Irrglaube Evolotionstheorie Menschenaffe?

... komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Die Evolutionstheorie (ET) gehört zu den am besten belegten Theorien, die wir haben. Tausende Belege sprechen dafür, kein einziges dagegen. Die ET wird eigentlich auch nur noch von den Gläubigen abgelehnt, für die die Bibel Gottes Wort ist, das wörtlich aufzufassen sei.

Zur Erklärung der Herkunft des Menschen haben wir zwei Möglichkeiten, die ET sowie den Kreationismus. Als die Kreationisten vor längerer Zeit den Kreationismus in amerikanischen Schulen einführen wollten, musste der Vertreter des Kreationismus vor dem höchsten amerikanischen Gericht unter Eid zugeben, dass es kein einziges wissenschaftlich anerkanntes Argument gäbe, das für den Kreationismus sprechen würde.

Nun haben die Kreationisten ein Problem. Die ET hat jede menge Beweise, der Kreationismus kein einziges bis auf den Bibeltext. Dieses Problem versuchen sie nun dadurch zu lösen, die ET doch zu widerlegen, indem auf billige argumentatirische Tricks zurückgegriffen wird, die aber offenscihtlich doch immer wieder verfangen.
Der Haupttrick besteht darin, einen Strohmann abzufackeln. Darunter versteht man, dass zuerst den Gegnern ein Argument unterstellt wird, dass diese nie benutzen (der sogenannte Strohmann) und dann dieses erfundenen Argument widerlegt wird (abfackeln).

Bei der ET besteht der Strohmann in der Behauptung, es würden Bindeglieder fehlen und der Mensch würde vom Affen, z.B. dem Schimpansen abstammen.
Das die ET beides nicht behauptet sondern das gegenteil, wäre ganz einach im Internet nachzuschlagen, z.B. hier:
https://upload.wikimedia.org/wikipedia/de/c/ce/Stammbaum\_Mensch.jpg

Daraus ergibt sich eindeutig, dass der Mensch nicht vom Schimpansen abstammt sondern dass Schimpansen und Menschen vor etwa 3 -4 Millionen Jahren einen gemeinsamen Vorfahren hatten, den Ramapithecus. Nach dieser Aufspaltung in zwei Entwicklungslinien gab es bis zum Homo sapiens einige Zwischenstufen der Menschwerdung von denen schon eine ganze Reihe gefunden wurden. Dass noch nicht alle Zwischenstufen gefunden wurden, liegt zum einen daran, dass noch nicht so lange gesucht wird und dass es nun mal nicht einfach ist, Millionen Jahre alte Knochen zu finden, die sich so lange gehalten haben.

Ein weiterer Strohmann ist das Argument "ist doch bloß eine Theorie", mit dem unterstellt werden soll, Theorie = Spekulation. Das hat mit der wissenschaftlichen Bedeutung einer Theorie absolut nichts zu tun. Und das ganze im Lichte dessen, dass Kreationisten nicht einmal eine Theorie
sondern nur reine Spekulation zu bieten haben.

Dem kann ich auch noch entgegen halten, dass wenn die Kreationisten das Fehlen von Zwischenstufen bemängeln, sie selber gar nichts haben, also auch keine Knochenfunde zu ihrer Theorie, z.B. die Knochen von Adam und Eva. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Dahika
29.04.2016, 18:29

DANKE.Wunderbar erklärt.

1

Es gibt halt heute Affen und Menschen. Beide sind sich biologisch sehr ähnlich, aber trotzdem völlig verschieden in ihrer Entwicklung. Ab einem bestimmten Punkt haben sich also beide Spezies voneinander abgespalten und unterschiedlich entwickelt, es ist also falsch zu argumentieren, wir Menschen würden "direkt" vom Affen abstammen. Aber Affen und Menschen hatten gemeinsame Urzeit-Vorfahren und da fehlt es wohl noch an dem Beweis (Fosilienfund), welche Art das Bindeglied war.

