Intelligente Stromzähler

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Du kannst an hand der verbrauchstwwerte vermutungen anstellen. aber nicht genau sagen, welches gerät wie viel strom verbraucht hat. das geht nur wenn du wirklich für jedes gerät einzelne zwischenzähler einbauen oder anstecken würdest.

ob es die waschmasschine ist, oder der staubsauger, der fernseher und vielleicht eine Lampe. das kann der stromzähler nicht wissen....

und selbst wenn es so wäre, dass man analysiren würde welches gerät gerade läuft. ich wüsste nicht wer mit diesen daten was anfangen könnte...

lg, Anna

ich wüsste nicht wer mit diesen daten was anfangen könnte...

Wir von der NSA wüssten schon etwas damit anzufangen - lieber zu viel als zu wenig wissen.

Yours sincerely,
Michael Rogers

2

Für normale Haushaltskunden machen elektronische Messsysteme - also ekektronische Zähler mit Fernkommunikation - keinen Sinn.

Die Bundesnetzagentur hat zwar für den Endkunden die Kosten mit 100 €/Jahr gedeckelt. Tatsache ist, die Technik ist deutlich teurer und jede Technik bedarf einer Wartung und Betreuung. das macht sich nicht von alleine.

Die Versorger selbst sehen die Angelegenheit skeptisch.

Elektronische Zähler mit Fernkommunikation sind aus meiner persönlichen Sicht akzeptabel bei

- RLM-Kunden

- Kunden, die größere Erzeugeranlagen wie Windräder, BHKW, Fotovoltaikanlagen betreiben (hier muss man je nach Netzsituation abschalten können).

- Kunden ab 20.000 kWh/a

Die zu schaffende Infrastruktur für elektronische Messsysteme  ist derart komplex, dass bestehende Kommunikationsnetze  der derzeitigen Kommunikationsanbieter hoffnungslos überlastet wären und zusammenbrechen würden, wenn ein flächendeckender Rollout bei allen Kunden - und seien sie noch so klein - erfolgen würde.

Derzeit wird von der Bundeswehr das Frequenzband 450 MHz bis 470 MHz geräumt und soll ab 2021 den Versorgern von der Bundesentzagentur zugewiesen werden.

In wieweit dadurch alle oder nur ein Teil der Probleme lösbar werden bedarf einer genaueren technischen Betrachtung.

Günter

Welche Geräte aktuell eingeschaltet sind, kann man natürlich nicht genau ermitteln, aber in vielen Fällen vermuten: Bei einer Leistung von 20 kW z.B. kann nur ein Durchlauferhitzer gerade in Betrieb sein. Wie oder warum sich davor jemand schützen sollte, weiß ich nicht. Meine Nachbarn wissen sogar, wann bei mir ein Licht brennt. Damit habe ich kein Problem.

Was tun bei Fremdabnehmer beim Stromzähler?

Folgendes Problem. Es geht um ein Einfamilienhaus wo 2 Parteien wohnen. Es sind 2 Stromzähler vorhanden. Erst jetzt nach 25 Jahren ist uns aufgefallen dass der Strom vom nachbarn über unseren Zähler läuft. bzw von meiner Mutter. Sie wohnt jetzt 25 Jahre dort und unser Nachbar seit ca 15 Jahren. Die gesamte Heißungsanlage und das Kellerlicht inkl. aller Kellerräume laufen über den Zähler unserer Mutter. Und unser Nachbar hat ein großes Kühlhaus. Das zieht ebenfalls einiges an Strom. Klar stellt man sich jetzt die Frage warum merkt man es jetzt erst? Ganz einfach, wir Kinder sind alle ausgezogen. Mit Strom waren wir alle nicht sparsam. Allerdings ist es schon seltsam dass man als 1 Mann Haushalt einen Berg an Strom verbraucht während ein 4 Mann Haushalt weniger verbraucht. Meine Fragen, wie kann man vorgehen? Was muss man machen und hat man eine Chance da vorzugehen? Es sind ja sogesehen über Jahre einige an Euros weggegangen auf Kosten meiner Mutter.

