Ist bei Straßenausbau eine Mieterhöhung möglich?

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Meiner Meinung nach kann er das nicht. Ich habe das neueste Mieterlexikon durchgeackert, finde nicht unter Straßenausbau oder Erschließungskosten.Er muß evtl. als Hauseigentümer für den Ausbau der Straße zahlen, das kann er aber nicht auf die Mieter umlegen.

Hier noch weitere Angaben.Erschließungsbeiträge z.B. für den Straßenbau7, dürfen nicht auf die Mieter umgelegt werden.Erschl.Kosten gelten als Teil der Investitionskosten für das Gebäude-Grundstück.Erschl.Kosten sind seit in der seit 1.1.2004 geltenden neuen Berechnungsverordnung nicht als Betriebskosten. Google: Erschließungskosten für Mieter hier Mietrecht: Umlage von Erschl.Kosten auf Mieter, www,mietrechtslexikon.de hier folgen noch weitere Buchstaben, guck selbst.

Kann der Vermieter diese Strassenausbaukosten auf uns Mieter umsetzen?

Nein. Aber er kann natürlich ganz korrekt die Miete frist- und sachgemäß im Rahmen der geltenden Gesetze regulär erhöhen, ohne direkten Bezug zur Straßenerschließung. Umlagefähig sind die Erschließungskosten aber eben nicht.

Wie teile ich (Vermieter) meinem Mieter eine Mieterhöhung aufgrund gestiegener Nebenkosten mit?

Da die Strom und Wassergebühren der Mietwohnung gestiegen sind, möchte ich (Vermieter) meinem Vermieter eine Mieterhöhung mitteilen. Was muss ich dabei beachten? Kann ich die Erhöhung schon ab nächstem Monat machen oder erst für den dritten Monat? Welche formalen und rechtlichen Regeln sind dabei zu beachten?

...zur Frage

Darf mein Vermieter ein Guthaben aus der Nebenkostenabrechnung mit einer nicht-anerkannten Mieterhöhung verrechnen?

Mein Vermieter hatte 01.01.2016 eine Mieterhöhung gefordert (unrechtmäßig, da ohne Begründung über 20%). Dieser Mieterhöhung habe ich widersprochen und gleichzeitig eine Begründung der Mieterhöhung gefordert. Eine Begründung habe ich nie erhalten; mein Vermieter "verrechnet" jetzt ein Guthaben aus der Nebenkostenabrechnung 2015 mit dieser (wie ich meine unrechtmäßige) Mieterhöhung und verlangt eine "Nachzahlung" der "fälligen" Miete aus der (wie ich meine unrechtmäßige) "Mieterhöhung".

...zur Frage

Darf der Vermieter eine Mieterhöhung machen, wenn bereits das Haus vom Vermieter zum Verkauf reingestellt wurde?

Vor 3 Monaten hat der Vermieter das Haus zum Verkauf bei Immowelt reingestellt, einige Besichtigungen hatten stattgefunden, jedoch ohne ein echten Kaufinteressenten. Das Haus steht immer noch zum Verkauf, jedoch will der Vermieter jetzt noch plötzlich eine Mieterhöhung bei mit durchsetzen. Diese liegt bei 10% und ist in Grenzen des Mietspiegels in der Region.

Bitte um Unterstützung.

Vielen Dank im Voraus.

Der Mieter

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?