Wenn man sich mal vorstellt, was alles passieren muss, damit ein Fossil so gut über hunderttausende Jahre erhalten bleibt, damit man es heute finden und analysieren kann, gibt es absolut keine Garantie dafür, dass jedes "Bindeglied" der Evolutionsgeschichte auch wirklich gefunden wird.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Weder ist die Evolutionstheorie eine "Theorie" im umgangssprachlichen Sinne, sie ist eine wissenschaftliche Theorie, also eine Erklärung von Fakten, hier: Erklärung der Evolution, die selbstverständlich Tatsache ist.

Was du mit deinem Menschenaffen aussagen willst, ist mir unklar. Heutige Affen und heutge Menschen haben in ferner Vergangenheit gemeinsame Vorfahren, stammen aber nicht voneinander ab. So ist zB der heutige Schimpanse genauso eine moderne Art wie wir Menschen es sind.

Ich nehme mal an, dass du einige grundsätzliche Lücken hinsichtlich der Evolution und der Evolutionstheorie haben könntest. Vielleicht ist diese Website da hilfreich:

http://www.evolution-mensch.de/

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

In welchem Bezug meinst du?

Die Evolutionstheorie sagt nicht aus dass der Mensch aus dem Menschenaffen hervorgegangen wäre, sondern beide, Menschen und Menschenaffen einen gemeinsamen Vorfahren hatten, ein affenähnliches Wesen.

Die Evolutionstheorie wird und wurde leider sehr oft falsch verstanden und viele Menschen meinen sie würde besagen dass unsere Vorfahren die heutigen Shimpansen oder Gorillas wären, was absoluter Blödsinn ist.

Zudem fühlen sich viele Menschen von der Vorstellung beleidigt, von einem Tier abzustammen (egal welchem), was vor allem von den Religionen verstärkt wird, da sie ja seit Jahrtausenden predigen dass der Mensch von Geburtsrecht allen Tieren überlegen sei.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Garfield0001
29.04.2016, 13:40

Also in der Bibel wird eher gesagt, das der Mensch sonst geschaffen wurde. das er "überlegen" sei, ist quatsch

0

der "Irrglaube" war aber oft eher da, als diese Theorie.
und nur weil sich Dinge ähneln, heißt es nicht dass sie davon "abstammen". Ein Auto sieht auch dem anderen ähnlich, aber sie stammen nicht voneinander ab. Geschweige denn dass sie sich weiter entwickelt haben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Mark1616
29.04.2016, 21:17

Der "Irrglaube" stützt sich auf Fakten udn Beweise, die nicht verschwinden weil sie dir nicht in den Kram passen. Es geht dabei noch nicht einmal nur darum, ob sich gewisse Dinge nur "ähneln". Da du aber anscheinend nur darauf herumreitest verstehst du den Rest dieser gut belegten Theorie anscheinend nicht.

Nun zu deinem Beispiel, welches äußerst schlecht gewählt ist. Atuos entwickeln sich nähmlich durchaus weiter. Sie tun dies zwar nicht von selbst, denn schließlich sind sie keine Lebewesen und als leblose Materie nicht dazu in der Lage, aber sie werden von ihren Ingenieuren weiterentwickelt. 

Somit stammen sie auch in gewissem Maße voneinander ab. Ein Renault Kangoo, der heutzutage vom Band läuft, stammt von dem ersten Kangoo Modell ab, denn schließlich würde es Ersteren nicht ohne Letzteren geben.

1

Könntest du deine Frage bitte etwas klarer stellen?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Harkness1995
29.04.2016, 12:33

Also hab schon oft gehört dass weil da ja ein bindeglied fehlt das wirnicht vom schimpansen abstammen können und deswegen diese theorie von grund auf falsch ist.

0

Wir Menschen sind dem Schimpansen viel näher als dem Menschenaffen. Heute Nacht gab´s  auf ZDF Neo eine sehr aufschlussreiche Doku darüber.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Dahika
29.04.2016, 18:33

Ein.Schimpanse ist ein Menschenaffe, wenn auch nicht unser Vorfahr. Eher ein Cousin.

0

Das ist mir noch nie so untergekommen. Es gibt eine Menge Belege für die Evolution.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?