Inkassokosten Schwarzfahren bezahlen?

8 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Die Inkassokosten sind überhöht und nicht gerechtfertigt! Auf keinen Fall zahlen! 60€ direkt an die Bahn und damit hat es sich.

LG ~TheMentalist

Ich: Die Inkassokosten sind zu hoch nach Gesetz.

Inkasso: Die Inkassokosten sind geltend sie müssen daher eine Summe von 0.00 Euro zahlen(darunter standen dann 60 Euro die halten einen für dumm).

Ich: In dem Brief steht das ich 0.00 Euro bezahlen muss wenn sie mir dies erklären werde ich zahlen.

Inkasso: Eingestellt

Leute ich war hart im Zahlungsverzug usw. Ihr müsst NICHT bezahlen wenn die Kosten zu hoch sind. Lasst euch nicht fertig machen!! Einschüchtern ist deren Geschäftsmodell!

0

Grundsätzlich ist es so das es nicht nur ein Brief schreiben ist fürs Inkassobüro, sondern den Auftrag annehmen, dir einen (oder mehrere) Briefe schreiben, ggf. Mahnbescheid beantragen, den Gerichtsvollzieher koordinieren, den Geldeingang überwachen und am Ende mit dem Kunden (die Bahn) abrechnen müssen. Du siehst also... es ist etwas mehr als nur einen Brief schreiben (wenn auch viel automatisiert geht). Klar ist es extra ärgerlich wenn man sofort nach dem 1. Brief zahlt, da stellt sich dann aber die Frage warum man es nicht vorher getan hat.

Rein rechtlich ist es so das bei Konzernen Gerichte die Inkassokosten
nicht stattgeben und niemand nur wegen den Inkassokosten klagen wird. Theoretisch könntest du drum rum kommen...

... ABER große Inkassobüros (Creditreform, Infoscore etc.) haben auch Bonitätsdatenbanken die von vielen Abgefragt werden. Zahlst du nicht schläft es warsch. ein, du hast aber ziemlich sicher sofern du nichts unternimmst einen Negativeintrag (nicht bei der Schufa sondern beim Inkassobüro selbst wenn sie so etwas führen). Und das kann in Zukunft Probleme bereiten. Man muss sich also immer die Frage stellen ob es einem das Wert ist weil es z.B. bei Handyverträgen oder Krediten zu Problemen kommen kann.

Dem Negativ-Eintrag kann man durch einen Widerspruch vorbeugen.

2
@franneck1989

Das meinte ich mit nichts unternehmen :). Einfach ignorieren führt dazu das so etwas passiert, man muss schon aktiv dem Inkassobüro widersprechen die Daten weiterzugeben UND (sofern eine eigene Datenbank vorhanden) die Daten zum zwecke der Bonitätsbewertung abzuspeichern)

0

Ich habe die 67 Euro bezahlt also die Hauptforderung.

An wen? Mit welchem Vermerk?

Aber ist das gerechtfertigt?

Ja und nein. Es ist zumindest nicht durchsetzbar. Der Höhe nach nicht und auch dem Grunde nach.

Inkasso trotz Widerspruch beim "schwarzfahren"?

Hallo!

Vor einigen Monaten (im Mai) wurde ich beim schwarzfahren erwischt, während ich mir einen Fahrschein gekauft habe. In Berlin ist das so, dass man erst in der Tram einen Fahrschein ziehen kann. Ich habe natürlich dagegen Widerspruch eingelegt, weil das kontrollieren während des Fahrkartenkaufs meiner Meinung nach reine Schikane ist.

Die erste Antwort von der BVG hat sich wenig auf den Sachverhalt bezogen und ich habe einen zweiten Widerspruch einegelegt. Darauf habe ich bisher noch keine Antwort erhalten, dafür aber ein Schreiben von einem Inkassounternehmen, das von mir 120 Euro haben will.

Was soll ich jetzt machen? Wenn ich das bezahle, gebe ich klein bei, oder? Oder muss ich sogar? Ich bin ein wenig ratlos. Vielen Dank für jeden Hinweis!

...zur Frage

Was denkt ihr über Inkassounternehmen bei Ebay käufen, hattet ihr schon eigene Erfahrungen damit?

Hallo, vor einigen Monaten habe ich mein altes Sofa auf Ebay verkauft. Ich war zu diesem Zeitpunkt im Umzug und habe vergessen die Rechnung an Ebay zu bezahlen. Die Mahnbriefe kamen in meiner alten Wohnung an und somit habe ich sie nicht gelesen.Die Hauptforderung an Ebay habe ich danach nachdem ich wieder Internet hatte bezahlt doch es war zu spät und Ebay hat ein Inkasso Unternehmen eingeschaltet.

