat mit der Grundstücksgrenze gar nichts zu tun.

Das ist ein Höhenbolzen. Für diesen wurde die genaue Höhe bestimmt, um sie für spätere Vermessungen von dort übertragen zu können.

Woher ich das weiß:Berufserfahrung

Grenzsteine sind aus Granit , sieht eher wie Beton aus.

Was die Metallkappe bedeutet weiß ich nun auch nicht
habe in meinem Leben schon sowas mal gesehen.
Schöne Ostertage wünscht 
Unwissender opie ehrsam  

Was möchtest Du wissen?