Innere Erde/Regelung?

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Es gibt nur die Regelung, dass sich das Staatsgebiet so weit nach unten erstreckt, wie die jeweilige Nation dazu technisch in der Lage ist. Theoretisch also bis zum Erdmittelpunkt. Praktisch ja noch nicht.

Nach oben hin ist es übrigen ca. 100km, wenn der Weltraum beginnt.

Hatte ich mal irgendwo gelesen.

LinksGlobalist 06.07.2017, 10:53

Okay, demnach dürfte mich aber keiner Hindern, wenn ich mich irgendwo in einer höhle vergrabe:D

0
Alfco 06.07.2017, 10:54
@LinksGlobalist

Naja, es ist Staatsgebiet. Heisst nicht, dass es dir gehört ;-) Aber wenns dir Spass macht :-D

3

Dass einem Land der Boden darunter gehört, ist klar,

Damit beantwortest Du Dir die Frage doch selbst - es ist völlig egal wie weit nach unten Du graben würdest, Du darfst gar nicht erst anfangen.

Das Land der Erde ist komplett verteilt, es gibt keine besitzlosen Gebiete.

Wenn Du natürlich auf irgendeinem einsamen Atoll im Meer herumgraben willst oder in abgelegenen Teilen irgendeiner Wüste oder mitten in Sibiren wird das niemanden interessieren; die Frage ist, wie sinnvoll das sein soll und was das für ein unteririsches Reich sein soll.

LinksGlobalist 06.07.2017, 10:46

Damit beantwortest Du Dir die Frage doch selbst - es ist völlig egal wie weit nach unten Du graben würdest, Du darfst gar nicht erst anfangen.

Nein, tue ich nicht. Die Frage, wie weit geht das? Gibt es eine Karte? Müsste es doch geben, wenn alles verteilt und geregelt ist.

Wenn Du natürlich auf irgendeinem einsamen Atoll im Meer herumgraben willst oder in abgelegenen Teilen irgendeiner Wüste oder mitten in Sibiren wird das niemanden interessieren; die Frage ist, wie sinnvoll das sein soll und was das für ein unteririsches Reich sein soll.

Ich dachte alles ist verteilt ?Also gibt es Gebiete?

wie sinnvoll das sein soll und was das für ein unteririsches Reich sein soll.

Das lass meine Sorge sein. Ich kann dir aber versichern, das ist nicht so abwegig wie du vielleicht denkst.

0
dandy100 06.07.2017, 10:57
@LinksGlobalist

Doch, natürlich beantwortst Du Deine Frage selbst!

Du kannst in jedem Atlas die entsprechenden Hoheitsgebiete zu dem jedes Gebiet der Welt gehört, nachgucken -  es gibt kein Niemandsland, dass niemandem gehört und es völlig egal wie tief Du gräbst, Du darfst gar nicht erst anfangen.

Solltest Du das aber trotzdem in irgendeinem entlegenen Teil der Welt machen, heißt das nicht, dass das  Land dort keinem gehört sondern nur, dass es vermutlich niemanden interessieren wird.

Wenn Du da allerdings mit schwerem Gerät anrücken solltest, dann schon!

0
LinksGlobalist 06.07.2017, 11:05
@dandy100

Oukey, das ist halt finde ich, bedenklich. 

Denn, es ist undurchsichtig. Die Regierungen können da theoretisch machen was sie wollen - Eliten können sich nach unten absetzten, keine darf nachfragen, keine kann es prüfen. 

Danke jedenfalls, für die Antwort! 

Doch, natürlich beantwortst Du Deine Frage selbst!

Muss ich nochmals abstreiten. Vielleicht, einen Teil der Frage, aber sicher nicht die ganze;) Sicher.

0
dandy100 06.07.2017, 11:11
@LinksGlobalist

Die Regierungen können da theoretisch machen was sie wollen

Das ist ja wohl grundsätzlich immer und überall auf der Welt so oder war Dir das neu ;-)?

Regierungen können immer bestimmen, was mit ihrem Land geschieht - das ist der Sinn einer Regierung. Und für z.B internationale Gewässer bestimmen internationale Behörden, was dort geschehen darf und was nicht.

1
LinksGlobalist 06.07.2017, 11:12
@dandy100

Naja, nein, nicht neu.

Aber eben verbunden mit totaler (!)Tarnung. Ist schon eine Klasse fürsich.

0
Bellape 06.07.2017, 12:45
@LinksGlobalist

Wo siehst du denn eine totale Tarnung?

Ich denke jedem ist klar, dass die Erde unter Deutschland zu Deutschland gehört. Damit auch sämtliche Erde, nicht nur bis zB 200m oder sowas. Es gibt keine untere Grenze. Alles was hier ist, ist Deutschland. Alles was in 200m unter der Erde ist, ist ebenfalls Deutschland. Schluss aus

0
LinksGlobalist 06.07.2017, 14:21
@Bellape

Wo siehst du denn eine totale Tarnung? 

Ist das eine Scherzfrage? : D

Ich sehe sie eben nicht, und ich kann sie auch nicht sehen. Es KÖNNTE bereits ein unterirdisches Paradies vorhanden sein. Und wir, wissen nichts davon. Die Wahrscheinlichkeit, dein Glaube, ist etwas anderes - als die Tatsache, es könnte(!)

0
Bellape 06.07.2017, 21:02
@LinksGlobalist

"Es könnte" ist bei weitem keine Tatsache! Tatsachen sind dem Wahrheitsbeweis zugänglich, ein "könnte" ist eben genau das Gegenteil :D

Sorry, aber für deine Verschwörungstheorie gibts wirklich absolut kein Anknüpfungspunkt. Und wenn doch, dann lass ich mich gern eines Besseren belehren.

