Internist auch möglich wenn Kardiologe?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Hey,

ehrlich gesagt verstehe ich deine Frage nicht zu 100%, was meinst du denn? Um erstmal den Grund meiner Verwirrung zu nennen: Ein Kardiologe ist ein Internist. Der Kardiologe heißt  offiziell "Facharzt für Innere Medizin und Kardiologie"; ein Facharzt für Innere Medizin ist ein Internist.

Wegweisend wird der Grund sein, aus dem du gesondert von dem Kardiologen einen Internisten sprechen wolltest.

Lieben Gruß :)

Im Prinzip schon, trotzdem würde ich lieber zum Spezialisten gehen, der verfügt über die nötige Erfahrung und Fachkenntnisse und hat auch die entsprechenden Geräte für die Untersuchungen.

Wenn du zum Bäcker musst, dann gehst du ja auch nicht statt dessen zum Fleischer. Soll heißen, dass nur der entsprechende Facharzt die entsprechende ärztliche Leistung erbringen kann - alles andere wäre vielleicht eine Notlösung.

Der Internist hat keine EKG-Geräte usw da, da er auf die Organe des Bauchraums spezialisiert ist.

Geh lieber zum Kardiologen, wenns um dein Herz geht!

garfield262 01.12.2015, 04:02

Das stimmt so nicht, siehe die Antwort oben. Ein Kardiologe ist ein Internist. Ein Gastroenterologie (Spezialist im Gebiet der Verdauungsorgane) ist auch ein Internist. Es gibt eine sehr große Anzahl von Spezialisierungen innerhalb der Inneren Medizin, ergo der Internisten.

0

Welch eine Frage ?

Wenn Du ein defektes Fahrrad hast gehst Du dann zum Zweiradmechaniker oder zum Automechaniker ?

Was möchtest Du wissen?