Vielen dank im vorraus

...zur Frage

Warum habe ich keinen Strom in der Wohnung?

Hallo!

Am Montag bin ich in meine neue Wohnung eingezogen und bisher habe ich noch keinen Strom! Woran kann das denn liegen? Die Sicherungen im Schaltschrank (ist in der Wohnung) sind alle auf "On" gestellt und der Stromzähler (im Keller) scheint für mich auch in Ordnung - jedenfalls hängt kein Zettel dran, dass er abgestellt/gesperrt wurde oder irgendeine andere Veränderung im Vergleich zu den Stromzählern für die anderen Wohnungen im Haus. Angemeldet bin ich bei den Stadtwerken auch...

Ich habe heute auch bei den Stadtwerken angerufen und die meinten, dass der Zähler von ihnen auch nicht abgeschaltet wurde sondern als "aktiv" im System ist. Trotzdem habe ich noch immer keinen Strom! Woran kann es denn nun noch liegen? Was kann ich noch machen (außer vom Vermieter einen Elektriker holen lassen)?

lg

...zur Frage

Wie kann ich überprüfen wann mein stromzähler zuletzt geeicht wurde?

Hallo ich bin im letzten Jahr hier eingezogen und mein Stromverbrauch soll und ca 3000 kW hoch gegangen sein. Habe mir den stromzähler angeschaut daber ist mir aufgefallen das an den plomben die Kennzahl 86 steht und das der stromzähler nachläuft. Danke im Voraus

...zur Frage

Hilfe: Deutlich zu hoher Stromverbrauch! Kann das stimmen?

Hallo! Meinem Freund und mir ist aufgefallen, dass unser Stromverbrauch sehr hoch ist im Vergleich zum letzten Jahr und / oder vielleicht auch Allgemein.

Zum Vergleich:

Zeitraum: 05.12.13 - 09.12.14 Verbrauch: 5.712 kWh

  • ca. 10-15 Jahre alter Kühlschrank
  • ca. 10 Jahre alte Waschmaschine
  • ca. 10 Jahre alter Trockner
  • ca. 10 Jahre alte Spülmaschine
  • im Sommer teilweise viel Klimaanlage benutzt (auch schon ein altes Schätzchen)
  • da wir beide eine lange Zeit Ausbildungssuchend waren, liefen unsere beiden PC's teilweise von morgens bis Abends

Zeitraum 10.12.14 - 02.12.15 Verbrauch: 6.058 kWh

  • ca. 10-15 Jahre alter Kühlschrank (wird endlich bald für ein A+++ Gerät getauscht)
  • neue Waschmaschine (A)
  • neuer Trockner (B)
  • neue Spülmaschine (A++)
  • im Sommer wenig Klimaanlage benutzt
  • Hauptsächlich läuft nur noch ein Computer den ganzen Tag, der andere nur ca. 4-5 Stunden am Tag (Außer am Wochenende)

Wie kann es sein, das trotz neuer Geräte und weniger Benutzung der PC's der Stromverbrauch höher ist???

Anmerkung: Es wurde am 23.05.15 ein neuer digitaler Stromzähler eingebaut.

Vom 24.05.15 bis 02.12.15 war der Verbrauch 3.052 kWh Gestern habe ich mal auf den Zähler geschaut und dieser zeigte ca. 6.300 kWh an.

Das wäre dann ja jetzt schon ein Verbrauch von 3.248 kWh im Zeitraum von 03.12.15 - 07.06.16 (also gestern). Was ja bedeutet das wir 3.248 kWh / 217 Tage = ca. 15 kWh pro Tag "ausgeben".

Erscheint das nur mir so hoch?

Ich hab schon fast das Gefühl, das wir noch jemanden mit bezahlen.... Haus ist 1952 gebaut, teilweise gibt es nicht mal eine Erdung bei uns in der Wohnung. Die Sicherungen könnten im Museum ausgestellt werden etc. Also diesem Haus traue ich - kurz gesagt - alles zu.

Es wohnen 4 weitere Parteien im Haus.

