IQ von 116;/ Wie kann ich wieder intelligenter werden?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Ich glaube ja, dass der IQ-Test - wie vieles im Leben - reine Übungssache ist... Jemand der kaum lesen und schreiben gelernt hat, kann den IQ-Test auch kaum gut bestehen... wenn die Person aber nun üben würde und eine gute Schule besuchen würde um sich darauf vorbereiten zu können, dann könnte theoretisch jeder gut bei dem Test abschneiden.

Kennst du Dr. Kawashimas Gehirnjogging? Das Spiel für den Nintendo DS? Da kann man auch solche Tests machen und dann wird das geistige Alter berechnet... Wenn ich da eine Weile nicht übe, dann schneide ich wieder schlechter ab... wenn ich aber übe, schaffe ich ein geistiges Alter von 20 Jahren - was der beste Wert ist.

kommt also auch ganz darauf an, wo du besser werden willst... Mach ein Mathematik-Studium... löse Sudokus... rätsel... oder male bilder... übe irgendetwas und du wirst wahrscheinlich besser darin werden.. 

So denke ich dazu.

Intelligenter werden: Das Gehirn trainieren mit Sprachen (Russisch, Chinesisch), Informatik, Geschichte. Aber kein Overload, wenn die Konzentration schwächer wird, Pause machen, eine Stunde, zur Not sogar mehrere Wochen, bis der Körper wieder fit ist (also auch Sport und gute Ernährung).

Der Körper baut ab ca. 25-30 etwas ab. Dümmer wird man deswegen nicht. Aber die Leistungsfähigkeit in Klausuren lässt nach (z.B. Carlsen vs Anand), aber nur sehr langsam.

Du hast leiche Konzentrationsschwierigkeiten: Also gut schlafen, geregelter Tagesablauf, Sport, gute Ernährung, Hobbies.

born2bebad 29.06.2014, 00:01

Danke:) Endlich mal jemand hier, der mich auch ernst nimmt:)

1

Wenn du im Vorschulalter so einen Test gemacht hast, war das natürlich auf Veranlassung deiner Eltern. Solche Eltern setzen auch gern auf die sogenannte pädagogische Frühförderung, der du höchstwahrscheinlich ausgestzt wurdest. Leider bringt die nur für den Moment etwas. Die anderen Kinder holen schnell wieder auf.

Es ist also nicht unwahrscheinlich, dass dein früher Test in der Tat nichts wert war.

Ein Test in der SZ ist bestimmt nicht der schlechteste, auch wenn er nicht den Stellenwert eines Profitests erreicht.

116 Punkte in der SZ sind ordentlich. Reicht doch schon für ein Abi. Aber ganz ernst nehmen solltest du das Ergebnis nicht. Selbst bei den guten Tests ist eine Unsicherheit von +/- 5 Punkten immer dabei.

born2bebad 28.06.2014, 23:57

In meiner Kindheit wurde ich wohl sehr wenig gefördert, stattdessen musste ich in dem Jahr, in dem ich den IQTest machte, einiges mitmachen. Damals starb ein Mensch, den ich sehr liebte, der quasi meine einzige Bezugsperson war, völlig unverhofft. Kannst du dir vorstellen, was das für ein fünfjähriges Kind ausmacht? Ich würde also so frech sein und behaupten, dass ich schon alleine deswegen nicht durch unnötige Förderung anderen voraus war. Der Test wurde nicht auf Veranlassung meiner Eltern gemacht, sondern weil nicht sicher war, ob ich trotz allem eingeschult werden sollte.

Aber trotzdem Danke:)

0
FelixLingelbach 29.06.2014, 00:08
@born2bebad

Ach so. War ja nur eine Vermutung. Trotzdem mach dir mal keine Sorgen.

Wie alt bist du denn. Der pubertäre Leistungsknick kann so ein Ergebnis auch runterziehen. Die SZ ist nebenbei nicht gerade die typische Schülerlektüre.

Warte mal ein bisschen ab. Erst die Erwachsenentest haben eine gute Aussagekraft. Die für Jugendliche und Kinder sind doch nur Hochrechnungen. Empfehlen kann ich solche Tests aber. Ich hatte mich z. B. ziemlich falsch eingeschätzt, hatte Stärken, wo ich Schwäche vermutete und umgekehrt..