0
LinksGlobalist 07.07.2017, 10:30
@Bellape

"Es könnte" ist ganz klar und eindeutig eine Tatsache. 

Denn, du kannst ganz klar und eindeutig NICHT ausschließen, dass dem so ist. Dem nach ist KÖNNTE absolut voll und ganz eine nicht zu wiederlegende Tatsache!

Nenn es Verschwörungstheorie, dann nenn ich deine Aussage Naivitätstheorie;)

0
PatrickLassan 28.07.2017, 20:06
@LinksGlobalist

"Es könnte" ist ganz klar und eindeutig eine Tatsache. 

Das ist eine Vermutung, aber keine Tatsache.

"Es könnte auch unsichtbare rosafarbene Einhörner geben" ist ebenfalls eine Vermutung.

0

Ich bin mir sicher, dass, wenn sich die Möglichkeiten in ferner Zukunft auftun, Länder auch Anspruch unterhalb des Landes geltend machen, sofern daraus Profit zu schlagen ist. Aber ich denke nicht, dass sich jemand beschweren würde, wenn du in 20km tiefe ein Haus baust (abgesehen von sicherheit, bla bla). Abbau von Mineralien ist wieder ein Thema für sich, ich bin erst 13, hoffe trotzdem irgendiwe helfen zu können.

die Tiefe ist momentan noch unerheblich, da man ziemlich schnell die Erdkruste verlassen und mit dem geschmolzenen Gestein nichts anfangen kann. Ich glaube sogar, dass irgendwo geschrieben steht, dass ab einer gewissen Tiefe die Region als "internationale Gewässer" anerkannt ist.

Theoretisch müsste man sich die Ländergrenzen geradelinig zum Erdmittelpunkt denken, wenn es irgendwann notwendig sein sollte, diese Grenzen abzustecken. Genau so auch nach oben, bis die Atmosphäre endet. Alles darüber ist "internationales Gewässer"

LinksGlobalist 06.07.2017, 10:51

Okay, interessant. Hast du da vielleicht irgendwelche Quellen, oder Hinweise? würd mich sehr interessieren. 

Danke für die antwort jedenfalls!

0

Es gibt länderspezifische Gesetze, welche die Land- und Bodennutzung festsetzen. Je nach Bundesland ist das verschieden, aber idR abschließend geklärt. Du siehst, da besteht keine Gesetzeslücke. Selbst wenn du eine finden würdest, wäre die trotzdem von den Gesetzen umfasst, nur eben in analoger Auslegung.

Das Land im rechten Winkel unter der Erdoberfläche entspricht dem Grenzverlauf. Wer schräg bohrt um an z.B. Ölvorkommen von Nachbarländern zu kommen, handelt rechtswidrig.

Auch der Luftraum gehört den Staaten, deshalb braucht jeder Flieger ne Überfluggenehmigung.

Das würde so nicht funktionieren. Es gibt keine Möglichkeit, so wie in Filmen ein unterirdisches Reich zu schaffen, weil...
a) irgendjemandem gehört immer das Stück Erde über dir und somit auch dort, wo du bist.
b) Statisch gesehen es sehr unratsam wäre, größere Löcher in großen Tiefen zu erschaffen.

Wenn ich fragen darf: wie kommt man auf solche Gedanken..?

vinvinal 06.07.2017, 10:43

Ich denke jedoch nicht, dass es auf der Erde einen Fleck gibt, der nicht unter irgendeinem Schutz oder einer Regierung steht. Nichtmal die Antarktis. Jedenfalls nicht zwischen dem 60. und dem 90. Breitengrad.

0
LinksGlobalist 06.07.2017, 10:44

Das würde so nicht funktionieren. Es gibt keine Möglichkeit, so wie in Filmen ein unterirdisches Reich zu schaffen, weil...

Doch, sorry, aber ist nicht abzustreiten.

a) irgendjemandem gehört immer das Stück Erde über dir und somit auch dort, wo du bist.

Achso, ist das gesetzlich geregelt ? Wenn du eine Kugel nimmst, ist die Oberfläche NICHTS im vergleich zur Masse. Wie willst du regeln, was 5km unter dir los ist? Das kann genauso dir gehören, oder deinem Nachbarn. Auf jeden Fall, gehört das "Land" dem Land - die Frage, wo hört es auf.

b) Statisch gesehen es sehr unratsam wäre, größere Löcher in großen Tiefen zu erschaffen.

Ömmm...glaub du solltest dich bissl mit moderner Architektur, oder auch alter beschäftigen. Da geht so einiges;)

0
LinksGlobalist 06.07.2017, 10:49
@LinksGlobalist

Wenn ich fragen darf: wie kommt man auf solche Gedanken..?

Sie dürfen. Eigentlich ganz unspektakulär, bisschen lesen, bisschen nachdenken, nicht jeden Schwachsinn glauben.. dann wirds interessant in deinem Kopf;)

0

Man nennt es "Bergrecht".

Warum buddeln, wenn es auch einfacher geht? Du suchst doch anscheinend nur ein Gebiet, das zu keinem Staat gehört. Das einzige Gebiet außerhalb der Antarktis ist ein Streifen Land zwischen Ägypten und dem Sudan.

.Damit ist Bir Tawil neben dem Marie-Byrd-Land in der Antarktis
vermutlich das einzige Land-Gebiet auf dem Planeten Erde, das von
keinem Staat, sondern nur von unterschiedlichen Privatpersonen beansprucht wird und faktisch, wenngleich nicht notwendigerweise rechtlich, Niemandsland ist.

https://de.wikipedia.org/wiki/Bir_Tawil

PS: Wenn du unbedingt buddeln möchtest, wäre das dort auch möglich.

Was möchtest Du wissen?