Ich habe daraufhin im Internet recherchiert, ob ich diese Rechnung auch wirklich Zahlen muss, oder es nur eine Abzocke ist. Meistens habe ich sowas gefunden wie, dass Inkassounternehmen rechtlich nicht durchsetzungsfähig sind und dass Inkassounternehmen vor Gericht immer verlieren etc. etc.

Ich solle deswegen die Hauptforderung an Ebay bezahlen und die Inkassokosten nicht.

Vor kurzem habe ich nun einen Brief von Dr.dohr & Kollegen erhaltenm, indem sie mir mit einem Mahnbescheidsverfahren drohen und mir anbieten meine Rechnung Höhe von 39€ in 2 Monatsraten zu bezahlen.

Ich habe schon überlegt es einfach zu bezahlen damit diese Halsabschneider endlich ruhe geben. Was denkt ihr, hattet ihr schon eigene Erfahrungen damit?

...zur Frage

muss ich das inkassounternehmen bezahlen?

ich habe bei mawaju einen schneeanzug, kosten 59 euro, bestellt und vergessen zu zahlen...nach bereits 5 wochen hat sich domnowski inkasso gemeldet und möchte 72 euro an inkassokosten haben, für einen maschinell erstellten brief.... die haubtforderung habe ich an meinen gläubiger erstattet, muss ich das inkassobüro bezahlen? die inkassokosten sind ja teurer als der anzug, ist das rechtens?

...zur Frage

Stress mit Inkasso?

Hi. Ich habe am 27.5 ein Brief von einem Inkassounternehmen bekommen. Im Brief steht das die Hauptforderung mit Mahngebühren schon beglichen wurden was ich auch schon lange getan hab direkt an den Gläubiger. So nun steht da das ich die Inkassogebühren von über 40 Euro bezahlen muss obwohl ich die Hauptforderung am 11.5 bezahlt habe und in dem Brief vom Inkassounternehmen steht das diese erst am 22.5 beauftragt wurden. Was soll ich nun tun?

...zur Frage

Schwarzgefahren Inkasso - muss ich die Kosten bezahlen?

Letztes Jahr im September, als ich noch 17 war hatte ich meinen Schülerausweis vergessen und wurde prompt in der S-Bahn kontrolliert. Ich musste sofort aussteigen und meinen Ausweis vorzeigen. Die beiden Typen machten auch noch so ein paar schmierige Bemerkungen über mich. Dadurch bin ich damals auch zu spät zur Schule gekommen.

Jedenfalls habe ich dann die 60 euro nicht bezahlen können und ich bekam gleich eine Mahnung von Infoscore. Danach kam noch eine Mahnung und es wurde über 70 euro zusätzlich verlangt.

Dann habe ich da bei Infoscore angerufen und die Dame mit der ich gesprochen habe war sehr nett. Sie hat auch verstanden als ich sagte, dass ich noch zur schule gehe und soviel geld nicht habe. ich habe auch erklärt das ich nur den Fahrausweis vergessen hatte, aber das zählte nicht.

Jedenfalls hat mir die Dame dann etwas zugeschickt was ich unterschreiben musste wegen Ratenzahlung. Ich habe dann angefangen immer von meinem Taschengeld jeden Monat 5 Euro zu überweisen aber jetzt nach einem Jahr wo ich die 60 Euro bezahlt habe sind immer noch 258 € offen.

Und heute kam von einem Rechtsanwalt ein Brief wo ich gefragt werde wann ich endlich den Rest bezahle und der Rechtsanwalt hat nochmal fast 70 € genommen, so dass ich nun fast 328 € zahlen soll.

Was mir am meisten Angst macht ist, dass es ständig heisst es würde sonst der Gerichtsvollzieher vorbei kommen und dass es auch einen Haftbefehl geben kann.

Ich weis dass ich da eine Dummheit gemacht habe, aber ich wusste nicht, dass es soviel Geld kostet. Ich habe mir auch schon überlegt, dass ich als Kellnerin arbeite um die Schulden zu bezahlen, aber eigentlich muss ich mich auf meinen Schulabschluss konzentrieren.

...zur Frage

Rechnung vor Erhalt eines Inkassoschreibens bezahlt und nun?

Hallo ich habe ein Problem ich habe bei einer Shop Apotheke im Dezember bestellt und vergessen diese zu bezahlen. Ich habe eine Mahnung vom Januar in meinem Spamordner gefunden. Und habe diese gleich am 19.3 bezahlt. Am 21.3 kam dann der Inkassobrief habe bei dem inkassounternehmen bid Coburg angerufen und gesagt ich habe am 19.3 bezahlt. Die Frau sagte sie leitet das der Shop Apotheke weiter so jetzt die Überraschung der 2 Brief kam vorgestern und die wollen das ich die Kosten bezahle da mein Geld erst am 23.3 bei der Apotheke ankam. Jetzt meine Frage muss ich die Forderung bezahlen obwohl ich die Zahlung vor dem Brief getätigt habe und sogar dem inkassounternehmen einen Konto Auszug geschickt habe?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?