  • Eine ältere Frau + Tochter
  • Eine Frau
  • Ein Mann mit Sohn
  • Ein Pärchen

Wie finde ich jetzt heraus, ob das mit rechten Dingen zugeht? Eigentlich hofft man ja Strom zu sparen durch den Austausch alter Geräte... Ich verstehe nicht, wieso der verbrauch jetzt noch höher sein soll.

Der Stromzähler befindet sich im Keller hinter dickem Glas. Daneben sind auch die Zähler der anderen Mieter.

Hoffe auf Antworten!

Liebe Grüße!

...zur Frage

Welche Ursache könnte möglich sein, das ein 3 Pers. Haushalt, zarte 17 000 kw/h Strom verbraucht?

Hallo @ all! Wir suchen nach möglichen Ursachen, Fehlerquellen etc. pp für unsere exorbitante Stromabrechnung! Das Haus Bj. 2007, haben wir 2013 gekauft, der erste volle Abrechnungszyklus war also 2014 und lag mit 8000 kw/h auch schon deutlich über sogenannten Verbraucherrichtlinien für einen 3 Pers.Haushalt! Da es sich aber um ca. 250 qm Wohnfläche und Rollläden, Markise, Aussen,- und Gartenbeleuchtung (LED), Hoftor, Terrassenbeleuchtung über ein LCN Bus System elektrisch bedient werden und beruflich 2-3 PC's benutzt werden, haben wir diesen zwar doch relativ hohen Verbrauch, damit erklärt und erstmal so hingenommen! Hinzu kommen ja noch Waschmaschine, Trockner, Geschirrspüler mit normaler Nutzung. TV und DVD Player im Standbymodus. 3 Bewegungsmelder in verschiedenen Bereichen. Allerdings ist die kompl. Beleuchtung auf Niederstrom (LED) ausgelegt, Haushaltsgeräte relativ neu Energieeffiziens A++ bis A+++. Heizung über Wärmepumpe, wird aber seperat abgerechnet! ABRECHNUNG 2015 ... Liegt uns nun ein Abrechnung über einen angebl. Verbrauch von unglaublichen 17 000 kw/h vor !!! Nachzahlung 2800 € Wie soll ein derart hoher Verbrauch zustande gekommen sein??? Elektrische Geräte sind nicht hinzu gekommen, es hat sich also nichts verändert, ebenso unser tägl. Ablauf! Da wir nun anscheinend in der Beweißpflicht sind, suchen wir händeringend nach Erklärungen! Eine erste Prüfung der Stromzählers ergab leider kein Ergebnis, auf weitere Prüfergebnisse warten wir noch! Es ist zum ........! Hat irgend jemand vielleicht eine Idee oder kennt einen ähnlichen Fall, der uns evtl.weiterbringen kann! Welche Möglichkeiten gibt es ? Nach welcher evtl. Fehlerquelle müsste man suchen? Kann Strom einfach ins Nirvanaf fliessen??? Oder zapft uns da jemand Strom ab? Hinter unserem Garten steht auch so ein Stromhäuschen vom komunalen Stromanbieter!? Es geht nicht darum, sich vor einer Zahlung zu drücken, aber momenatan verbrauchen wir allein, ja fast so viel Strom wie die BASF ! Wir sind um jeden Tip oder Hinweiß dankbar! Im voraus schonmal vielen Dank!

...zur Frage

Intelligenten Stromzähler kaufen und einbauen lassen

Hola Forum-Amigos:

Um meinen Stromverbrauch besser kontrollieren zu können und den jährlichen kw-Verbrauch zu verringern denke ich daran meinen alten Stromzähler gegen einen modernen Stromzähler ( Smart Meter ) auszutauschen.

Wer hat hierzu Erfahrungen gemacht; wie hoch sind die entstehenden Kosten und wer darf die Auswechslung vornehmen ( Elektro-Firma ? )...?

Wohne in Berlin in einer mir gehörenden Eigentumswohnung.

Gracias für jede hilfreiche Rückäußerung; Gracias auch wenn mir eine geeignete Firma für den Einbau genannt werden kann.

un saludo a todos. El Bandolero.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?