Informatikstudium, schwierig? braucht man Vorwissen?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet
Informatikstudium, schwierig ?

Ist halt viel Mathe und gehört deswegen definitiv zu den schwierigeren Studiengängen.

Jetzt frage ich mich ob man Vorwissen in Programmieren oder ähnliches brauchen kann

Ich muss den meisten hier Recht geben. Programmieren sollte man vorher schon können. Ich habe zwar nicht Informatik studiert, hatte aber bislang schon mehrere Programmiermodule in meinem Studium und konnte vorher diesbezüglich null. Wie in meinen bisherigen Erfahrungen in der Schule bzw. fast noch schlimmer konnte der Dozent uns das Programmieren absolut nicht beibringen. Die 2, die programmieren konnten, haben immer brav genickt und die Fragen beantwortet und alle anderen saßen verwirrt drin. Wir haben uns zwar durch Bücher, Internetforen und Gruppenarbeit über Wasser gehalten, aber ich würde nie im Leben behaupten, dass ich programmieren kann oder mir das Ganze sonst irgendetwas gebracht hat.

Ohne Vorkenntnisse bezüglich Programmieren wird es sehr schwer werden, solange Du Spaß an Mathematik und Logik hast, ist es aber machbar. Trotzdem ist es natürlich sehr viel besser, wenn Du bereits programmieren kannst, weil das etwas ist, das man nicht so schnell erlernt. Wenn Du grundsätzlich programmieren kannst, kannst Du schnell eine neue Sprache lernen, aber das Programmieren an sich lernt man nicht so schnell.

Warte doch erst einmal ab, wie es Dir in Deinem Abitur ergeht. Du wirst vermutlich in Mathematik und den naturwissenschaftlichen Fächern Leistungskurse belegen. Danach kannst Du vielleicht etwas besser einschätzen, ob Dir die Sache liegt, wobei die Mathematik im Studium etwas ganz anderes ist, als Schulmathematik. Aber wenn Dir Mathematik zum Beispiel jetzt schon keinen Spaß macht, wird das mit dem Informatikstudium nichts.

Ist es besonders schwierig? Nunja, es ist nicht einfach. Ich hatte einiges an Vorkenntnissen, habe vorher bereits jahrelang als Entwickler gearbeitet. Mir hat das Studium Spaß gemacht, trotzdem habe ich noch viel Neues gelernt. So soll es ja auch sein. Das Studium soll Dich ja fachlich weiterbringen. Grundsätzlich wird es Dir in einem Informatikstudium bezüglich der Mathematik nicht viel anders ergehen, als in jedem anderen natur- oder ingenieurswissenschaftlichen Studium auch. Die Grundlagen sind in diesen Studiengängen immer sehr ähnlich.

Ich persönlich finde, dass diese ganze Programmiergeschichte nicht zu einfach ist, man muss viel auswendig lernen und viel Weiterdenken ist gefordert. Wenn du ein Informatikstudium absolvieren möchtest, solltest du auf jeden Fall in den 2 Jahren zum Abitur einen Informatikkurs besuchen, denn ohne Vorkenntnisse wird es nicht einfach werden. Aber sonst noch viel Erfolg und viel Spaß, es wird dir bestimmt Spaß machen :)

Soziologie studium lohnt sich das?

Hey Leute,

ich will Soziologie studieren, jedoch habe ich im Internet gelesen, dass man damit kaum aussichten im berufswelt bzw Arbeitsmarkt hat. Stimmt das?

Gibt es hier Leute die Soziologi studiert haben? Wenn ja, als was kann man später arbeiten und wie sieht der verdienst in den Branchen so aus?

MfG

...zur Frage

Studium oder Ausbildung welche IT (Programmieren...) und Elektronik (Platinen löten...) beinhaltet?

Hallo, ich interessiere mich sehr für Informationstechnologie und auch sehr für Elektronik. Gibt es ein Studium oder eine Ausbildung die quasi beides kombiniert? Zum Beispiel wo man lernt eigene Elektro Geräte zu Bauen und dann zu Programmieren sowie wenn man Ingenieur und Informatik studiert. Um die Software zu programmieren und die Hardware zu erstellen.

...zur Frage

Ist das Informatikabitur bzw. das Informatikstudium schwieriger oder leichter als das Wirtschaftsabitur bzw. Wirtschaftsstudium?

Welches der Beiden Studiums ist einfacher? Ich kann nicht programmieren kenne mich nur mit Computerhardware aus. Ist das dann gut zu wählen oder eher nicht? Muss man in Wirtschaft viel auswendig lernen? Fängt man im Wirtschaft Abitur von Anfang an nochmals an? Fängt man im Informatikabitur von Anfang an auch an? Oder muss man Vorwissen mitbringen um bei BWL Oder Informatik den Überblick zu behalten? Danke im Voraus!

...zur Frage

Informatik Studiengänge ohne prozedurale programmierung?

Mein Freund studiert momentan Computer Science an der TUHH und hat letztens seinen letzten Versuch in der prozedurale Programmierung Prüfung geschrieben. Die Ergebnisse sind noch nicht da, er macht sich aber ziemliche Sorgen. Eine Freundin von ihm meint, dass man, wenn man nach nicht bestehen ein anderes Studienfach wählt, darf das misslungene Fach nicht dabei sein. Mein Freund möchte später aber unbedingt cyber security machen, muss also weiter in der Informatik bleiben. Welche Studiengänge gibt es in dem Bereich, ohne das Fach?

...zur Frage

technische studium?

Wdann man Elektrotechnik studiert kann man später im Bereich Maschinenbau Master machen

Und was sind die Verwandte Studiengänge

...zur Frage

Lieber Wirtschaftsingenieurwesen oder Wirtschaftsinformatik?

Hallo,

ein Kollege von mir möchte studieren, kann sich aber nicht zwischen Wirtschaftsingenieurwesen und Wirtschaftsinformatik entscheiden. Was würdet ihr ihm raten und warum?

Hab ihm gesagt, er soll lieber Wirtschaftsingenieurwesen studieren, jedoch hängt das klarerweise von ihm ab.

Vorteile als Wiing:

  • Man hat später einen Ing. Titel ;)
  • Der Beruf ist sehr gefragt und man kann in vielen verschieden Branchen einsteigne
  • Der Beruf ist sehr gut bezahlt
  • Man hat sowohl ein wirtschaftliches, als auch ein technisches Know-How
  • vermutlich wird man sich im Studium auch IT-Kenntnisse aneignen
  • Man kann später auch in die Steuerberatung einsteigen, was nach meiner Recherche bei Wirtschaftsinformatik nicht möglich ist

Was sagt ihr?

Lg

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?