0
born2bebad 29.06.2014, 00:31
@FelixLingelbach

Ich bin jetzt 16 geworden:) Das könnte schon sein und ich habe auch die große Angst, dass ich durch die ganzen Veränderungen im Gehirn während der Pubertät immer dümmer werde. Was die SZ als typische Schülerlektüre angeht, bin ich wohl auch nicht so die ganz typische Schülerin;)

0
FelixLingelbach 29.06.2014, 00:41
@born2bebad

Nein, das Gehirn verändert sich nicht durch die Pubertät. Die rein organische Entwicklung ist sogar mit 16 schon abgeschlossen. Tests, die nur eine kulturfreie Grundintelligenz messen, müssten in deinem Alter die besten Resultate bringen.

Es ist schlicht so, dass das Wachstum der Extemitäten dem der inneren Organe voraus eilt, so dass ein leichter Versorgungsengpass entstehen kann. Die inneren Organe liefern Sauerstoff und Nährstoffe, die Gehirn und Muskeln brauchen und sind eben eventuell zur Zeit leicht überfordert. Genau das ist als der pubertäre Leistungsknick bekannt.

Was die Hormone mit dir machen, ist eine ganz andere Geschichte und hat damit nichts zu tun.

0

Je früher ein IQ Test gemacht wurde, desto ungenauer ist er. Warte bis du volljährig bist und mache noch einen.

Du leidest offensichtlich an Kevinismus

Hier: http://de.uncyclopedia.org/wiki/Kevinismus

born2bebad 28.06.2014, 23:52

Was zur Hölle hat meine Frage mit Kevinismus zu tun? Erklär mir das mal bitte, dann wäre hier auch eine vernünftige Diskussion möglich. Weil ich geschrieben habe, dass ich langsamer lerne? Dass bedeutet nicht unbedingt, dass ich ein zur Konzentration unfähiger Mensch bin, auf den die Kevinismussymptome zu treffen, sondern schlicht, dass mir das Lernen früher einfacher viel. (Bis zur 9.Klasse Gymnasium machte ich rein gar nichts für die Schule und konnte meinen guten Schnitt immer halten). Aber mach dir keine Sorgen, an Kevinsmus 'leide' ich ja wohl nicht, denn ich lerne immer noch um einiges schneller als der Durchschnitt (und als die Minderbemittelten, zu deren Gruppe ich dich wohl auch zählen würde, da du eine von Vorurteilen besessene, lächerliche Existenz bist)

0

ah mach dir mal keine sorgen :)

Ist alles in Ordnung mit dir :)

Guck mal hier in das Video rein:

Klar kann man dümmer werden, mußt nur tüchtig Alkohol ständig trinken und schon passiert`s.

born2bebad 28.06.2014, 23:43

Ich trinke aber so gut wie überhaupt keinen Alkohol (Glas Sekt schon mal, in nem Jahr vielleicht auch mal ein Bier, aber im Gegensatz zu anderen meines Alters war ich noch nie - auch nur ansatzweise betrunken).

1

Das ist etwas über dem Durchschnitt.

Der Durchschnitt beträgt ca. 110 .

http://de.wikipedia.org/wiki/Intelligenzquotient

FelixLingelbach 29.06.2014, 00:22

Du solltest deine Links vorher kurz gegenlesen.

1
FelixLingelbach 29.06.2014, 00:57
@Holzstab

Und warum schreibst du erst Durchschnitt 110? Der Durchschnitt muss 100 sein, so ist der IQ definiert.

15 ist die sogenannte Standardabweichung, d. h. dass ungefähr zwei Drittel aller Menschen Ergebnisse im Intervall von 85 bis 115 erzielen.

1
born2bebad 25.07.2014, 15:31
  1. Lern lesen, denn in deinem Link steht keinesfalls, dass 116 Durchschnitt ist.
  2. Nochmal lesen lernen, denn ich wollte nicht wissen, ob mein IQ gut ist, sondern wie ich intelligenter werde.
0

Was möchtest Du wissen?