Ist Brot getoastet ungesünder als nicht getoastet?

9 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Nein, denn dem Brot ist durchs Toasten nur das Wasser entzogen. Nur ankokeln lassen sollte man es nicht.

Danke fürs Sternchen! :-)

0

Nein, da du es ja sicher nicht schwarz verbrannt isst. Es enthält weniger Wasser und hat mehr Aroma.

Wenn das Brot getoastet wird, und außen leicht schwarz entsteht Acrylamid (immer, wenn Stärke - hier aus Getreide - über 170° erhitzt wird), das ist krebserregend! Bei "etwas" Brot nicht schlimm - aber entsprechend schlimmer, je mehr "verkohlt". Wenn Du das Brot nur leicht erhitzt, passiert nichts!

Nein, es sei denn es wird schwarz, das wäre krebserregend. also pass beim brot toasten darauf auf das du es nicht zulange drinnlässt! und wenn es doch mal passiert kann man das verbrannte (krebserregende!!!) auch einfahc mit einem messer vergschneiden. warum sollte auch, es ändert sich ja nur die konsestenz ein wenig.

wird es zu schwarz, ist es krebserregend. Durch das Toasten werden aber auch evtl. sich auf dem Brot befindende Bakterien getötet, so isst du also ein keimfreies Brot.

Was möchtest Du wissen?