Irgendwann bekommt jeder seine Strafe. Auch du. Etwas wahres dran?

8 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Du selbst bist der Schöpfer deiner eigenen Realität mit deinen Überzeugungen, bewussten und unbewussten Gedankenkonstrukten, deinem vermeintlichen Wissen/Glauben.

Wenn du überzeugt bist, dass niemandem zu trauen ist... dann wird es für dich so sein.

Wenn du überzeugt bist, dass alle lügen und betrügen... dann wird es für dich so sein.

Wenn du überzeugt bist, dass alles ungerecht ist... dann wird es für dich so sein.

Beobachte wach und bewusst deine Gedanken, Gefühle und Handlungen und erkenne und verstehe darin deine Gedankenkonstrukte, wie du über dich selbst und die Welt denkst.

Denn:

Es wird immer so sein, wie du denkst, dass es ist.

Glaubst du daran bestraft zu werden, dann ist es so.

Wende deinen Blick zu dir und weg von anderen. Du kannst die anderen nicht verändern, aber du kannst dich, deine Sichtweise verändern.

Du siehst die Dinge nicht, wie sie wirklich sind, sondern durch die Brille deiner Gedankenkonstrukte. Durch deine Brille wird dir alles so erscheinen, wie es die Brille nun mal vorgibt. "Reinige" deine Brille und du hast klare Sicht ;-)

die gott liebt, bestraft er sofort :-). sei froh und dankbar, dass dich das leben sofort auf deine fehler hinweist, auch wenn es schmerzhaft ist. du könntest daran zerbrechen, aber auch daran wachsen. das ist eine herausforderung. sieh nicht nach den anderen. jeder mensch hat ein gewissen, und wenn es auch nicht danach aussieht, so hat es immer einen einfluss auf einen menschen, wenn er ständig gegen sein gewissen handelt.

Hallo, ich weiss, dass es Gott gibt und ich weiss, dass nicht er es sein wird, der uns "richtet", sondern wir werden uns quasi selbst richten. Jedes Vergehen und jede Schuld müssen wir abtragen und bereinigen, das passiert in mehreren Leben. Haben wir alles bereinigt, müssen wir nicht mehr auf die Erde zurückkehren. Das Ganze ist ein riesiges komplexes Thema, drum hab ich mich kurzgefasst. LG, Sigi

Hallo Sigi, ich bin fasziniert von Deiner Aussage, denke ganau so!!! wie kommst Du zu Deiner Meinung...? Erfahrungen? LG Sabrina

0

Werden schlechte und böse Menschen irgendwann einmal bestraft oder kriegen zumindest einen Bruchteil Strafe zurück?

Also ich glaube ja jeder Mensch, egal ob gut oder böse, wird irgendwann in Leben mal bestraft. Bei guten Menschen weiß ich nicht ob man dort von Bestrafung reden kann da sie ja nix getan haben wofür sie bestraft werden müssten. Ich glaube an Karma, auch wenn es mir vorkommt das viele schlechte oder böse Menschen nie bestraft werden, aber auch irgendwann werden sie ihr Fett wegkriegen. Jeder Mensch verletzt sich ja auch mal durch einen Unfall, Schlägerei oder sonstiges, mal mehr mal weniger. Trotzdem finde ich es schade dass man manchmal keine Eigenjustiz durchführen kann, so wäre alles viel einfacher, denke ich. Ein Beispiel von einen einmaligen Karma Ereignis was ich erlebt hatte, von einer buchstäblichen Nu*e die mich und andere mal mehr mal weniger mies behandelt und manche sogar richtig gemobbt hat. Die hat es irgendwann von einer die sie gemobbt hat, zurück gekriegt. Diese hat ihr den Kiefer gebrochen wodurch sie Wochenlang nicht mehr zu Schule kam. Mich beschäftigt das Thema sehr in letzter Zeit, da ich mich oft über schlechte und böse Menschen aufrege, welche die ich persönlich kennengelernt habe und welche von denen ich es gehört habe. Auch wenn ich Filme oder meine eigenen Geschichte sehe, denke ich warum in der Realität nicht auch jeder Mensch die Gerechte Strafe zurück kriegen könnte. Manchmal bin ich dann auch verärgert wenn ich denke dass dort gute Menschen/Charaktere sterben, verletzt oder gefangen und gefesselt werden. Keine Ahnung ob Gefesselt und Gefangen zu werden als "Bestrafung" gilt oder eher nicht. Angenehm ist es auf jeden Fall nicht. Es sind zwar nur fiktive Figuren aber trotzdem ziehe ich vergleiche da man ja meistens (zumindest ich) fiktive Figuren öfters mehr mag als reale Personen, da sie so angepasst werden dass du sie magst, und deswegen werden sie wahrscheinlich auch in solche gefährlichen Situationen gebracht, verletzt oder sogar getötet, um ihre Fans mitfiebern und ängstlich zu machen. Ist ja auch spannender und emotionaler als wenn der Figur einfach nix passiert, zumal wäre das auch nicht realistisch. Deswegen habe ich jetzt letztens eine Skizze für einen Comic gemacht, wo mein meist geliebter Charakter von meinen eigenen Geschichten, das erste Mal vom Bösen richtig gefangen und gefesselt wird, in einer richtigen Notlage ist. Dabei ist sie ein Charakter der nie wirklich gefasst werden kann und schwer zu kriegen ist. Ich dachte aber halt ich muss da mal einen "Twist" einbauen dass sich da was ändert. Seitdem denke ich aber immer ob es ein Fehler war weil ich sowas nie mit ihr machen wollte, habe das nämlich auch schon mit vielen meiner Figuren gemacht. Und seitdem her denke ich an echte Personen die ich hasse und denke warum denen das nicht passieren könnte, oder warum ich nicht zu ihnen hingehen kann und sie "bestrafen" kann dafür was sie mit mir oder anderen tun. Was soll ich machen? Wie kriege ich den Gedanken wieder raus oder kann meine Sicht/Gedankengang darauf ändern?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?