Isolierung auf alten Rigipsplatten

5 Antworten

Ich würde zusätzliche Isolierung nur außen anbringen, weil bei einer nachträglichen innenisolierung die Gefahr besteht, dass der Taupunkt (das ist der Punkt, an dem Luft kondensiert) von außerhalb in die Wand wandert, und du dadurch feuchte Wände bekommst. Ich würde mich da auf die Aussagen hier nicht verlassen, sondern einen Fachmann zu Rate ziehen.

die alten Rigips runter, zwischen den Latten, mit Steinwolle isolieren,(genau arbeiten das keine kältebrücken entstehen) absperren, Rigips wieder dran, aber nie stramm auf den Boden setzen (1-2 Hartfaser stücke unterlegen, später kann man da Kabel verlegen), und das nur bei Außenwände anwenden

Danke für die Antworten!

Steinwolle ist identisch, allerdings gibts jetzt zwei Alternativen, absperren oder nicht... Das mit dem Schimmel kann ich mir gut vorstellen, also lieber nicht absperren. Da ich auf die Rigipswand Holzpaneelen oder Platten aufschrauben möchte hier die nächste Frage. Kann ich auch zwischen Rigips und Holzpaneele dämmen?

Gruß,

ChrisKi

dat is ja doppelt gemoppelt. da würde ich einfach Rigips weg lassen und de Dämmung direkt zwischen Mauer und Holzpaneele machen. die frage is aber, wie viel Dämmung du da rein haun willst. für ne innendämmung würde ich nie mehr als 10 cm nehmen. Du, da gibts auch fertige platten mit dämmung die de nur noch mit spezialdübel einfach an de Wand ran machst. spart Lattung und haufen nebenkosten.

0

Was möchtest Du wissen?