Ist das alles so rechtens. Bearbeitungsgebühr 7 €?

... komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Wenn das in den Beförderungsbedingungen so steht (und das steht in den allermeisten so drin), ist es auch rechtens. Du hast die Pflicht, Ticket UND Ausweis dabei zu haben, weil die nur zusammen gültig sind. Alles andere sind echt billige Ausreden. Argument 1 könnte zum Beispiel jeder Schwarzfahrer für sich in Anspruch nehmen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von berdDbrot
01.03.2016, 18:17

ich weiß was meine Verpflichtugen sind. Aber ich kenne es nur so, dass es nur gültig dzurch eine unterrschrift ist. 2. Wenn ich 7€ bezahle, dann erwarte icha uch schon ein ordentliches Stück papier und kein zerknülltes, wo die hälfte schon abgerissen ist.

0

Wenn Dein Ticket nur in Verbindung mit dem Ausweis gültig ist, dann sind das die entsprechenden Regelungen. Kannst Dich jetzt ewig aufregen oder das Ganze einfach erledigen. Außer der Typ war kein echter Kontrolleur. Aber das erfährst Du bei der entsprechenden Stelle. Alles andere sind nur Ausreden - es ist wurscht, ob er nur Dich oder hundert andre kontrolliert - wenn Du Dein Zeug nicht dabei hast, haste halt gelitten.

Wenn Dir das Preisleitungsverhältnis missfällt, steig um aufs Auto oder Fahrrad.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von berdDbrot
01.03.2016, 18:15

Ich rege mich ja nicht darüber auf. ich habe ja nur nachgefragt. Weil für mich gehört es sich einfach das man als Kunde, kein zerknickets Blatt Papier in die Hand bekommt bzw. da eine Unterschrif dazu gehört.

0

Die 7 € decken bei weitem nicht den Verwaltungsaufwand der durch deine Schuld verursacht wurde.

Meiner Meinung nach sollte für Personen ohne Fahrausweis (die ja grundsätzlich auf Kosten derer fahren die bezahlen) mindestens 200€ fällig werden.

Bei Personen wie dich, die vor Ort nicht nachweisen können einen gültigen Fahrausweis zu besitzen sollte die Verwaltungsgebühr auf 60€ angehoben werden. Wie du bereits schreibst war der Mitarbeiter gezwungen seine kostbare Zeit mit dir zu verplempern, diese Zeit + den nachgezogenen Verwaltungsaufwand solltest du auch bezahlen.

BTW:

Das Aboticket, was ich besitze wird regelmäßig teuer und der Service lässt immer mehr nach. Das Preis Leistungsverhältnis stimmt gar nicht.

Wenn du mit der Leistung nicht zufrieden bist such doch einfach eine billigere und bessere Alternative, niemand zwingt dich mit diesem Busunternehmen zu fahren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von berdDbrot
03.03.2016, 22:07

Leider kann ich auf deren Leistung nicht verzichten. Eine Alternative gibt es nicht.

0

Das sind übliche Summen für personengebundene Tickets und ist insofern sogar ein Entgegenkommen, als das es eben nicht ein erhöhtes Beförderungsentgeld verlangt wird, sondern dir die Möglichkeit gegeben wird, es nachzuzeigen.
Wen er letztendlich kontrolliert, das hängt dann von ihm ab... er hat es halt stichprobenartig gemacht.

Bearbeitungsgebühren sind bei sowas üblich..zumal man so dann vielleicht sich auch mal merkt, dass man eben alles mitführen muss.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Weise den Laden mal darauf hin, dass du ein treuer Abo-Kunde bist und man nicht eventuell auf diese 7 €uros verzichten könnte?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du hast es vergessen, du bist verpflichtet eine gültige Karte mitzuführen. Hast du diese nicht, und die Fahrkarte ist an dich mit Bild gebunden, werden 7 Euro fällig, ansonsten bei einer übertragbaren 60 Euro. Das sind die Regeln, sonst könnte ja jeder nie etwas mitführen.

Zahlst du Sie nicht, geht es zum Inkassobüro oder Anwalt und aus 7 Euro werden schnell mal 50-100 Euro

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von berdDbrot
01.03.2016, 18:14

Aber es gehört sich doch immer eine Unterschrift. Denn so sieht es aus,als ob ich mir das selber ausgestellt hätte. und wie setzten sich die 7€ zusammen? Finde ich für diese Art an lesitung wie sie mir entgegen gebracht wurde ein wenig überzogen.

0

Du hast Glück, dass du nur 7 EUR bezahlen musst. Bei uns wären 60 EUR fällig, wegen Schwarzfahrens.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von berdDbrot
01.03.2016, 18:12

Das ist aber kein Schwarz fahren, ich besitze ja kein Ticket, außerdem ist dies nicht die Antwort auf meine Frage.

0
Ticket aber nicht meinen Lichtbildausweis dabei.

Bei einem personengebundenen Ticket muss man eben nachweisen können, dass man es rechtmäßig nutzt.

Wer das nicht kann, muss Gebühren für den Mehraufwand zahlen, um den Sachverhalt zu klären.

Ob man die Höhe für angemessen hält ...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von berdDbrot
01.03.2016, 18:24

Was denn für einen mehraufwand? einen zerknüllten zettel ausufüllen?

Und du brauchst mich jetzt nicht über meine fehler auf zuklären.


NOCHMAL: ICH WEI? DOCH MEINEN FEHLER: ICH WOLLTE NUR FRAGEN OB ES RECHTENS IST OHNE UNTERSCHRIFT WEIL DAS DAZU GEHÖRT; DAS STEHT AUCH IM KLEINEN!!!!!!

0

Ja, das ist der übliche Preis, wenn du ein Ticket nachzeigen musst. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hi,

ich hatte mal mein Ticket zu Hause vergessen, wurde kontrolliert und sollte (damals) 40€ zahlen.

Ich schrieb das Unternehmen an, legte eine Kopie bei und von den 40€ musste ich Null zahlen. :)

Schreibe das Unternehmen an (aber nicht meckern), lege die erforderliche Kopie dazu und teile denen u.a. mit, daß es dir eine Lehre war und du deinen Lichtbildausweis nun immer bei dir haben wirst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?